Die IL 62 am Gollenberg

Das sowjetische Gegenstück zu den westlichen Typn Boeing 707, Douglas DC-8, Convair 880/990 Coronado und Vickers VC-10.

Moderator: Kilo Mike Sierra

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Do 15. Mai 2008, 19:42

Ich hab mal den Lilienthal Verein (http://www.otto-lilienthal.de/thema/aus ... index.html) mit der Bitte, die Geschichte zu diesem Ereigniss hier zu posten, angeschrieben. :-)
0 x

DDR-WMK
x 2

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-WMK » Do 5. Jun 2008, 10:06

In der der heutigen Ausgabe der " Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ) " ist ein schöner Bericht über Herrn Kallbach , auch über das Unternehmen " Stölln " .
Anlass des Artikels ist , daß Herr kallbach heute vor 50 Jahren seinen ersten Flug machte und der fand in Brandenburg/Havel , Flugplatz Briest , mit einer AN - 2 statt !
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 9. Jun 2008, 11:03

guido1m hat geschrieben:Ich hab mal den Lilienthal Verein (http://www.otto-lilienthal.de/thema/aus ... index.html) mit der Bitte, die Geschichte zu diesem Ereigniss hier zu posten, angeschrieben. :-)


Hier ist die Antwort:

Sehr geehrter Herr Mittag,

die Landung der IL 62 erfolgte am 23.10.1989, um 13.03 Uhr. Das
Genehmigungsverfahren lief über die Interflug der DDR und die Landung der
Maschine kostete, weil die Vorbereitung der Landung 3 mal organisiert wurde,
rund 100.00 Mark der DDR. Der Flugkapitän H.-D. Kallbach hat 2007 ein Buch
geschrieben, dass Sie bei uns für 22,90 € zuzüglich Porto erwerben können.
Darin sind unter anderem die Vorbereitungsarbeiten der Landung beschrieben.
Die Dinge, die vor Ort zur Vorbereitung der Landung geplant wurden, werden
zur Zeit durch Zeugenbefragungen ermittelt.

Die IL 62 ist ein Tourismusmagnet, wir haben jährlich ca. 20.000 Besucher.

Wenn Sie nähere Einzelheiten wissen wollen, müßten wir uns über ein Honorar
unterhalten.

Mit freundlichen Grüßen


Horst Schwenzer
Vorsitzender OLV
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 9. Jun 2008, 11:21

Ja, Umsonst gibts hier nix mehr :-)

Enthusiasten gibts nur noch wenige. Ein Grund, warum es ernsthafte Internetseiten kaum noch gibt. Und aufgrund der Rechtslage, der verworrenen Copyright-Fragen, des Persönlichkeitsschutzes und des Geheimnisschutzess sowie letztendlich der Kohle werden auch die wenigen lesenswerten Seiten irgendwann den Hahn zu.

Seitdem der Kommerz das Internet komplett übernommen hat, ist es für ensthaften Mitmenschen keine Alternative mehr.

Ist zwar sehr abschweifend, aber treffend. Wenn man solche Antworten, wie oben z.B. erhält, fragt man sich schon, warum man sich Mühe gibt und warum man das Tut. Ich denke, es ist ergiebiger, die Tapete zu wechseln oder Flugmodelle zu Basteln.....
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 9. Jun 2008, 11:26

Ich kann ja mal mit dem Klingelbeutel hier im Forum rumgehen und fragen, ob jemand was dazu beisteuert :roll:
0 x

DDR-WMK
x 2

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-WMK » Mo 9. Jun 2008, 14:01

Hallo Guido !

Erstmal alle Achtung für Deine Mühe und Ausdauer !
Aber dann ist es eben mal wieder so wie es in dieser Gesellschaft ist - ohne Kohle geht hier gar nichts !
Schade , dabei sollte sich doch auch solche Leute wie in Stölln doch freuen , daß es Foren gibt die sich mit Ihnen befassen und somit , wenn vielleicht auch nur gering , Werbung machen .
Naja.............. :evil:
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 9. Jun 2008, 14:13

DDR-WMK hat geschrieben:Schade , dabei sollte sich doch auch solche Leute wie in Stölln doch freuen , daß es Foren gibt die sich mit Ihnen befassen und somit , wenn vielleicht auch nur gering , Werbung machen .
Naja.............. :evil:


Ja, genau das hab ich mir auch gedacht. Ich hätte auch nicht gedacht, das der Vorsitzende soeines Vereines mit mir über Honorar reden will, damit er mir was erzählt. Gut, das ich soein netter Mensch bin :roll:
0 x

DDR-WMK
x 2

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-WMK » Mo 9. Jun 2008, 14:29

guido1m hat geschrieben:Ja, genau das hab ich mir auch gedacht. Ich hätte auch nicht gedacht, das der Vorsitzende soeines Vereines mit mir über Honorar reden will, damit er mir was erzählt. Gut, das ich soein netter Mensch bin :roll:



..... man darf wirklich nicht darüber nachdenken ! Traurig , traurig diese Zeit ! :?:
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3954
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 9. Jun 2008, 17:40

guido1m hat geschrieben:Hier ist die Antwort:

Sehr geehrter Herr Mittag,

...

Wenn Sie nähere Einzelheiten wissen wollen, müßten wir uns über ein Honorar
unterhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Horst Schwenzer
Vorsitzender OLV

Der Otto-Lilienthal-Verein Stölln e.V. ist nicht nur der Eigentümer eines "ehemaligen Passagierflugzeuges" :lol: , sondern auch ein gemeinnütziger Verein, wie man in seiner Satzung nachlesen kann.
Vielleicht ist der Verein gar nicht der richtige Ansprechpartner, denn er hat sich erst 1990 gegründet, d.h. ca. ein Jahr nach den fraglichen Ereignissen.

Es ist gut möglich, daß Herr Schwenzer annahm, er solle einen detaillierten Artikel zur Publikaton auf einer Website schreiben. Anderenfalls wäre die Sache einigermaßen peinlich.

Irgendwie ist das so, als ob ich in einem Dorf den Vorsitzenden des Heimatvereins nach der Geschichte der Dorfkirmes frage und der mir nur gegen Bezahlung antworten will.
'Ein oder zwei Bier...ja sehr gern, aber gegen Honorar...wie bitte...nein danke. Verkaufen sie ihr "Herrschaftswissen" an jemand anders.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die IL 62 am Gollenberg

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 9. Jun 2008, 18:29

Es ist gut möglich, dass Her Schwenzer annahm, er solle einen detaillierten Artikel zur Publikaton auf einer Website schreiben. Anderenfalls wäre die Sache einigermassen peinlich.


... zu dem Ergebniss bin ich auch gekommen....

Ein oder zwei Bier...ja sehr gern,


Gute Idee,

dann werd ich mich jetzt mal selber honorieren :-D

PROST
0 x


Zurück zu „Iljuschin IL-62“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste