IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Das erste 4-motorige Flugzeug in der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5496
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 208
x 26
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 21. Aug 2015, 18:51

Gute Nachricht: Die DDR-STG in Erfurt soll restauriert werden! Mehr in Kürze von EA-Sören!!!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Sa 22. Aug 2015, 19:34

EA-Henning hat geschrieben:Gute Nachricht: Die DDR-STG in Erfurt soll restauriert werden! Mehr in Kürze von EA-Sören!!!

Erfurt erhält fliegendes Klassenzimmer

Artikel in der Thüringer Landeszeitung (TLZ) (Bitte hier klicken!)
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 6. Sep 2015, 20:17

Na endlich! Besser spät als nie.

Unter fliegenden Klassenzimmern versteht man in der Luftfahrt allerdings etwas anderes (woran vor allem Erich Kästner schuld sein dürfte), aber diese Übertreibung ist sicher nur der erfreulichen Euphorie geschuldet.

Hauptsache das Flugzeug wird wieder regelmäßig gelüftet. ;-)
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 9. Sep 2015, 19:48

In welchen Förderverein tritt man den hier ein?

Es werden zwei genannt:
- Il-18
- Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5496
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 208
x 26
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 9. Sep 2015, 20:26

Das ist tatsächlich eindeutig zweideutig. Ich werde da man nachhaken.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » So 13. Sep 2015, 09:54

Da ich durch einen Computerschaden aufgehalten wurden bin, nun verspätet:
(Trotzdem noch Lesenswert, ich habe ein paar Infos mehr wie die TA & TLZ :) )

Mein Bericht zur Zukunft der IL-18 DDR-STG bzw. zum Sommerinterview der Thüringer Allgemeinen.


Unter der Rubrik des TA-Sommerinterviews, was wohl seit einigen Jahren jeden Samstag in den Sommermonaten erscheint, fand am 19.08.2015 ein Gespräch mit Uwe Kotzan, Geschäftsführer vom Flughafen-Erfurt-Weimar statt. Die Fragen stellen, also das Interview führen, tun hier die „Leser“. Einer davon war ich. (Das ganze Interview kommt später noch mal an anderer Stelle)

Als ich mit meiner ersten Frage an der Reihe war, stellte ich natürlich die, die mir schon seit Jahren auf der Zunge brannte:
Was geschieht in Zukunft mit der IL-18W DDR-STG? Derzeit sieht das Flugzeug sehr schlecht aus. Klar, eine Restaurierung kostet Geld, würde aber doch zu einem schönen Wahrzeichen des Airports führen. Man könnte die Maschine in Interflug-Farben lackieren, in NVA-Farben (was ein Novum wäre, da es das bisher in Deutschland nicht gibt) oder in den Farben des Flughafens Weimar. Ich habe Ihnen mal ein paar Entwürfe mitgebracht. Im gleichen Zusammenhang möchte ich fragen, warum das Bugfahrwerk falsch herum steht?


Ich zeigte ihm den Ausdruck mit einigen Farbgebungsvorschlägen, von dem anschließend auch die anderen Mitglieder der Runde, mal abgesehen von den Fluglärmgegnern, begeistert schienen. Er musste kurz lachen und sagte dem Redakteur, das er zwar dieses Forum kennt, aber nicht mein Synonym und das keinesfalls eine vorher abgekasperte Sache ist aber:

Sinngemäßer Wortlaut:
Im Bezug auf die IL-18 hat sich wirklich etwas getan. Nach längerer Planung hat man jetzt einen Förderverein ins Leben gerufen. Beim 2. Erfurter Flughafenlauf am 29.08.2015 werden auch die ersten Flyer dazu ausliegen.


Er selber favorisiert die originale Farbgebung, also in Interflug Farben. Einen „Maler“ der die Farbe bereitstellt (und evtl. auch das Flugzeug lackieren wird) hat man auch schon gefunden. Es soll wohl eine Art „fliegendes Klassenzimmer“ im inneren der Iljuschin entstehen, auch wenn sie leider nie mehr fliegen wird. Da das Flugzeug in drinnen leer ist, steht man mit Airbus bzgl. Sitzen in Verbindung. Trotz dessen fehlt es immer noch an Geld. Es bleibt (aus meiner Sicht) nur zu hoffen, das Airbus ein paar Ausgemusterte Sitze kostenlos oder kostengünstig bereitstellt. Denn verschrottet werden sie nachher sowieso...
Nach der Fertigstellung des Flugzeuges soll es auch präsent auf dem Vorfeld stehen, und nicht wie bisher immer in der Ecke. Sie soll dann auch (wieder) Teil der Flughafentouren werden.

Im gleichen Zusammenhang fragte ich Herr Kotzan, wieso denn das Bugfahrwerk der DDR-STG falsch herum steht. Denn jeder, der sich ein bisschen mit Flugzeugen auskennt, sieht dass das irgendwie komisch aussieht...Wozu das Flugzeug bisher diente, war mir schon vorher klar. Umso mehr überraschte mich hier die Antwort.

Kurz Vorweg:
Das Flugzeug wurde bisher als „Trainingsflugzeug“ für die Mitarbeiter des Vorfelds und des ansässigen Feuerwehr genommen. Wobei letzteres schon einige Jahre her sein muss. Da, wo einmal die Notausstiege sind, hat man irgendwelche Bleche drüber gemacht.
Was aber immer noch gemacht wird ist sind Rangierübungen.

Und hier die Antwort von Herr Kotzan:
Das Bugfahrwerk ist falsch herum, damit es bei Rangierübungen besser angehangen werden kann.

Das fand ich ein bisschen lustig, denn wenn man etwas lernt, dann doch gleich richtig, oder nicht?
(er meinte auch, dass das nicht unbedingt jeder sieht, der sich ein bisschen damit auskennt)

Im nachfolgenden (privaten) Gespräch meinte er zu mir, das ich in meinem Forum ruhig mal die „Werbetrommeln schwingen“ kann.
Flyer_Foerderverein-IL-18-Erfurt_Seite-1_W.jpg
Vorderseite
Flyer_Foerderverein-IL-18-Erfurt_Seite-2_W.jpg
Rückseite

Das Farbfoto auf dem Flyer, wo das Flugzeug in guten Lack auf dem Vorfeld in Erfurt steht ist eine Reproduktion, es wurde von mir sozusagen mit neuer Farbe versehen. Es stammt aus unserem Forum.
0 x
Gruß Sören!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 14. Sep 2015, 15:34

Die Befestigung der Schleppstange ist symmetrisch. Das kann es also nicht sein.

Zur verkehrten Orientierung des Bugfahrwerkes habe ich eine ganz andere Theorie.
Das Flugzeug wurde einmal an den Hauptfahrwerken rückwärts gezogen, wobei das Bugfahrwerk um 180° rotierte. Danach wurde die DDR-STG wie üblich nur mittels Schleppstange bewegt, wobei das Bugfahrwerk natürlich nicht zurückdrehen kann. Deshalb ist es seither bei dem verdrehten Bugfahrwerk geblieben.
Vielleicht ist es ja so gewesen...

Zur Korrektur der Fahrwerksstellung gibt es mehrere Möglichkeiten:
- Anheben des Rumpfbugs, Bugfahrwerk herumdrehen, Rumpfbug wieder absetzen
- erneutes Ziehen an den Hauptfahrwerken, jedoch vorwärts, bis sich das Bugfahrwerk neu orientiert hat
- Motoren anlassen, mit deaktivierter Bugfahrwerkssteuerung ein paar Meter vorwärts rollen, Motoren wieder abstellen >grins<

Es gäbe theoretisch(!) auch ein Manöver mit angekoppelter Schubstange, was ich aber für sehr riskant halte und hier lieber nicht beschreiben möchte. Ein ordentlich ausgebildeter Pushback-Fahrer würde das Manöver ohnehin verweigern.


Warum fehlen eigentlich die Fahrwerksklappen am Bugfahrwerk?
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 11. Nov 2015, 13:09

Das Bugfahrwerk soll in seiner verdrehten Stellung sogar verschweißt worden sein. :-(

Näheres zum Zustand des Flugzeuges findet sich auf interflug.biz.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5496
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 208
x 26
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 27. Nov 2016, 16:34

Es gibt Neuigkeiten zur DDR-STG, 2018 soll es nun soweit sein:

Artikel in der Thüringer Allgemeinen: "IL-18 soll fliegendes Klassenzimmer werden".
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: IL-18W C/N: 182004402 DDR-STG (DM-STG) INTERFLUG

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 29. Nov 2016, 00:29

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Das Bugfahrwerk soll in seiner verdrehten Stellung sogar verschweißt worden sein. :-(

Näheres zum Zustand des Flugzeuges findet sich auf interflug.biz.

Oh weia,
ob der Wörner überhaupt schon mal dahin geschaut hat? Das angedachte Budget macht mir als Nichtflugzeugbauer frösteln, wenn ich auf diese Bilder schaue: http://www.interflug.biz/DDRSTG.htm *** Zustand genau vor einem Jahr
Es ist ja nicht nur das verdrehte Bugfahrwerk ...
Klassenzimmer sollten allzeit fliegen lernen und Astronomie sollte auch wieder Unterrichtsfach werden, obgleich - der Glaube fehlt mir ein wenig >boes<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Iljuschin IL-18W“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast