Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 1. Nov 2009, 10:49

Ich habe mal ein wenig geblättert im Zwischennetz. Zum angesprochenen Vorfall fand ich das:
UNFALL Tu-134A Zahl 1904 in a / p "Schönefeld" November 22, 1977
November 22, 1977 Tu-134A Zahl 1904, die Zugehörigkeit zu einer / zum "Interflyug, Laufen Besatzung und / an, machte regelmäßige Flugverbindung Moskau - Berlin.
An Bord des Flugzeugs, wurden die Passagiere Regierungsbeamte aus der DDR und der Piloten-Ausbilder und / zum "Interflyug, betreutes Training der Besatzungen und / k in Moskau Sheremetyevo Flughafen.
TU-134A Zahl 1904 wurde mit einem ABSU-134 ausgestattet, um die Einhaltung der automatischen Ansatz für die II-te Kategorie der ICAO und der automatischen Rückzug der 2. Runde zu gewährleisten, wenn die Notwendigkeit entsteht.
Die Besatzung des Flugzeuges, einschließlich der Kommandant / s, nicht über ein Zertifikat für das Recht Produktionssystem ABSU-134 automatische Ansatz und Landung, und die meisten hatten keine Ausbildung Flüge in diesem System.
Gutes Wetter, ruhigen Flug.
In einem lebhaften Gespräch, das der deutschen Passagiere, der Pilot-Instruktor hvastnut geführt und beschlossen, seine Gelehrsamkeit auf dem Gebiet der automatischen Systemen Ansatz zeigen. Und, nebenbei bemerkt, sagte der Beamte, dass die Tu-134A, an dem sie fliegen, mit dem automatischen System ausgestattet, und es ist getroffen, um die Fahrgäste zeigen automatische Ansatz bei Annäherung an das Flugzeug zum / p "Schönefeld".
Auf der Ebene, nicht ein vernünftiger Mensch, der die Glut Prahlerei ein Fluglehrer und / k "Interflyug", sondern alle jubelten abgekühlt hätte, das ist alles sehr interessant und sie würden es begrüßen, wenn es konnte gezeigt werden, dass die automatische Ansatz ist.
Instructor Pilot im Cockpit und ging, und lud ihn zu führen, auf Wunsch der Fahrgäste, automatische System-Ansatz ABSU-134. Der Kommandant in / s, ohne eine Idee, eine automatische Teilnahme abgelehnt, aber der Lehrer überredete ihn, daß er neben ihm stehen wird und wird ihn bei der Durchführung der automatischen Ansatz zu unterstützen.
System ABSU-134 wurde aufgenommen und das Flugzeug nähert sich dem Flughafen "Schönefeld" mit ausgezeichneten Flugwetter unter Gleitpfad begann, um die automatische Ansatz durchzuführen.
Alles wäre schön gewesen, wenn der Kommandant / s nähert sich der Entscheidung (H = ZO m) nicht Angst. Nicht den Glauben an die Annäherung an die wohlhabenden Land im automatischen Modus, der Kommandeur der A / S hat beschlossen, schalten Sie den Autopiloten ist nicht "Mute" und unter einem scharfen Peitsche "zu sich selbst" (Rückzug aus dem Land). Nach Überwindung der Auswirkungen der Servos (schaltet den Autopiloten), Autopilot, wies der Kommandeur der Trägheit (unter einem beträchtlichen Winkel) Aufzug "auf sich." Das Flugzeug reagiert, um die Tonhöhe auf. Commander in / s das Lenkrad scharf gegeben "von selbst", was zu einem starken Rückgang der Flugzeuge mit ihrer späteren Auswirkungen auf die Start-und Landebahn geführt. Notwendigen Bestandsaufnahme der Höhe über die Durchführung einer solchen starken Schwankungen in der Flugbahn des Niedergangs war es nicht.
Starke Auswirkungen (High-Speed-Reduktion und eine größere Überlast - viel mehr akzeptiert) an die Zerstörung der Flugzeuge geführt.
Der mittlere Teil der Flügel war gebrochen und ein Teil der Flügel löste sich der überlebende Flügel der Flugzeugrumpf wandte sich wieder, und in diesem Upside-Down-Rumpf mit den Überresten der ein Flügel und ein Teil des Kiels bewegte sich auf dem Rollfeld.
Glücklicherweise sind die Passagiere und Besatzungsmitglieder auf Fraktur und Strömung auf der Start-und Landebahn nicht in Brand. Feuerwehr stellt sich nicht.
Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder, wenn, und wurden in ein Krankenhaus gebracht, kam aber mit Prellungen und ziemlich stark. Die Besatzung wurde mit schweren Prellungen im Beckenbereich ins Krankenhaus eingeliefert. Das Flugzeug ist völlig zerstört.
Hier ist eine tragikomische Vorfall ereignete November 22, 1977 auf dem Flughafen Schönefeld in der Hauptstadt der DDR - Berlin,
Das ist, was einen Mangel an Disziplin bei den Flug-und / zum "Interflyug.
Auf Materialien des Gesetzes den Vorfall.


Achtung - Maschinenübersetzung!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » So 1. Nov 2009, 19:36

Am 22.11.1977 war ich in Odessa mit D-CL, Landung in Schönefeld 13:09 Uhr...
kurz nach der Erdung von D-CM ... :-| schön der Reihe nach

1977
Im Juni werden die Flugzeuge DM-SCM und DM-SCZ für die Betriebserprobung CAT-II umgerüstet.. Dazu erhielten 6 Besatzungen eine spezielle theoretische und flugpraktische Ausbildung. In der Erprobung wurden 180 Trainingslandeanflüge und 120 Anflüge im kommerziellen Einsatz erbracht.

Am 23. November wurde durch ein schweres Flugvorkommnis die DM-SCM zerstört.

http://www.ddr-interflug.de/Geschichte/ ... taffel.htm

22. November, 23. November ??

22. Nov. :idea: aus dem Gedächtnis
0 x
Anfang sky
Endeground

Sigrid Klein
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 109
Registriert: Sa 11. Jul 2009, 13:25
Postcode: 16225
Country: Germany
x 29
x 1
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Sigrid Klein » So 1. Nov 2009, 20:17

Auf der Seite INTERFLUG.biz gibt es unter der Rubrik Flugunfälle ein Foto des verunglückten Flugzeugs DM-SCM (von Gerd
Ritter), sieht böse aus, es gab jedoch keinen Brand und keine ernsthaften Verletzungen -- Glück gehabt
0 x

Sadowa
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 940
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 21:05
Postcode: 12555
Country: Germany
Wohnort: Berlin-grünau near Zentralflughafen Berlin-Schoenefeld (SXF)
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Sadowa » So 1. Nov 2009, 20:23

http://interflug.biz/IF-Unfaelle/DDR-SCM_SXF_1.jpg

Das dort keine Todesfälle zu beklagen war grenzt schon faßt an ein Wunder.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » So 1. Nov 2009, 20:26

22.11.1977 TU-134A
DM-SCM Berlin-Schönefeld
(SXF)
RWY 25L

http://www.interflug.biz/flugunfaelle.htm

Datum ist also 22.Nov.
ja,ja, die CM lag kieloben -- da hatten die Schutzengel Großeinsatz ...
0 x
Anfang sky
Endeground

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 1. Nov 2009, 20:31

Sigrid Klein hat geschrieben:Auf der Seite INTERFLUG.biz gibt es unter der Rubrik Flugunfälle ein Foto des verunglückten Flugzeugs DM-SCM (von Gerd
Ritter), sieht böse aus, es gab jedoch keinen Brand und keine ernsthaften Verletzungen -- Glück gehabt



Immerhin war der Rumpf, oder ein Teil deselben noch lange in Berlin-Schönefeld vorhanden. DAs Bild ist von 1998!
Dateianhänge
DM-SCM_TU-134A_Interflug_SXF-18051998_Bild-1_F-Dorow_Web.jpg
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » So 1. Nov 2009, 20:39

Entsorgungsprobleme ? >> Bild

Sollte wohl mal für Übungen umgebaut werden.
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 1. Nov 2009, 23:20

Das war der glimpflichste, zugleich aber auch peinlichste Unfall der INTERFLUG.

Der Rumpf der Tu-134A DM-SCM war danach im Gebäude der Alten Passagierabfertigung (Ramp 1) aufgebaut und diente dem Evakuierungstraining durch die Abteilung Aus- und Weiterbildung Cockpit- und Kabinenpersonal des Betriebsteils Flugbetrieb. Aus der Not wurde halt kurzerhand eine Tugend gemacht.

Henning, bitte publiziere den Link zum Original-Artikel. Die maschinelle Übersetzung ist völlig unbrauchbar.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 2. Nov 2009, 00:02

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Bruchlandung TU-134A 1977 in SXF

Ungelesener Beitragvon Flugi » Mo 2. Nov 2009, 02:37

EDGE-Henning hat geschrieben:....
In einem lebhaften Gespräch, das der deutschen Passagiere, der Pilot-Instruktor hvastnut geführt und beschlossen, seine Gelehrsamkeit auf dem Gebiet der automatischen Systemen Ansatz zeigen. ...

Übersetze ich mals so:
Es wurde ein lebhaftes Gespräch mit den deutschen Passagieren und dem Pilot Instruktor geführt und beschlossen, eine Lehrvorführung auf dem Gebiet der automatischen Landesystems zu zeigen.

Steht die Frage, welche Besatzung und welcher Instrukteur unterhält sich mit den Passagieren über technische Einzelheiten der Flugdurchführung?
0 x
MFG Flugi

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Exupéry


Zurück zu „Flugunfälle & besondere Vorkommnisse bei der NVA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast