Signal " Jastreb "

Allgemeine Diskussionen zur DDR-Luftwaffe.
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Signal " Jastreb "

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 9. Feb 2013, 20:02

Apropo,

wurde eigentlich der zivile Lauftraum gesperrt, wenn das Signal "Jastreb" kam? Immerhin musste die MiG-25 zum Aufholen eine recht große Kurve ziehen.

Herzlich Willkomenn Roberto!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Signal " Jastreb "

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » So 22. Sep 2013, 01:12

keine zivile Luftraumsperrung. Sicher, MiG25 flog einen Bogen Finow- Ostsee- und dann Westgrenze runter gen Süden. Aber das nur um die SR-71 am Beginn der DDR-Grenze im Empfang zu nehmen.
die US lieferten uns diesen Vorteil. Denn die SR-71 startete mit fast leerem Tank und musste für den Flug erst Höhe Dänemark betankt werden.
Außerdem kam Signal jastreb schon in dessen Startphase von Mildenhall. Denn a) FuAklRegt.2 Dessau hörte den Flugfunkverkehr ab und sobald
der Vogel sich meldete ging per Direktleitung zum ZGS Fürstenwalde die Meldung sowie b) die sowjetischen Funkaufklärung auf dem Brocken hörte ebenfalls den Flugfunkverkehr mit und alarmierte die GSSD. Dieses Zeitfenster reichte den MiG. Denn die Piloten in Finow saßen schon im Druckanzug in B1.

Zudem: Finow hatte 2x MiG25 im Einsatz. Eine Maschine zur Begleitung Hinflug gen Bayern und eine Maschine zur Begleitung im Rückflug.
0 x


Zurück zu „Allgemeines zur LSK/LV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast