Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Hedty
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 30
Registriert: Sa 12. Nov 2005, 13:36
Kontaktdaten:

Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon Hedty » Fr 9. Nov 2007, 18:46

Hallo Freunde der Interflug,

nach langer Forums-Abstinenz muss ich auch wieder mal meinen Senf loswerden:
Habe mir das Buch von Günter Heribert Münzberg und Heinz-Dieter Kallbach, "Mayday über Saragossa" zugelegt.
Sehr gut zu lesen und vorallem reich an Informationen und Geschichten aus dem "Pilotendienst" bei der ehemaligen Interflug.

Ich meine: Unbedingt lesen!

Grüße Hedty.
0 x

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Re: Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Fr 9. Nov 2007, 20:26

Hedty hat geschrieben:Ich meine: Unbedingt lesen!

Grüße Hedty.


Hallo Hedty, Willkommen zurück.
Kannst Du mal den Preis und ISBN (falls mein Buchhändler es nicht vorrätig hat) posten?
0 x

IF-DRS
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: So 5. Jun 2005, 20:38
Country: Germany
Wohnort: EDDC
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon IF-DRS » Sa 10. Nov 2007, 15:15

Kann man auch über ddr-interflug.de bei Amazon bestellen. Kostet zur Zeit 22,90 € :wink:

Tino B.
0 x
IF-DRS

Es ist gut wenn man Dinge selbst weis, über die Andere glauben reden zu müssen!

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Mo 12. Nov 2007, 15:00

Das Buch wird jetzt auch in der Flieger Revue (11/07) vorgestellt.

Flieger Revue hat geschrieben:Ob Heinz-Dieter Kallbach tatsächlich "Deutschlands legendärster Flugkapitän" ist, mag dahingestellt sein. Kaum wegdiskutieren läßt sich jedoch, daß Kallbach nicht nur maßgeblich DDR-Luftfahrtgeschichte mitgeschrieben hat, sondern auch zwei absolute fliegerische Höchstleistungen beisteuerte. 1989 landete er eine Il-62 auf einer 900 Meter langen Graspiste, im März 2000 mußte er sich im Cockpit einer vollbesetzten Boeing 737 eines Selbstmordwilligen erwehren. All das und vieles mehr wird in einer lesenswerten Biografie verarbeitet, deren einziger Nachteil darin besteht, daß einige Fehler einflossen. So war Walter Leweß-Litzmann im zweiten Weltkrieg nicht "Kommandeur einer Jagdfliegerdivision", sondern Kommodore des Kampfgeschwaders 3.
Das Buch hält den Leser trotz der einen oder anderen Weitschweifigkeit in Bann und bricht mit dem Vorurteil, daß Fliegerbiografien im zweiten deutschen Staat nur mittels politischer Unterwerfung möglich waren. Wer einen Blick hinter die Kulissen vor und nach der deutschen Wiedervereinigung werfen möchte, wird hier gut bedient.

Rolf Jacob
0 x

Hedty
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 30
Registriert: Sa 12. Nov 2005, 13:36
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Hedty » So 18. Nov 2007, 12:22

ISBN 978-3-939611-21-9,
Ich musste 19,90 € löhnen.
0 x

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Do 3. Jan 2008, 16:48

Hedty hat geschrieben:Ich musste 19,90 € löhnen.


Ich finde nur noch 22,90 €. Auch bei der INet preissuchmaschine.

Hier nochmal die Daten. http://www.salierverlag.de/shop.php?id=6

Es soll schon eine 2. berichtigte und überarbeitete Auflage erschienen sein.
0 x

IF-DRS
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: So 5. Jun 2005, 20:38
Country: Germany
Wohnort: EDDC
Kontaktdaten:

Re: Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon IF-DRS » So 9. Mär 2008, 20:17

Ich habe das Buch nun auch gelesen. Eine absolute Empfehlung von mir :!:

Das Buch zeigt das Leben von Heinz-Dieter Kallbach von seiner Kindheit bis zu seiner Entlassung aus der Germania. Man erhält so Einblicke in das Leben eines Angehörigen des Interflug-Verkehrsfluges.

Viele Namen werden oft genannt. Der eine oder andere gar nicht.

Tino B.

PS: Hat schon jemand Auflage 1 und die korrigierte Auflage 2 gelesen? Mich würden mal die Unterschiede interessieren. Nur ausgebügelte Druckfehler oder auch inhaltliche Änderungen?
0 x
IF-DRS

Es ist gut wenn man Dinge selbst weis, über die Andere glauben reden zu müssen!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Di 28. Dez 2010, 19:26

Für mich lag das Buch unterm Christbaum bereit. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Es ließt sich wirklich gut und ich habe schon Angst, dass ich es bald durch habe.

Kleine Anekdote:

Ich bin mit meinen Eltern und meiner Freundin am 1. Weihnachtsfeiertag zu meinen Großeltern nach Lübz gefahren. Für die Fahrt habe ich mir das Buch mitgenommen und spaßenshalber aus dem Kapitel "Das Wunder von Stölln" ein paar Zeilen laut gelesen. Normalerweise verursacht sowas meist entnervte Gesichter, aber nicht so an diesem Tag. Da meiner Mutter die Geschichte bekannt ist, weil ich sie als 15 jähriger so lange belatschert habe, bis wir nach Stölln gefahren sind, war sie die erste, die mich aufforderte, doch bitte weiterzulesen. Wenige Augenblicke später wurde das Radio ausgemacht. So las ich dann die ganze Fahrt. Als wir dann angekommen waren, war ich mit dem Kapitel noch nicht ganz durch und so blieben wir alle noch ein paar Minuten im Auto sitzen, um das Ende der Geschichte zu hören. 8-)
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 28. Dez 2010, 19:44

Sooooo mit oooo.

Jetzt machen wir eine Konferenzschaltung mit Skype, und Guido liesst weiter!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Schon gelesen: Mayday über Saragossa

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mi 29. Dez 2010, 13:49

Tja, das ist ja keine schlechte Idee, aber leider habe ich hier bei meinen Eltern nur ne DSL-light Verbindung und damit geht es leider nicht.
0 x


Zurück zu „Bücher und Zeitschriften - Antik & Aktuell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast