IL-62 DDR-SEG IN STÖLLN BESCHÄDIGT

Das sowjetische Gegenstück zu den westlichen Typn Boeing 707, Douglas DC-8, Convair 880/990 Coronado und Vickers VC-10.

Moderator: Kilo Mike Sierra

il62flyer
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 205
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 00:48
Postcode: 15344
Country: Germany
x 17
Kontaktdaten:

IL-62 DDR-SEG IN STÖLLN BESCHÄDIGT

Ungelesener Beitragvon il62flyer » Di 28. Aug 2012, 14:06

Einen bitteren Nachgeschmack hatten die diesjährigen Deutschen Juniorenmeisterschaften im Segelflug 2012, die am Fuße des Gollenbergs in Stölln ausgetragen und vom dortigen Flugsportverein Otto Lilienthal Stölln/Rhinow e.V. ausgerichtet worden sind. Im Zuge der Abschlussfeier und stattfinden Party haben sich vermutlich einige der dort teilnehmenden und vermutlich unter Alkoholeinfluss stehende Teilnehmer auf dem Weg zur IL-62 gemacht und haben sich unerlaubten Zutritt auf das Gelände verschafft, auf dem die SEG abgestellt worden ist. Mittels einer Hebebühne, die erst einmal unter enormen Kraftaufwand an den Flieger verbracht worden ist, wurde dann die linke Tragfläche erklommen, die dabei beschädigt worden ist. Im weiteren Verlauf geht man von den bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass die IL-62 durch massive Krafteinwirkung (vermutlich Springen auf die Tragflächen) in starke Schwingen versetzt worden ist. Umgestürzte Monitore und Ausstellungsexponate der neuen INTERFLUG-Ausstellung im Inneren, sowie auch zerbrochenes Geschirr zeugten am nächsten Morgen davon. Als Triumph ihrer "Glanzleistung" wurde durch die Täter zudem auf dem Rumpf, der auch bestiegen wurde, eine Fahne angebracht. Der Betreiber und Eigentümer der SEG, der Otto Lilienthal Verein Stölln e.V. beziffert nach vorsichtigen ersten Angaben den sichtbaren Schaden auf ca. 2000 Euro. Nicht berücksichtigt sind dabei eventuelle Beschädigungen im Bereich der Tragflächen und des Rumpfes die nicht sichtbar sind, aber Auswirkungen auf Struktur und Tragfähigkeit der Zelle und anderer Baugruppen haben könnten. Ein entsprechender Appell der Ausrichter als auch durch das zuständige Ordnungsamt an die Teilnehmer der Meisterschaft, sich ihrer Verantwortung zu stellen blieb bisher ohne Ergebnis. Aus diesem Grund hat sich der Vorsitzende des Otto Lilienthal Vereins entschlossen, diesen Starftatbestand des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung zu Anzeige zu bringen. Ermittelt wir vorerst gegen Unbekannt.

www.otto-lilienthal.de

KOMMENTAR: Sollte dem so sein, dass die vermutlichen Täter wirklich aus den Reihen der aktiven Teilnehmer der Segelflugmeisterschaft stammen und somit auch aktive Flieger sind, dann habe ich nur Unverständnis dafür übrig, zu welch einem SCHWACHSINN! die Enkel Lilienthals in der Lage sind!
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 263
x 34
Kontaktdaten:

Re: IL-62 DDR-SEG IN STÖLLN BESCHÄDIGT

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 28. Aug 2012, 15:14

Also, hier kann man sich nur wünschen, dass man hier nicht nur die Täter stellt, sondern das auch tatsächlich etwas passiert.

Nur ein kleines Beispiel:

Mein Sohn wurde in der alten Schule gemobt und wir haben ihn nun an eine andere Schule eingeschrieben. Die Täter waren 8.Klasse, aber bereits 16, 17 Jahre alt. Das ging soweit, das mein privater PKW 3 mal stark mit einbem scharfen Gegenstand zerkratzt wurde. Die Kostenvoranschläge beliefen sich jeweils auf 1200 bis 2000 Euro.

Der letzte "Anschlag" war vor einem halben Jahr. Vor wenigen Wochen kam ein Brief der Staatsanwaltschaft. "Da durch das Jugendamt bereits erzieherische Massnahmen ergriffen wurden, wird von einer weiteren strafverfolgung abgesehen und das Verfahren eingestellt.

Ich bitte um nachsicht, das ich dieses beispiel hier so einfüge, aber ich möchte zeigen, was höchstwahrscheinlich zu erwarten ist.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: IL-62 DDR-SEG IN STÖLLN BESCHÄDIGT

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 28. Aug 2012, 15:39

Mit der auf dem Rumpf angebrachten Fahne eines bestimmten Bundeslandes wurde von den Tätern immerhin eine gut verwertbare Spur gelegt. Da braucht die Polizei vielleicht nicht einmal die Fotos von der Veranstaltung zu sichten, um den Kreis der Verdächtigen drastisch einzugrenzen.

Alkohol macht Intelligenz nicht nur hörbar, sondern auch sichtbar.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

Stölln89
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 220
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:04
Postcode: 14612
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: IL-62 DDR-SEG IN STÖLLN BESCHÄDIGT

Ungelesener Beitragvon Stölln89 » Di 28. Aug 2012, 21:43

Oh man, das habe ich noch gar nicht mitbekommen.
Das wollen Flugsportfreunde sein ? Solche Vollpfosten müsste man sofort vom Flugsport ausschließen. Und danach zu einer Strafe verknacken, unglaublich.
Da werde ich wohl noch, bevor die Saison vorbei ist, nochmal nach Stölln fahren und mich vot Ort erkundigen.

Gruß Marco
0 x


Zurück zu „Iljuschin IL-62“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste