"Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Der Einsatz von Luftfahrzeugen in der Land- und Forstwirtschaft erreichte einen hohen Entwicklungsstand.
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 10. Nov 2015, 23:12

DDR-TKB hat geschrieben:
agrarflug1979 hat geschrieben:...sind sie noch zu haben die Flieger.....?


Offenbar nicht :!: Hier kann man quasi aus erster Hand erfahren, dass alle Maschinen nach Argentinien verkauft sind.

Da kruk-106 diese Seite interessanterweise wieder ausgegraben hat, habe ich da eben in dem >Hier-Verweis, s.o.< mal gestöbert und bin auch auf folgendes Video gestoßen - der Einfachheit mal gleich eingefügt: https://www.youtube.com/watch?v=dfishpRYRAE
Vielleicht bringt das auch etwas neuen Wind auf die Seite, AF lebt doch auch noch >grins<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 10. Nov 2015, 23:35

Kleine Ergänzung am Rande:
Nach meinen Überblick (Notizbuch) hatte der BT-III Magdeburg im Grundmittelbestand 54 PZL-106 A, die einzige Doppelsteuer "BR" war der BAK Leipzig zugeordnet.
Wenn KMS damals im Luftbild Americus ~ 50 Kruks entdeckt hatte, war zumindest das diese Flotte.
1991 - das müßten die Magdeburger wissen - war der Bestand zum Verkauf / besser Verhökern ausgestellt.
Dunkel erinnere ich mich an die Vorgänge zur Container-Verschiffung nach Übersee, da ist aber nichts mehr abrufbar. Die Seite kommt zu spät (oder ich).
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 11. Nov 2015, 01:47

Die Flottenaussage muß ich doch noch revidieren,

denn in den Übersee-Verkauf Georgia gingen wohl als größerer Teil die "BR" und die waren mit 39 + 5 "Neuen" BR im BT-IV Leipzig beheimatet.
(Eine Doppelsteuer "A" hatte die BAK natürlich auch (ergänzend), weil ich oben sagte die "einzige".
----> Es gab auch eine interessante Diskussion zur Transport Realisierung, denn die 106 war -wie andere ja auch- nicht für die See gemacht und die Salzwasseratmosphäre ist nicht das ideale Medium für die Maschinen. Das erklärt natürlich nicht den katastrophalen Zustand in americus.pp
Das nur aus der Erinnerung hinzu gefügt.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » Mi 11. Nov 2015, 09:35

@ DDR-TKB sollte das was wissen?
0 x
Gruß Sören!

kruk 106
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Nov 2015, 19:22
Postcode: 1159
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon kruk 106 » Mi 11. Nov 2015, 17:17

in dem anderen Forum schreibt doch aber nur einer, dass diese wohl verkauft wären, kann man das gleich als "aus sichere Hand" bezeichnen?
sehe das nur ich so bissl anders? :D
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 11. Nov 2015, 23:43

@kruk106: Wenn Du Dich auf den Hier-Verweis von -TKB beziehst, klingt die Aussage dort zwar recht sicher, hinterlegt ist diese aber nicht. Zumindest nicht an der Stelle. Ich kenne mich in Argentinien nicht aus, weder örtlich noch sprachlich. Vorstellen aber kann ich mir das schon, nur - danach ist ja nicht gefragt.
Vielleicht hat -TKB ´nen Tipp ...
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Do 12. Nov 2015, 14:14

kruk 106 hat geschrieben:in dem anderen Forum schreibt doch aber nur einer, dass diese wohl verkauft wären, kann man das gleich als "aus sichere Hand" bezeichnen?
sehe das nur ich so bissl anders? :D


Moin, hinter "GFT" im Flugzeugforum verbirgt sich Dieter Gehling (GFT = Gehling Flugtechnik). Ich kann das jetzt nicht alles erklären, aber diese Quelle ist als äußerst sicher zu betrachten. Mal davon abgesehen habe ich vie facebook Kontakt zu argentinischen Piloten, die "unsere" Kruk fliegen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Aussagen stimmen, aber eine EV wirst du von mir nicht bekommen >grins<
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Do 12. Nov 2015, 14:25

Schaut euch diese Koordinaten mal bei Google Earth in der Timeline an. Da kann man gut sehen, wie die Maschinen immer weniger werden.
0 x

kruk 106
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Nov 2015, 19:22
Postcode: 1159
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon kruk 106 » Do 12. Nov 2015, 18:38

Das sind dochmal antworten ;) ich danke euch! (:
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: "Lebenszeichen" von der DDR-TAK und ihren Kolleginnen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 13. Nov 2015, 14:12

DDR-TKB hat geschrieben:Schaut euch diese Koordinaten mal bei Google Earth in der Timeline an. Da kann man gut sehen, wie die Maschinen immer weniger werden.

Wenn das Luftbild der Souther Field Aviation mit der fein gemähten Wiese aktuell -2015 steht ja dran- zu den Bildern von 2010 korreliert, habe ich doch gewisse Zweifel, daß hier noch etwas fliegen soll. Außer vielleicht Beplankung auf die Erde, so traurig das ist. 2010 wurden 15 Maschinen dokumentiert, jetzt ist die auf dem Rücken liegende zumindest nicht mehr da. Wann erfolgte der zukunftsorientierte Export? Jedenfalls seit dem steht man dort rum und das sind ... museale Jahre im Freien.
Nochmal ein Rückblick zu 1990 in diesem Zusammenhang: Ich zitiere aus dem Leitartikel AF-Informationen "Perspektiven des AF" bei dem Übergang zur Marktwirtschaft sowie zur Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion ---> im Pkt. 2 ... Agrarflugleistungen mit höherer Effizienz angeboten werden. Dazu werden folgende innerbetriebliche Voraussetzungen geschaffen:
- Aussonderung von uneffektiven und umweltbelastenden (Lärmimmission) Luftfahrzeugen (z.B. PZL-106A)
über - Einsatz hocheffektiver neuer Luftfahrzeuge z. B. HS Hughes 500, bis hin zur - strukturellen Umgestaltung des Betriebes.

Die Aussonderung (nicht nur des Grundmittelbestandes) hatte funktioniert, die Vergangenheit hat uns wieder eingeholt.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Agrarflug (AF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste