KLM-Flug KL868

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 450
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 47
x 36
Kontaktdaten:

KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 25. Sep 2017, 20:50

Auf dem KLM-Flug KL868 (KIX-AMS) durchgeführt mit eine B777-200 (PH-BQC) löste während des Steigfluges ein circa 1qm großes Teil der Aussenbeplankung.
Glücklicherweise für alle Beteiligten glimplich ausgegangen.

Allerdings wenn man sich auf der Seite Aviation Herald (Link zum Artikel) das zugehörige Foto anschaut, stellt sich mir die Frage wie sich ein so großes Teil lösen kann.
Die Nieten sehen aus wie sauber ausgebohrt, keine ausgefranzten/verbogenen Kanten was auf ein gewaltsames abreissen durch die Luftströmung schließen würde. (die untere leicht verbogene Kante würde ich mal dem Aufprall auf das Fahrzeug zuschreiben)
Es scheint sich ja nicht um eine Klappe oder sonstige zu öffnende Verkleidung handeln sondern meiner Meinung nach um eine Aussenteil der Aussenhaut. evt. ein Austauschteil welches schlecht oder falsch gewechselt wurde.

Natürlich muss man die Untersuchungen abwarten aber interessant finde ich die ganze Sache schon.

Was meint ihr dazu ?

VG Heiko
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3713
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 35
x 94
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 25. Sep 2017, 21:55

Dieses Teil wird nicht angenietet, sondern angeschraubt. Es soll zum hinteren Teil der rechten Spaltverkleidung zwischen Rumpf und Tragflügel gehören, aber so richtig zuordnen anhand von Fotos kann ich es trotzdem nicht.
Meist sind es Mängel bei der Wartung, wenn Flugzeuge solche abnehmbaren Teile verlieren.
Ob wirklich alle Schrauben vorhanden waren, wird die Untersuchung zeigen.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1687
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 25. Sep 2017, 22:04

Danach soll´s ein Stück Tragfläche -natürlich ein Stück aus der TF - sein, wie Du schon sagtest
http://www.aerotelegraph.com/teil-einer ... endes-Auto

Kommt so etwas öfter vor, sollte man schon stutzig werden. Auf der anderen Seite ist es aber auch sehr beruhigend, wenn das Design diverse Materialverluste locker kompensieren kann.
>grins<
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3713
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 35
x 94
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 25. Sep 2017, 22:20

Es gibt an den KLM 777 kein Teil der Tragfläche, das blau ist.
Aufgrund der Farbgebung kann das Teil nur vom Rumpf oder der Spaltverkleidung stammen. Da die Rumpfaußenhaut durchgängig eine tragende Konstruktion ist, halte ich es jedoch für unwahrscheinlich, daß das Teil zum Rumpf gehört.
Nach dem Ausschlußverfahren müsste das gefundene Teil dann von der Spaltverkleidung stammen.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 450
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 47
x 36
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 25. Sep 2017, 22:26

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Dieses Teil wird nicht angenietet, sondern angeschraubt.


Ah ok ... Danke für die Info. Ich war fest davon überzeugt das es sich dabei um eine Art Reparatur bzw. um ein aufgesetztes Teil auf einer beschädigte Aussenverkleidung gehört.
Solche "Pflaster" sind mir ab und an mal auf den Vorfeld aufgefallen und ich glaube die waren immer vernietet. Deswegen war das meine Vermutung.

Nun eine "eventuelle" fehlerhafte Verschraubung einer Verkleidung macht die Tatsache auch nicht besser und erinnert mich gerade ganz grob ein wenig an Flug BA5390.

Aber wie schon gesagt - warten wir auf die Untersuchung des Vorfalls.

VGHeiko
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 329
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 1
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Fr 29. Sep 2017, 14:24

.......und ich hatte gedacht, am nächsten Mittwoch in Ruhe von Zürich nach San Francisco (LX38) fliegen zu können. Mal einen neuen Vogel(für mich) auszuprobieren, und nun solche Info. Ein Vorteil ist, das blaue Teil kann bei der Swiss nicht abfallen :) .
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1687
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: KLM-Flug KL868

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 29. Sep 2017, 21:20

Romeo Victor hat geschrieben:.......und ich hatte gedacht, am nächsten Mittwoch in Ruhe von Zürich nach San Francisco (LX38) fliegen zu können. Mal einen neuen Vogel(für mich) auszuprobieren, und nun solche Info. Ein Vorteil ist, das blaue Teil kann bei der Swiss nicht abfallen :) .

Mit dem foren-eigenen Humor wollen wir Dir gern bestätigen - kein "Blaues" ... >grins<
und wünschen damit einen guten Flug
und denken - vielleicht gibt es mal einen Reisebericht dazu. Zu und mit dem neuen Vogel. Also, ich wäre sehr dafür. Laß uns einfach teilhaben

Schöne Grüße
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast