Unfall MIG21

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 478
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 55
x 48
Kontaktdaten:

Unfall MIG21

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Do 27. Aug 2015, 21:20

In der Community mit dem blauen Daumen tauchte heute dieses Foto auf.
(Ich verlinke es einmal in der Hoffnung das es auch für nichtangemeldete Besucher sichtbar ist).

Auf dem Foto ist eine (lt. Bildunterschrift) verunfallte MIG21 zu sehen welche mit ein Neubauhaus kollidiert ist.
Prinzipiell wäre es natürlich interessant zu wissen ob man hier näheres zu diesem Unfall weiss.

Jedoch wird die weitere Bildbeschreibung genutzt um die Verschwörungstheorie um den 11.09.01 weiter zu unterlegen.
Der Urheber des Beitrages möchte hier vermitteln das Flugzeuge eben "Häuser" nicht zum Einsturz bringen.
Fakt ist doch aber das nicht die Flugzeuge selbst das WTC zum Kollaps brachten sondern die Ermüdung des Materials durch den aus dem Aufschlag reslultierenden Feuer.
Es ist doch ein riesen Unterschied ob eine MIG21 mit knappen 9 Tonnen oder eine kurz zuvor gestartete und betankte Boeing 767 mit weit über 100 Tonnen Gewicht, egal ob Neubau oder Wolkenkratzer trifft.
Ich glaube es geht hier nur mit den wenigen angeblichen Fakten um eine unglaublich Like-Geilheit und auf diesen Zug werden wohl wieder viele aufspringen.

Der Link zum Bild --> Facebook
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 54
x 163
Kontaktdaten:

Re: Unfall MIG21

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 28. Aug 2015, 16:24

Nja klar, Cottbus. MDR hatte einen Film dazu, wir haben es im Forum, kuck mal nach.

---> übrigens wurde diese Wohnung wieder bewohnt. Wohnraum war ja knapp und dürfte heute noch existieren. Die Platten hat´s nicht gleich umgehauen
Eine Verknüpfung mit 9/11 ist natürlich Firlefanz, schon richtig festgestellt.
R.

>>> Hier ist die Diskussion: viewtopic.php?f=83&t=2319
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 478
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 55
x 48
Kontaktdaten:

Re: Unfall MIG21

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Fr 28. Aug 2015, 18:55

bluemchen hat geschrieben:Nja klar, Cottbus. MDR hatte einen Film dazu, wir haben es im Forum, kuck mal nach.


Asche auf mein Haupt ... logisch .. wenn nicht hier wo sonst findet man zu fast allen eine oder mehrere Information.
Muss zur meiner Schande auch gestehen das ich etwas faul war dannach zu suchen und eigentlich vielmehr verstimmt über diesen Menschen der das bei FB hochgeladen hat.
Im übrigen musste ich mich da auch schon belehren lassen ... Zitat "...Die Stahlträger und –bolzen können gar nicht geschmolzen sein, weil die Schmelztemperatur von Stahl mit 1500°C deutlich über der maximalen Brenntemperatur von Kerosin (800°C) liegt. Das ist ein Unterschied von 700°C!..".

Unbeachtet dessen das ich in meiner Antwort zu diesem Bild ja gar nicht erwähnt hatte das der Stahl im WTC geschmolzen ist sondern lediglich in der Strukur geschwächt wurde.
Oh ... ja wie konnte ich nur ...


Ach ich liebe Menschen die vor der Realität die Augen verschließen und sich ihre eigene Wahrheit auf biegen und brechen zusammenbasteln.
Wäre FB für mich nicht ein Ort, um meine durch den Job entstandene internationalen Freundschaften zu pflegen,hätte ich es schon längst wieder verlassen,bei der geballten Dummheit die einem da mittlerweile tagtäglich um die Ohren rauscht.


:wah:
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Unfall MIG21

Ungelesener Beitragvon Flugi » Fr 28. Aug 2015, 21:40

heiko76 hat geschrieben:....
Im übrigen musste ich mich da auch schon belehren lassen ... Zitat "...Die Stahlträger und –bolzen können gar nicht geschmolzen sein, weil die Schmelztemperatur von Stahl mit 1500°C deutlich über der maximalen Brenntemperatur von Kerosin (800°C) liegt. Das ist ein Unterschied von 700°C!..".
....


Jeder Feuerwehrmann weiß, unter Last verliert Stahl ab Temperaturen von 500 °C seine Festigkeit. Besonders für Stahlträger, die für die Statik eines Gebäudes eine gewichtige Rolle spielen, und ohne Hitze- und Feuerschutz ausgestattet sind, können Brände eine verheerende Wirkung haben.
0 x
MFG Flugi

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Exupéry

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 478
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 55
x 48
Kontaktdaten:

Re: Unfall MIG21

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Fr 28. Aug 2015, 23:00

Flugi hat geschrieben: Besonders für Stahlträger, die für die Statik eines Gebäudes eine gewichtige Rolle spielen, und ohne Hitze- und Feuerschutz ausgestattet sind


Ja, genau so ist es, ich habe mal ein paar Jahre als Trockenbauer ausgeholfen. Da haben wir Stahlträger mit knapp 5cm starken Brandschutzplatten verkleidet. Wenn ich mich recht erinnere waren bei normalen Türstürzen eine Brandfestigkeit von 90 Minuten vorgegeben, für die Hauptstruktur in einem Hochhaus ala WTC wird die Anforderung weitaus höher sein. Aber sobald diese schützende Hülle ( wie Bsp. durch den Einschlag der Flieger im WTC) fehlt ist ein Stahlträger einfach das schwächste Glied in der Kette.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev


Zurück zu „Flugunfälle & besondere Vorkommnisse bei der NVA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast