Gab es eine sowjetische Air Force One?

Im Ostblock-Verteidigungsbündnis gabs mehr als Sowjetarmee und NVA.
joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 15. Mär 2010, 23:09

Gab es eigentlich als Pendant zur amerikanischen Air Force One eigentlich auch eine sowjetische? Für mich als Normalbürger (kind) ist z. B. Gorbatschow damals immer mit einer "stinknormalen" Ilyushin Il-86 der Aeroflot geflogen.
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 16. Mär 2010, 10:37

Gorbatshow oder Breshnew sind nicht IL-86 geflogen, sondern IL-62(k) und IL-62M(k). Erkennbar sind diese speziellen Flugzeuge an eienem langem, niedrigen "Buckel" auf dem Rumpf. Darin befinden sich HF-Funkantennen und auch Antennen für Satelliten-Verbindungen. Ein Teil der Flugzeuge steht heute in der Regierungsflotte der Rossija noch immer als Ersatzflugzeug im Dienst. Der Rumpfbuckel wurde nach Ausmusterung aus Regierungsdiensten meistens entfernt, aber nicht immer.

Auch die Luftwaffe und die Seestreitkräfte haben für hochrangige Militärs ebenfalls diese Flugzeuge. Daneben gibt es TU-134A(k) "Balkany" mit ähnlicher Ausrüstung sowie TU-154. "Balkany" ist keine Herstellerbezeichnung, genauso wie der Begriff "TU-135" falsch ist.
CCCP-86663_IL-62_LOT_FRA-08-1978_D-Eggert_Web.jpg
IL-62 CCCP-86663 Ex-Regierungsmaschine, vermietet an LOT.
RA-86468_IL-62M-PU_Rossia_EDDE-09042002_L-Roeser_02_W.jpg
IL-62M(k) 2002 in Erfurt
RA-86468_IL-62M-PU_Rossia_EDDE-09042002_L-Roeser_01_W.jpg
Putins Armada blieb sogar ueber Nacht in Erfurt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 16. Mär 2010, 17:42

War Gorbatschow nicht 1989 anlässlich des 40. Jahrestages aber mit der Ilyushin IL-86 gekommen? Die AK hatte ja auf dem Flugfeld in SXF die Begrüßungszene fotografiert.

"Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." :lol:
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 16. Mär 2010, 18:29

Möglich, das das ausnahmsweise so war. Es gab aber meines Wissens keine IL-86 Regierungsmaschine, allein wegen der dafür nicht ausreichenden Reichweite.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 16. Mär 2010, 19:00

Aber zurück zu den IL-62 Regierungsmaschinen:

Waren dieser durch Ihre funktechnischen Anlagen, ebenso als "fliegender Gefechtsstand" für die Staats- und Parteiführung ausgerüstet? Wie die Boening 747 für den US-Präsidenten.

Gab es während Krisenzeiten, (Polen 1981, Afghanistan 1979...) eine erhöhte Gefechts- oder Einsatzbereitschaft der genannten Flugzeuge?

Waren sie ständig (auch währen Ruhezeiten) vollgetankt? (einsatzbereit!)

Wo waren die Maschinen stationiert? (Scheretmetyevo...)
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 16. Mär 2010, 19:10

Wenn ich das wüsste.....

Abgesehen davon : welche Boeing 747 der USA Regierung meinst Du?

Die so genannte "Air Force One" ist kein fliegender Gefechtsstand. Diese Boeing 747-200B, militärisch als VC-25A bezeichnet, ist das Reiseflugzeug des USA-Präsidenten. Der fliegende Gefechststand ist die E-4B, auch eine Boeing 747-200B in ähnlicher Lackierung wie die VC-25A. Letztere Maschine ist immer in der Nähe der VC-25A. Im Ernstfall steigt der Präsident um.

Die Russen haben dafür IL-82 und IL-80. Spezielle fensterlose Spezialanfertigungen von IL-76 und IL-86 mit einem Buckel auf dem Vorderrumpf.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Cpt. Holle
x 2

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon Cpt. Holle » Di 16. Mär 2010, 20:36

joschie99 hat geschrieben:War Gorbatschow nicht 1989 anlässlich des 40. Jahrestages aber mit der Ilyushin IL-86 gekommen? Die AK hatte ja auf dem Flugfeld in SXF die Begrüßungszene fotografiert.


Vielleicht nahm er ja an diesem Tag SU111. :lol:

SU111 - in den 1980ern täglich mit IL-86 bedienter Vormittagsflug SVO-SXF von SU.
0 x

Alexander-MGN
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 00:20
Postcode: 90000
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon Alexander-MGN » Di 16. Mär 2010, 21:07

EDGE-Henning hat geschrieben:Der fliegende Gefechststand ist die E-4B, auch eine Boeing 747-200B in ähnlicher Lackierung wie die VC-25A. Letztere Maschine ist immer in der Nähe der VC-25A. Im Ernstfall steigt der Präsident um.


Henning, kannst Du das mal bitte näher erklären! Was bezeichnest Du nach Deinem Wissen "Nähe".
Bsp.: beim G8 vor einigen Jahren ist die Air Force One in Rostock gelandet. Wo könnte dann die VC-25A gewesen sein?
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 16. Mär 2010, 21:22

Genaues weiss man nicht, könnte Ramstein oder Prag gewesen sein.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Gab es eine sowjetische Air Force One?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 23. Jan 2017, 21:20

Übrigens: "Airforce One" ist kein Flugzeugtyp und auch nicht der Name des Regierungsflugzeuges, auch wenn das oft so angegeben wird. Es ist lediglich der Funkrufname des Flugzeuges, inm welcher sich gerade der Präsident der USA befindet. Und nur dann. Im Extremfall kann das sogar eine Cessna C-152 sein.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Militär-Luftfahrt in den Staaten des Warschauer Vertrages“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste