Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 30. Okt 2017, 20:37

Bezüglich der Air Berlin - Pleite ist ja auch die Eurowings-Europe im Gespräch, die möglicherweise einen großen Teil der Air Berlin - Belegschaft auffangen könnte. Dabei kamen immer die recht negativen Arbeitsbedingungen zur Sprache. Beim Internetportal Austrian-Aviation-Net erschien heute ein offener Brief der der Eurowings-Europe-Belegschaft an die Air-Berlin-Kollegen

http://www.austrianaviation.net/detail/ ... index.html
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 495
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 60
x 50
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Di 31. Okt 2017, 00:13

Zurück aus DUS ... mit einigen Emotionen welche ich gerne noch in den nächsten Tage in Worte fassen möchte.
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 1. Nov 2017, 20:53

Die Probleme um die "Air Berlin" sind ja bekanntermaßen nicht einzigartig,

irgendwo las ich mal eine Analyse " ... dieses sei erst der Anfang eines Prozesses ...". Wir werden es verfolgen können.
In diesem Zusammenhang kann man sich u.a. die "Vim Avia" ansehen,
VimAvia.png
VimAvia.png (663.5 KiB) 714 mal betrachtet

dort geht das Tauziehen auch schon länger. Derzeit gipfelt es, daß Russlands Untersuchungsausschuß vorsätzlichen Bankrott untersucht, VimAvia einen Investor für die Wideraufnahme der Tätigkeit sucht, eben wegen finanzieller Problem ob des Mangels an Betriebskapital.
Aber auch VimAvia nur eine prekäre Gesellschaft neben geschätzten ~10 anderen, denen es nicht so gut geht (die um ein Überleben kämpfen müssen).
Das sei am Rande mal mit erwähnt, auch wenn es kein Trostpflaster ist
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Do 2. Nov 2017, 08:25

Bin Gestern mit der B747-400 DABVT Baujahr 1997 von Frankfurt nach Berlin geflogen. Für einen Monat soll sie einige Air Berlin Flüge abfangen.

Verschwörungstheorie: Air Berlin wurde "gegangen" um das Problem der Kapazität am BER zu lösen :)
Dateianhänge
B747-400 FRA A50.PNG
B747-400 EDDF-EDDT oder FRA-BER 17.15 Uhr mit 30 Minuten Verspätung
DABVT.PNG
Zuletzt geändert von Romeo Victor am Do 2. Nov 2017, 13:50, insgesamt 2-mal geändert.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 2. Nov 2017, 12:36

Dann habe ich Dich sogar gesehen!!!!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3934
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 2. Nov 2017, 14:04

Ich habe gerade einmal das Flugprofil für diesen Flug durchgerechnet. Nach dem Steigflug, sagen wir auf FL330 (33.000 ft), bleibt ja nichts für den Reiseflug übrig, weil sofort der Sinkflug eingeleitet werden muß.
Steigt man nur auf FL290, könnten immerhin noch ca. zehn Minuten Reiseflug herauskommen.

Der normalerweise unsinnige Einsatz einer 747-400 auf dieser Kurzstrecke hat wahrscheinlich besondere Gründe. Slots der Air Berlin noch nicht nzutzbar? Potentielle Air Berlin Passagiere können im regulären Lufthansa-Flugplan befördert werden?
Wer weiß es genauer?
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Do 2. Nov 2017, 14:28

Antwort: Die Paxe der AIR Berlin können zur Zeit in den Stoßzeiten nicht anders befördert werden. Es steht noch kein anderes Fluggerät zur Verfügung.
Also wir waren in FL310 unterwegs, Flugzeit war mit 55 Minuten angegeben. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren wir ca. 10 Minuten da oben.
Mein Headquarter ist nahe Frankfurt, in Langen. Hatte zufällig an diesem Tag eine Dienstreise und habe zufällig den Rückflug mit B747 gebucht. Leider fliegen sie nicht zu festgelegten Zeiten. Ich bin in diesem Monat noch 2x in Frankfurt und würde gern da nochmal einsteigen.
Dateianhänge
Monitor.PNG
0 x

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 495
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 60
x 50
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Fr 3. Nov 2017, 22:22

Eine gute Woche lang stehen die rot-weißen Flieger nun am Boden, das Ende war nicht überraschend sondern lange absehbar.

Ich möchte auch an dieser Stelle nicht die Diskussion des Für und Wider anheizen – jeder hat seine eigenen Gedanken zu dem Geschehenen.

Für mich ging am 27.10.2017 nicht nur eine Airline sondern irgendwie auch ein „guter Freund“ mit dem ich beruflich viele schöne Zeiten aber manchmal auch Tiefpunkte erlebt habe. Für all diese Augenblicke stehen stellvertretend die engagierten Mitarbeiter der Airline die bis zum letzten Moment irgendwie immer noch einen kleinen Funken der Hoffnung in sich trugen und für Ihre AIR BERLIN gekämpft haben. Als über meinen heißen Draht nach DUS einigen wage Informationen zum internen Abschied der letzten Flüge durchsickerten stand für mich auch kurzfristig fest nach Düsseldorf zu fahren und meinen ex – Kollegen der AB „Tschüss“ zu sagen.

Also ganz Flix eine Buchung bei einem bekannten Fernbusanbieter getätigt und in der Nacht vom 26/27 nach DUS gereist.

7:45 Ankunft Düsseldorf ZOB, mit der Bahn zum Airport und erst einmal das wichtigste –Kaffee – und dann meine direkten ex. Kollegen überrascht. - ach war die Freude groß – und alle fragten wann ich den endlich wieder anfange :-)

Den Vormittag verbrachte ich dann mit meinem Lieblingsdisponenten und Kamera bewaffnet in der näheren bis fernen Umgebung um eine wenig Schwermetall zu erlegen.

Der frühen Abend brachte ein bisschen Smalltalk in der Abflugebene mit den Mädels vom AB-Ticketing und diese Momente waren schon sehr emotional aber man war noch sehr gefasst.
Etwas später ging es dann auf die Terrasse die schon beachtlich gefüllt war .
20:50 sollte dann letztmalig eine Air Berlin planmäßig in Düsseldorf starten … ja auch hier wurde die Maschine vom AB – Staff auf dem Apron verabschiedet. Mit Delay wurde dann AB6454 gepusht und die Stimmung auf dem Vorfeld kippte und machte immer mehr den Eindruck das man sie nicht „gehen“ lassen wollte. Schon weit vor dem Pushback der AB hatte man die Etihad nach AUH vom Gate C40/C01 gepusht und stand rollbereit auf dem Vorfeld. War es gewollt vom Lotsen oder eine Geste der EY-Crew der Air Berlin den Vortritt zu lassen ist sicherlich Spekulation. Im Normalfall hätte Etihad den Vorrang gehabt aber man schob AB6454 vor die wartende A330 der Araber.

Die Rollfreigabe der Etihad wurde durch „Buh“ Rufe der AB-MA auf dem Vorfeld und Terrasse bekleidet. Emotional verständlich aber doch nicht wirklich fair.

Fortsetzung folgt ....
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Sa 4. Nov 2017, 15:59

Danke dir für deinen Bericht und eigenen Abschied von Air Berlin. Ich kann deine Empfindungen nachvollziehen, ich hatte diese beim Abgang der Interflug. Auch ich möchte hier kein Öl in das Feuer gießen. Es sind zwei Familien ausgelöscht worden, damals IF, heute AIR Berlin. Beide unter anderen Vorzeichen und beide mit anderem Ende. Es gibt einige Bücher ehemaliger IF Kollegen, meistens vom fliegenden Personal, die die damalige Situation beschreiben. Darin sehe ich einen wesentlichen Unterschied zu heute.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Mein stiller Abschied von Air Berlin ...

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 15. Nov 2017, 23:55

Air Berlin auch heute:
Maischberger im Ersten - jetzt 22:45 Uhr
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste