Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 733
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 179
x 139
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 21. Nov 2022, 22:54

Wie schon von Beginn an von mir vermutet ,,,

"Am 21. November 2022 teilte die Flugsicherung CORPAC kategorisch mit, dass kein Fahrzeug eine Freigabe zum Befahren der Startbahn erhalten habe. CORPAC bestätigte, dass eine Übung der Rettungsdienste koordiniert wurde, die jedoch nicht die Start- und Landebahn betraf und außerhalb der Start- und Landebahn stattfinden sollte."

AV Herald.
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4856
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 470
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 24. Nov 2022, 14:09

Geplant war, einen Feuerwehreinsatz von der neuen Feuerwache zu einem „Notfall“ auf der neu gebauten, noch nicht in Betrieb genommenen Parallel-Rollbahn L westlich der Startbahn 15. Aus noch nicht geklärten Gründen hat das Führungsfahrzeug 3 das Abbiegen von der Zufahrtsstraße auf diese Parallel-Rollbahn verpaßt und ist ca. 170 m weiter gefahren und so auf die aktive Startbahn 15 geraten.
Nach insgesamt 600 m Einsatzfahrt kam es zur Kollision mit dem Flugzeug, welches bereits den Startabbruch eingeleitet hatte.

Satellitenfotos vom Juni 2022 zeigen die neue Parallel-Rollbahn noch ohne Markierungen. Wenn das noch der Zustand am Unfalltag war, dann wäre nicht eindeutig zu erkennen gewesen, ob es sich um die neue Rollbahn oder einfach nur um eine neue, noch nicht markierte Flughafenstraße handelt.
Da das Führungsfahrzeug die neue Rollbahn L mit hoher Geschwindigkeit überquert hat, kann man daraus schließen, daß man die Rollbahn nicht als solche erkannt hat und deshalb weiterfuhr.

Spekulation: Vielleicht hielt man die Rollbahn L für die zuvor zu überquerende Feuerwehrstrasse, die westlich der Rollbahn L parallel zu ihr verläuft - und sah deshalb die Startbahn aus der Distanz als die zu erreichende Rollbahn L an.

Wäre die Übung so abgelaufen wie geplant, dann hätte sie keine Flugbetriebsfläche (weder Rollbahn noch Startbahn) tangiert, sondern wäre auf das (noch) Baustellengelände beschränkt geblieben.
1 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6686
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1248
x 188
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 24. Nov 2022, 14:58

Trotzdem überzeuge ich mich bei jeder Querung auf eine freie Strecke.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Flugunfälle und Zwischenfälle (aktuell)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast