Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6196
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 866
x 120
Kontaktdaten:

Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 22. Jun 2021, 11:14

Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden-Klotsche wollen mehr Umrüstfrachter auf Basis gebrauchter Passagierflugzeug des Typs Airbus A330-200/300 bauen. Ausser in Dresden sollen die Flugzeuge auch in Asien und der USA umgebaut werden, meldet die Luftfahrt-Zeitschrift AERO. Die zwei am Flughafen Leipzig-Schkeuditz abgestellten A330-200 mit dem Kennzeichen V5-ANO und V5-ANP, bis vor kurzem im Dienst der insolventen Air Namibia, werden auch zu A330-P2F.

https://www.aero.de/news-40023/EFW-weit ... e-aus.html

https://www.aero.de/news-40003/A330-von ... htern.html
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Rexrsph2011
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 130
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 11:50
Postcode: 1445
Country: Germany
x 57
Kontaktdaten:

Re: Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

Ungelesener Beitragvon Rexrsph2011 » Mi 23. Jun 2021, 07:24

Ob die beiden A 330-200 in Leipzig wirklich zu DHl gehen wird in der Werft angezweifelt, da DHL bisher nur 300er genutzt hat.
1 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4728
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 276
x 382
Kontaktdaten:

Re: Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 24. Jun 2021, 19:45

Wie hat man bei diesem Frachterumbau das Problem gelöst, daß bei A330 (und A340) aufgrund des zu kurzen Bugfahrwerksbeins der Rumpf um ca. ein Grad nach vorn geneigt ist?

Dieser nicht horizontale Rumpf kann zu Beladungsproblemen führen, vor allem mit Paletten, wenn sie vom horizontal stehenden Palettenlader in den leicht abschüssigen Rumpf geschoben werden. Bei einer breiten Frachtraumtür kann das einen Höhenunterschied zwischen links und rechts von ca. 6 cm ausmachen, was zum Verkanten führen kann. Bei der A330-200F (Neubau-Frachter) wurde daher das Bugfahrwerk durch Tieferlegung verlängert - im Ergebnis recht unelegant, wie ich finde.
0 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6196
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 866
x 120
Kontaktdaten:

Re: Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 24. Jun 2021, 21:54

Die gleiche Frage flattert auch bei mir hinter der Stirn herum.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Rexrsph2011
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 130
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 11:50
Postcode: 1445
Country: Germany
x 57
Kontaktdaten:

Re: Die Elbe Flugzeugwerke wollen mehr A330-P2F bauen.

Ungelesener Beitragvon Rexrsph2011 » Fr 25. Jun 2021, 07:18

Das wurde schon mal hier erwähnt, die Neigung wird mit einem intelligenten elektrischen Frachtladesystem kompensiert... soll aber auch nicht ganz 100%ig überzeugen...sagt man

Hier mal die Ansicht des Frachtladesystems eines umgebauten A330 P2F / unten A330F von Airbus
A330F A330P2F.jpg
1 x


Zurück zu „Airbus A330“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast