Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3723
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 24. Jun 2016, 18:49

Am 16. Oktober 1989 stand die von INTERFLUG für die Stasi betriebene Tu-134A DDR-SDI auf dem Flughafen Nizza (NCE-LFMN).
Kennt jemand den Anlaß für diesen Flug nach Frankreich an die Côte d’Azur?
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3723
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 10. Aug 2016, 18:14

Ich habe die Antwort in der Ausgabe der Zeitung Le Monde vom 14. Oktober 1989 gefunden.

Demnach hatte die Regierung von Angola die Maschine mit Besatzung "gechartert", um zu politischen Konsultationen nach Frankreich zu kommen. An Bord des Flugzeuges war der angolanische Außenminister Pedro van Dunem Loy bereits am 12. Oktober in Paris eingetroffen. Am 13. Oktober flog er dann nach Nizza, um sich dort mit dem zairischen Präsidenten Mobuto in dessen Privatwohnung zu treffen. Am nächsten Tag ist dann auch noch der Chef der UNITA, aus London kommend, zu diesen Gesprächen gestoßen.

Daß Angola die DDR-Regierungsmaschine gechartert hat, stand nicht in Le Monde. Ich nehme es jedoch stark an, da das TG-44 u.a. auch den nikaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega auf seinen Staatsbesuchen befördert hat.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3723
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 10. Aug 2016, 18:20

Dieses Foto zeigt die Tu-134A DDR-SDI auf dem Flughafen Nizza.

Bild
DDR-SDI by Alan Bushell, on Flickr
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5481
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 10. Aug 2016, 20:14

War die SDI nicht dem MfS zugehörig?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 10. Aug 2016, 20:59

EA-Henning hat geschrieben:War die SDI nicht dem MfS zugehörig?

Ja klar, kleiner Lapsus oben. Es mußte natürlich nach "Interflug" aussehen (praktischer Genehmigungs-Hintergrund), wenngleich die Wartung natürlich durch IF geregelt war.
Alle Kennungen -SD * waren im regulären Bestand der Reg-Staffel / TG-44 und waren meines Wissens alle mit Zusatzbehältern ausgerüstet.
Die "-SDH" und "- SDI" im TG wiederum waren Mielke zugeordnet, insofern hast Du recht.

Übrigens, ein sehr schönes Bild oben , leider nicht in Farbe
Danke an KMS für die Recherche :-)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3723
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 11. Aug 2016, 00:05

Vielleicht war es ja auch nicht das TG-44, sondern die echte INTERFLUG, die die zumeist sinnlos herumstehende DDR-SDI für diese Sonderflüge nutzte.

Ein Zeitzeuge wäre jetzt nicht schlecht...
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 11. Aug 2016, 18:26

Kilo Mike Sierra hat geschrieben: ...
Ein Zeitzeuge wäre jetzt nicht schlecht...

Das ist das klassische Irritations-Thema. Die Aktendeckel - wer hat hat -wann -was geflogen, werden wahrscheinlich nie geöffnet, wenn es die überhaupt gibt. Somit wären Memoiren die wohl einzige Fundgrube...
Ich denke, Thomas ist hier tatsächlich nahe dran, denn die Stationierung der beiden Maschinen war permanent SXF (neben den drei IL-62 des TG), insofern muß ich mich korrigieren. "Halter" könnte damit die originäre IF gewesen sein, operativ unterstanden sie aber mit Sicherheit dem TG.
[-SDI seit 08/79 im Bestand - 04/81 erst die Umregistrierung "-SDI" - und nach der "Nizza-Aktion" dann 12/89 zunächst außer Dienst - 10/90 Umreg. in AOBS - und 12/90 als Letzte der 3 Ersten Maschinen zur Aeroflot CCCP 65607 - dann Komi - dann UralInteravia ...]

Ein anderes Moment waren die Vereinbarungen, daß die TG Besatzungen zum Lizenzerhalt -wenn notwendig- auf den IF Strecken eingesetzt wurden.
Ob das aber Ende ´89 noch eine Rolle gespielt hat, ist offen.

Liebe Zeitzeugen - wir würden gerne noch viel wissen wollen. War doch unsere Geschichte ...
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5481
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 11. Aug 2016, 18:51

Nach meiner Kenntnis war die Interflug tatsächlich Halter/Betreiber der beiden Flugzeuge. Das MfS war sozusagen Dauernutzer, heute würde man von Wetlaese sprechen. Operativ war möglicherweise das TH-44 zuständig. Der Tür vor dem Triebwerk nach zu Urteilen waren es ja Salon-Varianten TU-134AK.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 12. Aug 2016, 11:37

Die Modifikation /-AK ist korrekt, ursprünglich konfiguriert mit sogar 41 Sitzen. Heute wird man allerdings unter "Salonvariante" etwas anderes verstehen:
Kleine Abdrift dazu: Ich hatte -unter heutigem Gesichtspunkt- ´86 das einmalige Glück mit der NVA-186 zu fliegen. Ebenfalls /-AK und fast gleichaltrig mit der -SDI und in der Listenkonfiguration mit nur 34 Sitzen; meine aber, diese wurde modifiziert, also aufgestuhlt. In der Erinnerung ist mir lediglich die im vorderen Kabinenteil links befindliche 4-er Tischgruppe als Besonderheit. Den hinteren Teil weiß ich nicht. Soweit - Salon.

Was mich aber im Zusammenhang "Charter Nizza" auch interessiert, wäre der Streckenverlauf von SXF nach Südfrankreich. Hat jemand dazu Anhaltspunkte?
Gruß
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3723
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Tu-134A DDR-SDI in Nizza

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 12. Aug 2016, 12:14

Basierend auf dem Bericht in Le Monde würde ich als Streckenverlauf Paris - Nizza annehmen.

Es ist denkbar, daß der Außenminister mit der TAAG von Luanda nach Berlin flog und dann weiter mit der DDR-SDI nach Paris.
Eine Abholung mit einer IF-lackierten Maschine in Luanda wäre auch denkbar, aber der Aufwand erscheint mir sehr hoch zu sein.


So sah die kürzlich wohl verschrottete Maschine zum Schluß aus.

Bild
Tupolev Tu-134 RA-65607 UTair by Paul Middleton, on Flickr
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast