A310 Wuhan

Moderator: Kilo Mike Sierra

Lancano
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:46
Postcode: 13648
Country: Germany
Wohnort: Barnim
x 3
x 8
Kontaktdaten:

A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon Lancano » Fr 31. Jan 2020, 18:51

Unser guter alter Interflug Airbus A310 fliegt nach Wuhan um Deutsche Staatsbürger heimzubringen.

Weis jemand die Flugstrecke die dieses Flugzeug nehmen wird, und wo ist eine eventuelle Zwischenlandung geplant. In den Medien wird von einer Flugzeit von 12h gesprochen. Das kommt mir recht lang vor. Die zusatztanks aus der guten alten Interflugzeit werden ja wohl nicht mehr an Bord sein.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 113
x 330
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 1. Feb 2020, 00:01

"... Interflug Airbus A310 fliegt nach Wuhan ..." schreibt lancano - ja, so ist es - die Kurt Schumacher alias IF DDR-ABC ist auf dem Weg - also auf dem Luftweg via Moscow.
Es wird wohl die normale Linie sein - wer weiß mehr?
Noch ein paar magere Einzelheiten dazu : https://sptnkne.ws/BmXZ

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 113
x 330
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 2. Feb 2020, 20:12

Um das Thema von Lancano nicht ganz in der Luft hängen zu lassen -

den Ereignis-Fortgang hattet Ihr sicherlich verfolgt mit der Rücknahme der Landeerlaubnis für die 10-23 in Scheremetjewo. Die Überfluggenehmigung war ja erteilt worden und erforderte deswegen die Ausweichroute über Helsinki nach F/M.

Die Kurzbegründung war "Kapazität", was Kramp-Karrenbauer nicht zufrieden stellte. Ob eine Lufthansa-Maschine anders behandelt worden wäre, ist zweifelhaft und ich meine, daß hier der Luftwaffenauftrag an sich für die Rückführung richtig war.
Ob diplomatisch noch etwas erklärt wird, muß man in der Woche sehen.

Zur Situation in Scheremetjewo gab es am 31. abends eine Veröffentlichung, die vlt. etwas Licht bringt. (Dazu muß man auch wissen, das es eine hohe China-Frequenz generell gibt) -
Zum Luftverkehr mit China wurde auch gesagt:
daß es zweifelhaft für die Prävention von Import und Verbreitung einer neuen Coronavirus-Infektion in Russland ist, dass Russland ab
dem 01. Februar den Luftverkehr mit China begrenzt. Nur Aeroflot wird regelmäßige Flüge in vier Städte anbieten: Peking, Shanghai, Guangzhou und Hongkong. Gleichzeitig werden die Flüge aller vier chinesischen Fluggesellschaften nach Russland nicht eingestellt.

Darüber hinaus hat Aeroflot bereits angekündigt, dass ab 17:00 Uhr am 31. Januar alle Flüge aus China und nach China zum Terminal F des Flughafens Scheremetjewo übertragen werden.
Gleichzeitig werden alle anderen Flüge, die jetzt von F aus durchgeführt werden, zu den Terminals D, E und C verlegt. Auch von Terminal D zum Terminal F werden die Flüge von China Southern Airlines C655/656 übertragen,
fügte Aeroflot hinzu.

Soweit die Situation vor Ort, es wurde ein spezielles Terminal mit entsprechender Ausstattung geschaffen.

Die "Zwischenlandeproblematik zum Nachtanken / Besatzungswechsel" für den Luftwaffen-Airbus kann vielleicht Thomas erläutern. Wenn alle PAX dazu aus der Maschine müssen, ist das durchaus problematisch, stelle ich mir vor, weiß es aber nicht.

R.
(Übrigens hat das Min. f. Verteidigung auf Weisung Schoijgu eine spezielle Luftgruppe von 5 Maschinen aufgestellt für die analoge Rückführung am 03./04. Februar)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4303
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 159
x 185
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 2. Feb 2020, 22:03

Die Großkreis-Entfernung zwischen den Flughäfen Wuhan und Frankfurt am Main beträgt 4.568 NM (8.460 km). Das sind 35 NM (65 km) mehr als von Berlin-Schönefeld nach Havanna, was die 10+23 der Bundesluftwaffe damals bei INTERFLUG nur mit zwei (optionalen) Zusatztanks von je 7.000 l geschafft hat. Eine technische Zwischenlandung auf dem Flug von Wuhan ist also unumgänglich, zumal die A310-304"PAX" der Flugbereitschaft möglicherweise nicht mehr über beide Zusatztanks verfügt. Vielleicht ist noch einer vorhanden oder auch gar keiner. Der Nachteil dieser Additional Center Tanks (ACT) ist, daß sie auf dem Unterdeck ein beträchtlichen Teil des Frachtraumes belegen.
Was den Flugweg betrifft, so ist es nahezu egal, ob man in Moskau oder Helsinki den Zwischenstop einlegt. Es ist kein nennenswerter Umweg.

Wie das heutzutage mit dem Betanken von besetzten Passagierflugzeugen gehandhabt wird, weiß ich nicht. Ich kann mich dunkel erinnern, daß es dazu eine Vorschrift gab. So müssen die Flugbegleiter auf ihren Plätzen an den Türen in Bereitschaft sein. Mehr fällt mir dazu leider nicht mehr ein.
0 x
Thomas

Hallo Berlin! Süd-Korea hat die Lage in den Griff bekommen, ohne seine Wirtschaft zu ruinieren.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5733
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 376
x 49
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 2. Feb 2020, 22:28

Wie das heutzutage mit dem Betanken von besetzten Passagierflugzeugen gehandhabt wird, weiß ich nicht. Ich kann mich dunkel erinnern, daß es dazu eine Vorschrift gab. So müssen die Flugbegleiter auf ihren Plätzen an den Türen in Bereitschaft sein. Mehr fällt mir dazu leider nicht mehr ein.


Die Feuerwehr muss neben dem Flugzeug einsatzbereit bereit stehen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 113
x 330
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 2. Feb 2020, 22:53

EA-Henning hat geschrieben:Die Feuerwehr muss neben dem Flugzeug einsatzbereit bereit stehen.
Ja gut,
aber nur einmal, um den Gesamtprozess zu verstehen - die Mühle braucht doch dazu (zum Nachtanken) auch einen Standplatz mit Erdung und Bordstromversorgung, auch wenn die PAX an Bord bleiben ...
oder?
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Lancano
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:46
Postcode: 13648
Country: Germany
Wohnort: Barnim
x 3
x 8
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon Lancano » Mo 3. Feb 2020, 17:35

Okay danke für die Antworten. Also mus die A310 auf dem Hinflug auch in SVO zwischengelandet sein. Im Simulator hab ich den hin und Rückflug nonstop bewältigen können. Okay war auch direkt ohne waypoint etc. Hat aber mal wieder Spaß gemacht ein bisschen zu spielen. Fs2004 sei dank.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 113
x 330
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 3. Feb 2020, 21:36

Um das abzurunden: Zur
bluemchen hat geschrieben: Rücknahme der (in Aussicht gestellten) Landeerlaubnis für die 10-23 in Scheremetjewo.
die bei AKK als Verteidigungsministerin für Unmut sorgte, gibt es die Erklärung aus dem Verteidigungsministerium selbst,

"daß es sich um eine gewöhnliche Situation handele, wenn ein Flughafen von seiner eingeschränkten Durchlaßkapazität in Kenntnis setze.
Der Rückholflug sei im Endergebnis erfolgreich gewesen ..."


Ja, so ist es, Punkt.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4303
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 159
x 185
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 4. Feb 2020, 03:25

Lancano hat geschrieben:Okay danke für die Antworten. Also mus die A310 auf dem Hinflug auch in SVO zwischengelandet sein. Im Simulator hab ich den hin und Rückflug nonstop bewältigen können. Okay war auch direkt ohne waypoint etc. Hat aber mal wieder Spaß gemacht ein bisschen zu spielen. Fs2004 sei dank.

Wahrscheinlich hattest Du vollgetankt (und daher relativ wenige simulierte Passagiere + Gepäck an Bord) und auch nicht den vorgeschriebenen Reservetreibstoff einkalkuliert, dazu vielleicht noch Windstille.
Bei den meisten Verkehrsflugzeugen kann man bei hoher kommerzieller Nutzlast leider nicht mehr volltanken und muß dazu immer die vorgeschriebenen Reserveflugzeiten berücksichtigen (Warteflug, Fehlanflüge, Weiterflug zum Ausweichflughafen).
0 x
Thomas

Hallo Berlin! Süd-Korea hat die Lage in den Griff bekommen, ohne seine Wirtschaft zu ruinieren.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 113
x 330
Kontaktdaten:

Re: A310 Wuhan

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 10. Feb 2020, 00:42

Mit dem Wuhan-Auftrag der 10+23 - eine gute Idee von Lancano - entdeckte ich noch einmal den anderen Film zu dieser Maschine -
"Köln - Tbilisi Georgien" aus diesem Nachbar-Thread viewtopic.php?f=101&t=2716&p=32108&hilit=German+Air+Force+%2F+Luftwaffe+A310+Interflug+Adventure+to+Georgia#p32108
oder auf YT
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo

Auch wenn man sich die 2 Stunden nehmen muß, es lohnt sich allemal.
Gute Unterhaltung, die Gelegenheit ist nicht so oft, das wollte ich noch ergänzen
Auch das war ein Tipp von Lancano
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Allgemeine Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast