The Beauty and the Beast

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: The Beauty and the Beast

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 19. Mär 2017, 01:53

Ja klar fehlen noch die Mädels. Da sie nicht jeden Tag hier reinschauen, kann Heiko ihnen eine PN-Einladung schicken. Würde uns freuen.

Dann wollte ich, was nicht so einfach ist, meine Vorstellung zum Ranking abrunden.
Da habe ich hin- und her überlegt, denn es gab in SXF ein Rendevous mit der Beechcraft King Air 200 (der Air Provence Marignane), mit der sich im Weiteren unvergessliche Eindrücke ergaben. Im gleichen Atemzug sehe ich den Learjet vor mir. Aber beide spielen bei uns kaum eine Rolle, deswegen trenne ich mich von dem Gedanken.

Umso mehr denke ich in der vorherigen Kategorie noch an die ILJUSCHIN-62, allerdings mit einer Einschränkung: Diese lautet - den Punkt für die IL-62 gibt es ausschließlich im schicken INTERFLUG-Design.
Ergänzend schließe ich mich auch der Neuzeit an mit dem Airbus A-310, keine Frage.

In der Kategorie der kleinen Verkehrsmaschinen sehe ich eine JAKOWLEW-40 ganz vorn, denn sie Verbindet - was die anderen natürlich auch tun - aber auf eine ganz besondere Weise. Das soll das Bild illustrieren:
303848732 Jak-40.jpg


Zum Abschluß außerhalb der Wertung entsprechend der Vorgabe unbedingt erwähnenswert -
Der erste Transocean-Liner, der in Rekordzeit vom Reißbrett in die Montagehallen kam und der in Rekordzeit "flügge" wurde und seither Rekorde aufstellte:
Die Focke-Wulf 200 Condor Mit geschickter Bemalung eine Augenweide der Lufthansa (und anderer)
1280px-Focke-Wulf_FW_B_200_Condor.jpg
(als Modell aus https://en.wikipedia.org/wiki/Focke-Wulf_Fw_200_Condor )
Zudem motorisiert mit dem Brandenburgischen BRAMO 323 ~1000 PS (der spätere BMW).
Und wenn wir heute feststellen (müssen), seine Reko ist immens aufwändig und bestimmte Elemente sind überhaupt nicht nachbaubar - was haben damals die Ingenieure und Flugzeugbauer geleistet!

In der gleichen Kategorie der Nicht-Nachbaubarkeit sehe ich den LZ-127 "Graf Zeppelin".
Unter dem Kapitän Hugo Eckener gibt es 1931 einen Flug in die Arktis, bei welchem die Inselgruppen Nowaja Semlja und Sewernaja Semlja mit russischen Gelehrten kartographiert werden konnten. Höchst Eindrucksvoll!
Forum246.jpg

Diesen kompromißlosen Leichtbau in dem grandiosen Design mit motorischen Dauerläufern zu realisieren - den Hut kann man nicht tief genug vor den Konstrukteuren, Ingenieuren und handwerklich hochbegabten Mechanikern der damaligen Zeit ziehen.
Wenn man Element-Reste des Tragwerkes betrachtet, fragt man sich, wie habt ihr das nur geschafft. Heute undenkbar.
Deswegen der Ehrenplatz :-)
Ein Nachsatz
Manchmal sehe ich im Brandenburger Brand das "Tropical Islands" - und in diese großartige Luftschiffhalle hat man zur schnöden Belustigung Palmen und Plätscher hinein verfrachtet - für mich das schwärzeste Kapitel von Luftschifffahrt und Innovation in Deutschland überhaupt.
Es ist gut, das Hugo Eckener das nicht mehr mit ansehen muß.

Viele Grüße aus der konservativen Ecke >grins<
Rainer

Ergänzung zu weiteren Verweisen LZ-127 : viewtopic.php?f=101&t=2289 , viewtopic.php?f=31&t=676&p=5613&hilit=LZ+127#p5613
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3728
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 97
Kontaktdaten:

Re: The Beauty and the Beast

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 21. Mär 2017, 17:59

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Diese Erklärungen von Heiko gefallen mir.
Da werde ich meinen sehr nüchtern geratenen Beitrag wohl nachträglich noch einmal "aufbohren".

Ich habe meinen weiter oben stehenden Beitrag schon einmal etwas ausgebaut.
Weitere Ergänzungen folgen...
1 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: The Beauty and the Beast

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 25. Mär 2017, 00:43

Noch ewas für Heiko mit der Frage - braucht man hier neben der CPL / ATPL auch noch den Bootsführerschein/Kapitänspatent?

Ich sags vornweg, auch wenn ich Wassermann bin, der Start würde mich erhebliche Überwindung kosten. Und für alle, denen die nasse Vorstartlinie nichts ausmacht - Chapeau und deswegen ein Ehrenplatz
Be-200  1.png
Be-200.png
aus dem YT Video: https://www.youtube.com/watch?v=Wo3Xr5Fxsws
In der Hoffnung, das es drin keine nassen Füße gibt (auf den hinteren Plätzen)
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 456
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 49
x 39
Kontaktdaten:

Re: The Beauty and the Beast

Ungelesener Beitragvon heiko76 » So 26. Mär 2017, 00:58

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:In der Bemalung der INTERFLUG gefiel mir die Il-62 am besten.


Da stimme ich Dir zu ... die IF - Bemalung + IL-62 ist ein echter Eyecatcher

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:In der Kategorie der kleinen Verkehrsmaschinen sehe ich eine JAKOWLEW-40 ganz vorn, denn sie Verbindet


Das unterschreibe ich ungesehen. Hätte sich bestimmt auch damals in das Flottenkonzept weiterer und großer Airlines im NSW harmonisch eingefügt.
Aber die Vorbehalte für alles was aus dem "Osten" kommt war damals ein Hemniss und ist es stellenweise auch noch heute.

bluemchen hat geschrieben:Ich sags vornweg, auch wenn ich Wassermann bin, der Start würde mich erhebliche Überwindung kosten. Und für alle, denen die nasse Vorstartlinie nichts ausmacht - Chapeau und deswegen ein Ehrenplatz


Was ist das denn für ein krasses Maschinchen? Musste bei dem Bild ersteinmal sofort an das Caspian Monster denken.
Ist bestimmt ein komisches (wäre sofort bereit das mal zu erleben) Gefühl statt auf die RWY , ins Wasser zu rollen. Beeindruckend (lt. Video) ist der große Anstellwinkel beim Start, wenn man bedenkt das sie 12000 Liter Wasser aufnehmen kann. Ich frage mich wie sich das auf das Flugverhalten auswirkt mit der flüssigen Fracht.

VG heiko 76
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: The Beauty and the Beast

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 9. Sep 2017, 00:07

Am 06. September vor 80 Jahren - der Jungfernflug der FW-200 "Condor"

Ich hatte der FW 200 hier einen Ehrenplatz eingeräumt und deswegen denke ich, das Jubiläum gehört auch hierher.
Es gibt keine Maschine mehr und der Nachbau mit den geborgenen Resten aus dem Norwegischen Fjord soll in 3 Jahren dem Technischen Museum in Berlin übergeben werden.
Das wird ein Ereignis!

Am 6. September des Jahres 1937 startete ein viermotoriges Langstreckenflugzeug, das Geschichte schreiben sollte, zu seinem Erstflug., wie Austrian Wings in seiner Reportage schreibt
>>> https://www.austrianwings.info/2017/09/ ... er-condor/

"... Weniger als ein Jahr nach ihrem Erstflug, schrieb die Condor Luftfahrtgeschichte. Am 10. August 1938 hob die mit Zusatztanks gespickte Maschine mit der Kennung D-ACON um 20:05 Uhr in Berlin Staaken mit Flugkapitän Alfred Henke ... ab nach New York.
Flugzeit: 24 Stunden
FW 200.png
FW 200.png (219.75 KiB) 77 mal betrachtet
Q.: austrianwings-reportagen s.o.
>>> Hier die D-ACON bei ihrem Rekordflug im August 1938 erstmals über der US-amerikanische Küste.
Der Rückflug nach Tempelhof zwei Tage später.

Eine Reportage, die auch der hervorragenden fliegerischen Leistung der Besatzung und der technischen Zuverlässigkeit gewidmet ist
- absolut lesenswert
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast