40 Jahrestag der Tragödie am Flughafens Los Rodeos

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 467
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 52
x 42
Kontaktdaten:

40 Jahrestag der Tragödie am Flughafens Los Rodeos

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 27. Mär 2017, 19:13

Zwei Boeing 747 der Fluggesellschaften KLM und Pan-Am kollidieren auf Teneriffa. 583 Menschen kommen ums Leben.

Ein Rückblick auf das folgenschwerste Unglück in der Geschichte der zivilen Luftfahrt am 27.03.1977

Artikel zum Thema bei der "Zeit" (Bitte klicken!)
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: 40 Jahrestag der Tragödie am Flughafens Los Rodeos

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 28. Mär 2017, 12:56

Weiß jemand, ob die Terroristen gefaßt worden sind, die die Bombe auf dem Flughafen Las Palmas gelegt hatten?

Diese Verbrecher haben das Desaster auf dem Gewissen, indem sie so massiv in die Sicherheit des Luftverkehrs eingegriffen haben.
Das resultierende Chaos auf dem extrem überfüllten Flughafen Los Rodeos wird in dem ansonsten guten Artikel nicht beschrieben. Da nicht nur die Abstellplätze, sondern auch ein Teil der parallel zur Startbahn verlaufenden Rollbahn mit (viel zu großen) Flugzeugen belegt waren, war man gezwungen, Verfahren zu improvisieren und den Rollverkehr über die aktive(!) Startbahn abzuwickeln.

Eine Frau aus der KLM-Maschine überlebte als einzige, weil sie sich entschlossen hatte, in Los Rodeos von Bord zu gehen und nicht wie geplant nach Las Palmas weiterzufliegen.

0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste