Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 734
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 179
x 140
Kontaktdaten:

Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Sa 19. Nov 2022, 00:06

Tragische Bilder kommen gerade aus Peru.

Ein Airbus A320N (CC-BHB) der chilenischen LATAM Airlines verunglückte am Flughafen Aeropuerto Internacional Jorge Chávez (SPJC/LIM) der peruansichen Hauptstadt Lima.
Die Maschine sollte unter dem Callsign LPE2213 von Lima zum ebenfalls in Peru liegenden Aeropuerto Inca Manco Cápac Internacional - Juliaca (SPJL/JUL) durchführen und kollidierte während des Startlaufes mit einem Fahrzeug der Flughafenfeuerwehr.
Die Crew versuchte wohl noch einen Startabbruch sowie die Besatzung des Fahrzeuges dem Flugzeug auszuweichen aber beide konnten den Zusammenstoss nicht mehr verhindern und in Folge dessen versagte das rechte Hauptfahrwerk des fünf Jahre alten Airbus und es enstand ein Brand.
Im Flugzeug selber gibt es wohl keine Todesopfer aber zwei Feuerwehrmänner im betroffenen Fahrzeug haben den Zusammenstoß nicht überlebt.

Aktuell sind alle Flüge von/nach Lima gestrichen.

Quelle: aerotelegraph



Das betroffene Fahrzeug mit der Nummer 3

0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6691
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1249
x 189
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 19. Nov 2022, 11:35

Das Fahrzeug und das Flugzeug kamen doch fast aufeinander zu. Warum wich die Feuerwehr nicht aus? Zumal diese Flugfeld-Löschfahrzeuge unheimlich viel Leistung haben.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

etbstwr1
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 154
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:10
Postcode: 12627
Country: Germany
Wohnort: Berlin-Hellersdorf
x 5
x 49
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon etbstwr1 » Sa 19. Nov 2022, 14:51

Da scheint mir vorher irgendwo auf dem Flughafen etwas passiert zu sein, was die Feuerwehr alarmiert hat.

Im zweiten Video sieht man doch 3 Fahrzeuge mit Sirenen in Richtung SLB fahren, bevor der Airbus erscheint und dann erst mit einem Fahrzeug kollidiert.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6691
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1249
x 189
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 19. Nov 2022, 15:02

Stimmt. Die fuhren in etwa zum Startlauf des verunfallten A320 zu einem Einsatz. Das muss keine wirklicher Einsatz sein, sondern kann auch lediglich ein Training gewesen sein.
Jedenfalls ist der Unfall relativ glimpflich ausgegangen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4699
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 255
x 953
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 20. Nov 2022, 19:21

Tatsächlich ein absolut unglückliches Zusammentreffen, wie in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=QU4gZdJBQkA
deutlich wird:
Die Fahrbahn/Fahrweg der Feuerwehr mündet im spitzen Winkel in Startrichtung auf die SLB, somit wird der Fahrer die Maschine nicht gesehen haben, rsp. im Rückspiegel zu spät
Grafik.png
Grafik.png (155.17 KiB) 253 mal betrachtet
Q.: https://aviation-safety.net/database/re ... 20221118-1 [edit]
- Einen Moment später wäre die vorbei gewesen ... die Jungs waren ein Stück zu schnell >kratz<
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6691
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1249
x 189
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 20. Nov 2022, 19:44

Wobei, klar, Fehler machen alle. Nur, wenn ich Fahrer eines Feuerwehrauto bin auf einem aktiven Airport, dann gehe ich umsichtiger vor. Da kann ich nicht einfach über die Bahn feuern. Ich denke, es ehemaliger Fahrer eines Autotransporters mit Überlänge (21,75m) und Busfahrer (Nirmalbuss und Gelenkbusse) weiss ich durchaus, was es heisst, umsichtig zu fahren. Selbst wenn der Tower mir "ok" gegeben hätte. Ich fahre auch heute noch z. B. an Bahnübergängen langsam heran. Ich hatte da mal ein Erlebnis*. Auch an Kreuzungen mit Ampelgrün fahre ich Verhalten. Gut, letztendlich muss man die Unfallermittlung abwarten.


* ich fuhr im Jahr 1994 meine Nachtour mit Arzneimittel durch West Thüringen. Auf dem Heimweg in Wutha-Farnroda überquerte ich einen beschränkten Bahnübergang. Musik lief, ich freute mich aufs Bett. Über den Bahnübergang drüber sehe ich im Rückspiegel.......... einen Schnellzug Vorbeifahren!!!!! Riesenschreck. Habe dann mit Warnblinkanlage und Warndreieck den Bahnübergang gesichert. Anruf bei Polizei. O-Ton: "sind wir nicht zuständig. Versuchen Sie es beim Bundesgrenzschutz..........."
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 734
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 179
x 140
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon heiko76 » So 20. Nov 2022, 22:21

EA-Henning hat geschrieben:Selbst wenn der Tower mir "ok" gegeben hätte.


... das hat man uns in Düsseldorf immer gepredigt. Flugzeuge haben immer und überall Vorrang. Selbst Rettungsfahrzeuge haben keine Sonderrechte (in Bezug Vorfahrt) auf den kontrollierten Bereichen des Flughafens.
Wir werden sicherlich abwarten müssen was die Untersuchungen bringen denn aktuell sind da wirklich viele Fragen offen wie es zu diesem Unfall kommen konnte.
Interresant wird sicherlich die Frage gab es ein OK des Towers zum überqueren der RWY bzw. warum gab man dem Airbus die Startfreigabe mit dem Hintergrundwissen des Einsatzes.
Oder war es nur eine Übung das würde die Videoaufnahmen aus dem Bereich des neuen Teils des Airports und in der Nähe des Unfallortes einige Personen erklären. Ist der Fahrer des Fahrzeuges versehentlich falsch und unabsichtlich auf die Runway gefahren.

Traurig ist es definitiv um die beiden "Bomberos" aber man muss an dieser Stelle auch großen Respekt für die Crew das Airbus zollen das diese das Flugzeug zum Stillstand gebracht haben. Sowas trainiert man nicht im Simulator.
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4858
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 322
x 470
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 21. Nov 2022, 10:06

In den Simulatoren gibt es ein passendes Szenario „Engine Severe Damage“ (Schwerer Triebwerksschaden). Kombiniert man das mit „Engine Fire“ (Triebwerksbrand) und „Gear Collapse“ (Einknicken eines Fahrwerkes), kann man das Unfallgeschehen nachstellen. Ein verpflichtender Trainingsinhalt ist dieses komplexe Szenario jedoch nicht.

Die luxemburgische Flugsicherung hat vor Jahren einmal eine kostenlose Lektion gelernt. Die gaben unter CAT II Bedingungen eine 747 zur Landung frei, als sich ein Fahrzeug in der Aufsetzzone befand. Das Flugzeuge setzte mit einem Hauptfahrwerk auf dem Dach des Fahrzeuges auf. Die beiden Insassen hatten sich Sekunden vorher durch einen Weltrekordsprint aus der Gefahrenzone gebracht.
Anschließend fuhren die beiden ihr noch fahrfähiges Fahrzeug zum Vorfeld, um den Vorfall zu melden. Gesehen hatte es ja niemand und über Funk ging nicht, weil die Antenne nicht mehr vorhanden war. Auch die 747-Besatzung hatte von der Kollision nichts bemerkt und machte keine Meldung.
Als Minuten später ein anderes Fahrzeug im Nebel die Piste nach Trümmerteilen absuchte (Runway Inspection), gab der Tower die Landebahn für ein weiteres Flugzeug frei…

Danach war plötzlich Geld für zwei Bodenradargeräte vorhanden.
2 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6691
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1249
x 189
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 21. Nov 2022, 11:33

Wie - Leider- überall. Immer muss erst etwas passieren.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 734
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 179
x 140
Kontaktdaten:

Re: Startunfall LATAM Flug LA2213 (Airbus A320N CC-BHB) am Aeropuerto Internacional Jorge Chávez Lima/Peru

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 21. Nov 2022, 22:42

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:In den Simulatoren gibt es ein passendes Szenario „Engine Severe Damage“ (Schwerer Triebwerksschaden). Kombiniert man das mit „Engine Fire“ (Triebwerksbrand) und „Gear Collapse“ (Einknicken eines Fahrwerkes), kann man das Unfallgeschehen nachstellen. Ein verpflichtender Trainingsinhalt ist dieses komplexe Szenario jedoch nicht.


Danke KMS für die Aufklärung ... wobei im aktuellen Fall das Triebwerk und das Fahrwerk abgerissen wurde. Aber gut wen man im Simulator ein solches Szenario tatsächlich ansatzweise testen kann.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev


Zurück zu „Flugunfälle und Zwischenfälle (aktuell)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast