"Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Der Einsatz von Luftfahrzeugen in der Land- und Forstwirtschaft erreichte einen hohen Entwicklungsstand.
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 5. Nov 2010, 11:12

Per Schiff in Containern.
Man wollte damit die USA "fluten", aber dann stellten sich formale Probleme mit der FAA-Zulassung* heraus und die Vögel blieben am Boden.

Auf einem älteren Luftbild vom Flugplatz Americus habe ich einmal 50 Maschinen gezählt. Falls Scott keine Maschine übersehen hat, sind jetzt nur noch ca. 15 Stück im Freien abgestellt (plus den einen oder anderen Glückspilz im Hangar, der nach Südamerika auswandern darf).

*) Vielleicht war es aber auch nur schlecht verhohlener Protektionismus wie im Falle der An-2. Dieser erteilte die FAA teilweise absurde Auflagen und hielt damit damit den Markt für die Cessna Caravan frei.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5510
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 5. Nov 2010, 11:17

Mi-14 bzw dessen ostdeutsche Version vom fliegenden Feuerlöscher machte man ebenso den gar aus.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

agrarflug1979
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: So 17. Aug 2008, 23:34
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon agrarflug1979 » Mo 22. Nov 2010, 20:32

Hat man denn eine Chance diese Flugzeuge wieder nach deutschland zu bekommen?????

Gruß

Kann da mir jemand helfen?
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 22. Nov 2010, 20:44

Zum Anschauen oder zum Fliegen, d.h. mit erneuter Zulassung in Deutschland?

Hier ist die Adresse der Firma:

Souther Field Aviation
223 Airport Road
Americus, GA 31709
USA

E-Mail-Adressen und Telefonnummern gibt es auf der Website http://www.southerfield.com.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 22. Nov 2010, 20:44

agrarflug1979 hat geschrieben:Hat man denn eine Chance diese Flugzeuge wieder nach deutschland zu bekommen?????

Gruß

Kann da mir jemand helfen?



Käme drauf an, wie ernst deine Absichten sind...
0 x

agrarflug1979
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: So 17. Aug 2008, 23:34
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon agrarflug1979 » Mo 22. Nov 2010, 21:37

kommt drauf an wie teuer das ist und ob man sie überhaupt noch zugelassen bekommt.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 22. Nov 2010, 21:44

agrarflug1979 hat geschrieben:kommt drauf an wie teuer das ist ...

Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Es kommt darauf an, wie reich man ist. :-P
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 22. Nov 2010, 21:47

Frag doch hier mal nach. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dort auch ein Angebot für solch ein Vorhaben bekommst.
0 x

agrarflug1979
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: So 17. Aug 2008, 23:34
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon agrarflug1979 » Do 25. Nov 2010, 14:01

Wieviel PZL standen denn in den USA von der Interflug? Und eine andere Frage welche war den die letzte PZL?
Hat denn schon jemand Kontakt aufgenommen mit Americus?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruß
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5510
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 25. Nov 2010, 14:06

agrarflug1979 hat geschrieben:Wieviel PZL standen denn in den USA von der Interflug? Und eine andere Frage welche war den die letzte PZL?
Hat denn schon jemand Kontakt aufgenommen mit Americus?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruß

Von uns keiner, allerdings wohl der Herr Gehling. Welche die letzte MAschine war, hmm, weiss ich nicht.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Agrarflug (AF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste