Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Der Einsatz von Luftfahrzeugen in der Land- und Forstwirtschaft erreichte einen hohen Entwicklungsstand.
DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mi 9. Dez 2009, 00:16

EDGE-Henning hat geschrieben: Ich kann Analoges Material OHNE merklichen Qualitätsverlust Digitalisieren.


OT ich habe noch ein selbstgedrehtes Video aus dem Jahr 1994 von der Verabschiedung der MIG29 in Wittstock. Leider in VHS-C. Wenn das jemand digitalisiren könnte......
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 9. Dez 2009, 07:30

Einen Adapter VHS ---> VHS-C habe ich auch nicht mehr. Aber man kann das Band in eine normale VHS-Cassette umfädeln.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 2. Apr 2010, 10:28

DDR-TKB hat geschrieben:
EDGE-Henning hat geschrieben: Ich kann Analoges Material OHNE merklichen Qualitätsverlust Digitalisieren.


OT ich habe noch ein selbstgedrehtes Video aus dem Jahr 1994 von der Verabschiedung der MIG29 in Wittstock. Leider in VHS-C. Wenn das jemand digitalisiren könnte......

So, ich habe etwas gefummelt und schaffe es nun, VHS ohne größere Umbauarbeiten in der Wohnung zu Digitalisieren. Muss nur den VHS-Recorder ins Kinderzimmer Schleppen.

Zum Umfedeln, Guido:
Wenn es eine standard VHS-Cassette ist, wäre es schön, wenn der Beitrag am beginn der Cassette ist. Bis zum Ende des Beitrags und etwas weiter Spulen und durchsebeln. Ich muss das nämlich manuell fedeln. Besser wäre eine Industriecassette mit kurzem Band und großen Spulen. Also, von der Seite könnte ich helfen, Guido.

Wenn jemand noch Hinterklebeband für Magnetbänder hätte, könnte anschliessend das Originalband wieder hergestellt werden.

S-VHS kann ich nicht mehr wandeln, weil eine Ersatzkopftrommel für meine Grundigmaschine äusserst teuer wäre.

Folgende Normen kann ich wandeln:
Video-Standart: VHS, VHS-HQ;
Fernsehnorm: PAL B/G, SECAM III-B (DDR-Secam);
Tonnorm: Mono (VHS Standard Ton) HiFi Stereo (HiFi-VHS);

Ausgabeformate:
Standard DVD-Video in PAL mit Stereo-Ton (Dolby AC-3 oder MP-2)
Original-Material im Format DV auf DVD-ROM zur Weiterverarbeitung.

Anmerkung:
Es handelt sich hier nicht um ein kommerzielles Angebot (Dazu wäre es auch zu unprofessionell), sondern um ein Hilfeangebot, sollte jemand noch altes Material zu liegen haben.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2291
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 9. Okt 2018, 23:59

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Unter flickr.com habe ich eine Foto-Sammlung für die Zlín Z-37 Čmelák angelegt. Bisher sind dort 22 Fotos eingegangen.
Wer sich bei flickr.com anmeldet (kostenlos), kann die meisten Fotos auch in wesentlich höherer Auflösung anschauen oder auf seinen Rechner kopieren.

Anläßlich des Weltposttages am 09. Oktober (vor 144 Jahren wurde der Weltpostverein gegründet) fiel mir auf, daß die Bilder, die K-M-S bei flickr.com erfreulicher Weise gesammelt hat - wie dieses aus ob.gen. Sammlung
Weltpost Tag 1.png
Weltpost Tag 1.png (819.11 KiB) 43 mal betrachtet

in einer echten Postfarbe sich einreihen könnten in die Funktion wie dieser hier:
322570271 Weltpost Tag.jpg
Q.: https://sptnkne.ws/jHRb
oder
Weltpost Tag.png
Weltpost Tag.png (378.72 KiB) 44 mal betrachtet
und mich damit zu der etwas unernsten Frage führte:

Hatte denn die Interflug im Allgemeinen, in dem Fall der Agrarflug im Besonderen, und irgendwann einmal auch etwas mit diesem Brief-Flug-Post-Geschehen speziell zu tun ? >grins<

- Ich meine anknüpfend an solche Größen der Briefpostflieger wie seinerzeit Antoine de Saint-Exupéry ...

Wie gesagt, es war lediglich die Farbe, die mich abseits führte und wir hatten noch keinen Thread dazu >>>> eben korrigiert, siehe K-M-S unten,
das Thema unter AF hatte ich glatt übersehen
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3934
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Z-37 'Cmelak' - wie es begann...

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 10. Okt 2018, 15:15

Doch, Agrarflugzeuge wurden bei einigen Gelegenheiten zur Sonderpostbeförderung eingesetzt.

Siehe auch hier.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Agrarflug (AF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast