IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Das erste 4-motorige Flugzeug in der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 21. Dez 2017, 14:31

Derzeit gibt es Probleme.

Die aus der DDR-STG auszubauenden Triebwerke kommen nicht durch den russischen Zoll. Hintergrund ist, dass es zu den Triebkwerken nirgends Papiere gibt. Hat jemand eine Idee, wo sich diese befinden könnten?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

il62flyer
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 205
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 00:48
Postcode: 15344
Country: Germany
x 17
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon il62flyer » Fr 22. Dez 2017, 01:34

Guten Abend nach ERF, eure Anfrage gelangte auch zu interflug.biz und beschäftigt dort natürlich auch die ehemaligen Kollegen. Bzgl. der gewünschten/gesuchten Papiere würde es an ein Wunder grenzen, wenn diese auftauchen würden. Sämtliche Aktenbestände der Interflug und ihrer Liquidation befinden sich im Bundesarchiv. Allerdings muss dazu angemerkt werden, dass es im Archivmaterial nur eingeschränkt technische Unterlagen: sprich konkrete Lebenslaufakten zu den Flugzeugen IL-18 und entsprechenden Triebwerken gibt. Das hat u.a. hauptsächlich den Grund, das sämtliche technische Dokumentation im Zuge der Veräusserung der Interflug-Flotte an die neuen Eigentümer überging. Hinsichtlich der Maschinen die vor der Liquidation überführt und ausser Dienst gestellt worden sind wie die STG müsste zumindestens ein Teil der technischen Dokumentation an den Flughafen ERF übergeben worden sein. Hier wäre der Ansatz: Wer war zu diesem Zeitpunkt in "Amt und Würden"? Wer hatte die Abstellung und Konservierung der STG damals betreut? ...aber ich gehe davon aus, dass ihr schon versucht habt diese Quellen entsprechend abzuschöpfen. Aus eigener Erfahrung kann ich nur hinsichtlich der SEG sprechen, denn in diesem Zusammenhang habe ich auch im Bundesarchiv recherchiert. Leider auch nicht mit dem gewünschten Erfolg. Folgende Unterlagen sind im Bundesarchiv verfügbar, die für euch einen mögliche Rückschluss zuließen:

DM 104/1003


Flugzeug IL-18
Enthält:
Bericht über eingebaute Stewardessensitze, 25. Aug. 1960;
Gestell für Container vordere Garderobe, 1966;
Schutzbelag für Titanblechring Spaint. 3 Triebwerkgondel 1964;
Sichtprüfung, Defektation, Bauteile;
Kühlmitteleinbau 1966;
Prüfberichte 1966-1988;
Resümee als Frachtflugzeug, 1969;
Flugzeughandbuch FZ4, 18. Aug. 1983;
Technische Anweisungen, 1987;
Flugbetriebsdokumentation Verkehrsflug;
Flugzeughandbuch FBH, Feb. 1976
Lagerungsort
Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde
1960-1988

DM 104/2571


Nachweisführung der Luftfahrttauglichkeit von Verkehrsflugzeugen
Enthält v.a.:
Untersuchung von Unzulänglichkeiten;
Erfüllungsstand der zur Wiederherstellung der Ordnung in der Nachweisführung
Lagerungsort
Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde
1962-1973

DM 104/819

Triebwerk AI-20 A
Enthält v.a.:
Leistungskarten;
Prüfberichte;
Aktennotizen
Lagerungsort

Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde
1963-1966

DM 104/1038


Flugzeug IL-18 und IL-18 D
Enthält v.a.:
Wartungsdokumentation der Flugzeuge DM-STH, DDR-STD,
DM-STN und DDR-STK;
Reparatur IL-18 "DDR-STN";
Außerdienststellungen von Luftfahrzeugen;
Entwurf eines Vertrages über die Vercharterung eines IL-18 Flugzeuges;
Übernahme des Messflugzeuges IL-18 "DDR-STP" in die Grundfonds der materiell-technischen Territorialstruktur
Enthält auch:
Sicherheitshinweise für Passagiere der Flugzeugtypen IL-18, TU-134 A und IL-62 M
Aktenführende Organisationseinheit
INTERFLUG.- Technik
Lagerungsort
Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde
1964-1991

DM 104/1002

Betriebs- und Wartungsvorschriften der IF
Enthält:
Verarbeitungsvorschrift für Klebstoffe und Dichtmittel am Luftfahrtgerät (1989);
Wärmebehandlungsvorschriften von Luftfahrtstählen (1975);
Austauschbarkeit von Betriebsstoffen für Flugzeuge auf internationalen Linien (1969);
Vorschrift über prüfpflichtige technologische Verfahren bei der Herstellung, Instandsetzung und Instandhaltung von Luftfahrtgerät (1974);
Schadensbehebung nach Einwirkung von Betriebsstoffen und Spezialflüssigkeiten auf Flugzeugteile (1967);
Konservierung von pneumatischen und hydraulischen Geräten, Fahrwerksrädern und Ersatzteilen (1966);
Prüfvorschrift 47/71 TW 21: Triebwerk AI 20;
Prüfvorschrift 48/71 TW 22: Triebwerk D 30;
Prüfvorschrift 49/71 TW 23: Triebwerk NK-8-4;
Prüfvorschrift 82/73-Z 21für die Durchführung von staatlichen Stück-/ Nachprüfungen an Luftfahrzeugen, Fachbereich Zelle (1974);
Prüfvorschrift 83/73 TW 32 für die Durchführung von staatlichen Stück-/ Nachprüfungen an Luftfahrzeugen (1981);
Prüfvorschrift 88/73 TW 33: Triebwerk D 30, 2. Serie;
Vorschrift für den Betrieb des Kolbentriebwerkes M 14 W 26 und das Getriebe R-26 (1970)
Aktenführende Organisationseinheit
INTERFLUG
Lagerungsort
Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

DM 104/1002


Betriebs- und Wartungsvorschriften der Flugzeug IL-18, Il-62 / IL-62 M und TU-134/ TU 134 A
Enthält:
Richtlinie über zeitweilig zulässige Mängel an Flugzeugen und Ausrüstungen des Flugzeugtyps IL-18 (1970-1981);
IL-18: Richtlinie über den Flugeinsatz von Luftfahrzeugen mit technischen Mängeln (1975);
IL-18, Fachbereich Triebwerk (1974);
IL-18, Fachbereich Zelle (1974-1990);
IL-18, Fachbereich Triebwerk (1974, 1986-1990);
IL-18, Fachbereich Funkausrüstung (1974- 1990);
IL-18, Fachbereich Geräteausrüstung (1974, 1989-1990);
IL-18, Fachbereich Elektroausrüstung (1974-1987);
IL-62/ IL-62 M, Fachbereich Elektro (1982, 1988);
IL 62 M mit Triebwerk D-30 KU (1982-89);
Prüfvorschrift zur Durchführung von triebwerksläufen IL-62 M mit Triebwerk D-30 KU und D-30 KU-2 (1981-1988);
Prüfvorschrift 3/67-Z2: Funktionsprüfung der Fahrwerk- und Hydraulikanlage für den Flugzeugtyp IL-18, TU-134 und TU 124 A (1981-1982)
Aktenführende Organisationseinheit
INTERFLUG
Lagerungsort
Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


Ihr müsstet euch also in der Aussenstelle in Berlin-Lichterfelde anmelden und einen Antrag auf Akteneinsicht nehmen und die Akten durchforsten, ob ihr die gesuchten Informationen zur STG findet. Ich hoffe, dass ich vielleicht ein wenig weiterhelfen konnte und sthe für Rückfragen gerne zur Verfügung.
1 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 23. Dez 2017, 11:07

Manfred Soldan schreibt dazu, dass das Archiv der Interflug in Erfurt ist in den 1990er Jahren auf den Müll gekommen.

Zur Information, was noch unbedingt gesucht wird:

1. 2er und 3er Luftdüsen,
2. Kabinenbeleuchtung,
3. Schienen für die Fenstergardinen,
4. Schienen für die Bestuhlung und Sitzreihen in der vorderen Kabine.

Manfred Soldan ist an der Wiederaufbereitung der DDR-STG maßgeblich beteiligt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 175
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 2. Mai 2018, 18:19

EA-Henning hat geschrieben:Derzeit gibt es Probleme.
Die aus der DDR-STG auszubauenden Triebwerke kommen nicht durch den russischen Zoll. Hintergrund ist, dass es zu den Triebkwerken nirgends Papiere gibt. Hat jemand eine Idee, wo sich diese befinden könnten?

Um nochmal auf diese Frage von Henning zurückzukommen - oben hatte il62flyer schon ausführlich geantwortet, wandte ich mich an
Harald Franke / IF in der Hoffnung, daß der Te. Direktor noch etwas in Petto hätte, was sich leider zerschlug.
Er schrieb dazu (das eigentlich Bekannte):
... Da die TW-Bücher fester Bestandteil der TW selbst sind, wurden diese damals mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit
dem Flugzeug nach Erfurt übergeben.
Fast alle Unterlagen unserer ehemaligen Abt. Technische Nachweisführung sind nach dem Untergang der IF in Müllcontainern gelandet, der Rest im Bundesarchiv.
Ich führe das nochmal an, um die Schwierigkeiten des Vereins zu verdeutlichen.

- Einer letzten Verlautbarung nach könnte das "Zollproblem" möglicherweise mit einem anderen Spediteur gelöst werden ( Zur Erinnerung -s.o.- sollen die wertvollen Original-TW gegen Nichtlaufende getauscht werden - für ein Komplettcockpit).

Das zu einem der äußeren Probleme der -STG.

Zu den inneren Dingen, die sich entwickeln - siehe unten
in Kürze
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 175
Kontaktdaten:

DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG "Fliegendes Klassenzimmer"

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 2. Mai 2018, 19:25

Zum "inneren" Thema der -STG "Fliegendes Klassenzimmer" nochmal zur Erinnerung die lokale Presse:

http://eisenach.thueringer-allgemeine.d ... 1125653242

http://erfurt.thueringer-allgemeine.de/ ... 2043887449

http://www.tlz.de/web/zgt/leben/detail/ ... 1495992378

Zu dieser "Herzensangelegenheit" im musealen Fortbestand der Interflugmaschine in Erfurt soll hier im Weiteren berichtet werden. Erfreulicher Weise dokumentiert diese Initiative Manfred Soldan, der sich ganz dieser - man kann schon sagen "Zweiten Lebensaufgabe" gewidmet hat.

Die folgenden ersten Bilder zum "Klassenzimmer" dazu wurden im Sept. vergangenen Jahres aufgenommen. Sie verdeutlichen einen immensen Arbeitsaufwand.
Hut ab vor den Machern >sup<

(Bildgröße nach Bearbeitung immer noch bei 3 MB, von 13)
DDR-STG 1.png
DDR-STG 2.png
Diese Bereiche sollen wieder INTERFLUG werden
DDR-STG 3.png
DDR-STG 4.png


Dann haben wir einen ersten Eindruck von der Arbeit und vom ungewöhnlichen Interieur - es müssen ja Schulbedingungen berücksichtigt werden, so verstehe ich das.
Mir kam auch mal kurz der Gedanke - wie wäre es denn mit einer IL-14 Sitzgruppen Ausstattung. Aber die gibt es vermutlich erst recht nicht mehr.
Dann hoffen wir auf einen erfolgreichen Fortgang der Arbeiten in diesem Jahr

Im Einverständnis von unserem Mitglied DDR-STG
viele Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » Mi 22. Aug 2018, 14:37

Die Lackarbeiten an der DDR-STG haben begonnen!

Als ich diese Nachricht vor circa 2 Wochen erhielt, machte ich am vorletzten Sonntag gleich mal einen kleinen Abstecher nach Erfurt.
Augenscheinlich wurde der alte Lack am gesamten Rumpf abgebeizt, sogut es ging.
Bin ich ja mal gespannt, ob die freiwilligen Arbeiter noch bis zum Ende des Sommers mit der "Außenfassade" fertig werden :)

IL18_DDR-STG_Erfurt_12082018_st-web2_01.jpg
1)

IL18_DDR-STG_Erfurt_12082018_st-web2_02.jpg
2)
0 x
Gruß Sören!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 175
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 22. Aug 2018, 17:48

An die IL-18- Fan-Gemeinde,
ich darf mal Soeren zu seinem Spontanbesuch (super!) diesbezüglich ergänzen:

- Wie mir der Manfred (DDR_STG) schrieb, sollten vergangenen Montag, 20.08., die Restaurierungsarbeiten fortgesetzt werden :-) was überaus erfreulich ist, wie der gesamte Fortgang der Restauration bisher. Das ist aller Ehren wert, was hier geleistet wurde und wird!
- Mit Bild- und Text woltte er hier diese Tätigkeiten darstellen, aber, und das ist verständlich, braucht es Zeit und diese ist an der Maschine von nöten.

Auf seinen Seiten http://www.luftfahrt-erfurt.de/seite111.htm
gibt es schon einen Einblick in die bisherigen Arbeits-Fortschritte und Ergebnisse; und was noch gebraucht wird.

Viele Grüße
Rainer
Wir wünschen natürlich einen erfolgreichen Fortgang, insbesondere bei den günstigen Freiluft-Bedingungen
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 175
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 26. Aug 2018, 21:33

… Nach einer operativen Pause geht es mit den folgenden Bildern aus der "Freilufthelling" vom Manfred / Erfurt weiter:
- Da wartet man doch gern, was die Spannung erhöht

18 -STG 11.png
Manfred schreibt: Nach Schwierigkeiten mit der Hebebühne mussten wir wieder den Gerüstbauer in Anspruch nehmen. Das Seitenleitwerk ist doch etwas hoch >grins<
18 -STG 12.png
Eingerüstetes Seitenleitwerk am 23. August.

18 -STG 13.png
… Und schon kamen die "Spionageballons" über den Flughafen.

Mit vielen Grüßen aus Erfurt
Manfred
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 175
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 25. Sep 2018, 10:43

Ein weiterer Zwischenbericht aus Erfurt vom Manfred

Die Bilder 15 … 17 mit dem inzwischen "blanken" Heckteil. Momentan steht noch in den Sternen, wie das weitergeht - es fehlen die Fachkräfte

15a.jpg
16a.jpg
17a.jpg

Es folgen die (wichtigsten) Schadstellen, die zwingend erledigt werden müssen, die Zeit drängt, denn wie lange hat Erfurt noch blauen Himmel >frage< - Und es fehlen die Fachktäfte

Schaden_3145.jpg
Schaden_3146.jpg
Schaden_3147.jpg
Schaden_3151.jpg
Schaden_3153.jpg
Schaden_3158.jpg
Schaden_3160.jpg
Bildquelle:c:ManfredSoldan/Erfurt

Mit Grüßen aus Erfurt
vom Manfred

Und mit Verweis auf die Bekanntmachung : viewtopic.php?f=102&t=2693
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 25. Sep 2018, 14:56

Oh je, der Zahn der Zeit.
Für mich sehen die Detailschäden (ausgerissene Nieten, hochgebogenes Beplankungsblech) so aus, als hätte da jemand mit scharfem Wasserstrahl auf das Flugzeug gehalten. Flughafen-Feuerwehr beim Training?

Auf jeden Fall wird da ein Mann aus dem Fachbereich Zelle benötigt - oder ein guter Klempner/Spengler.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?


Zurück zu „Iljuschin IL-18W“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast