Der Blaue Planet und seine Menschen -

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3519
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 145
x 427
Kontaktdaten:

Der Blaue Planet und seine Menschen -

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 19. Jun 2020, 21:09

Ein philosophischer Gedankensplitter

"Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
Möge dieser ruinöse Spuk möglichst schnell vorbei sein."

Zitat Heiko:
Das wünsche ich mir auch aber die Luftfahrt wird nie wieder das sein was sie vor 2020 war
Ich befürchte das Flugreisen auf Kurz oder Lang immer mehr wieder ein Privileg für Besserverdienende werden.
Nicht nur das in dieser Hysterie wegen Corona einer Menge Airlines die Luft ausging und nun einige wenige die mit Staatshilfen künstlich am Leben gehalten werden nun in den kommenden ruhigeren Zeiten den Markt und die Preise bestimmen sondern auch ab dem Moment in dem COVID19 halbwegs aus den Köpfen der Menschen ist - wieder rebelierende Halbwüchsige auf die Straße gehen und ihre Parolen wie Flugscham und dergleichen schreien und die Politik in gewohnter Manier auf den Zug aufspringt und noch mehr Zwangsabgaben und Besteuerungen aus den Fingern saugt.

Aber das ist ein anders Thema welches wir gerne an anderer Stelle fortführen können.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es kommen einem unwillkürlich auch solche Gedanken:

Der Mensch auf dem Planeten - ist er Gast? Oder besser - ist er noch Gast? Käme die Erde Ohne vielleicht sogar besser aus?
Na gut, was wäre dann der Zweck der Erde ...
Überaus bedenklich aber ist doch
in der jungen Praxis, das Jeder zu jeder Zeit an jedem Platz dieser Erde sein kann, zu Land, zu Wasser, zu Luft (wie im All) und
dabei 24 Stunden täglich sich im Netz erreichbar macht, zum Zweck von Tätigkeiten rigoroser Unruhe (gegen die Natur) bis hin zum totalen Nichtstun (für die Natur).

Wo ist der Punkt, das Maß, ist es inzwischen eine Maßlosigkeit, die ein Homo Sapiens letztlich auf den Weg gebracht hat? Was oder wieviel Mensch hält der Planet noch aus, oder hat die Natur mit CV19 -spekulativ- ein (weiteres) Achtungszeichen gesetzt?

Wir produzieren Flugzeuge im Takt fast wie Brötchen. Die Aktivität im globalen Luftraum gleicht der Aktivität eines lokalen Ameisenhaufens. Letztere dabei ist gut ...
deswegen die andere Seite von CV19
kann man, der Mensch, wieder zur Besinnung kommen? Was ist das mit dem "vorbei" , soll heißen - alles wie vorher
oder braucht es auch neue Gedanken "zum Weiter"
auf dieser Erde, meine ich
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast