Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1190
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 5
Kontaktdaten:

Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » So 31. Mai 2009, 22:05

Wurde die Strecke von Erfurt nach Budapest immer mit der Ilyushin IL-18 beflogen? Oder kamen auch einmal andere Typen z. B. Tupolev Tu-134 [A] zum Einsatz.

War das eventuell von den Wochentagen und dem jeweiligen Passagieraufkommen abhängig?
0 x
jrjr

Sadowa
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 941
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 21:05
Postcode: 12555
Country: Germany
Wohnort: Berlin-grünau near Zentralflughafen Berlin-Schoenefeld (SXF)
x 1
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon Sadowa » Mo 1. Jun 2009, 01:53

Laut Flugplan kam die IL-18 zum Einsatz- erst Recht so gegen Ende der 8oer Jahre als über die Sommersaison eine IL-18 in ERfurt stationiert war bzw. übernachtet hat!
Unabhängig von der zur Sommerzeit in ERF stationierten IL.18 kamen auch TU-134A gelegentlich zum Einsatz- wenn auch recht selten!
0 x

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1190
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 1. Jun 2009, 09:15

Sadowa hat geschrieben:Laut Flugplan kam die IL-18 zum Einsatz- erst Recht so gegen Ende der 8oer Jahre als über die Sommersaison eine IL-18 in ERfurt stationiert war bzw. übernachtet hat!



Eine zur Sommerzeit in Erfurt stationierte IL-18? Wurde dann vorzugsweise eine aus dem Thüringer Raum stammente Besatzung verwandt?
0 x
jrjr

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mo 1. Jun 2009, 16:10

joschie99 hat geschrieben: Eine zur Sommerzeit in Erfurt stationierte IL-18? Wurde dann vorzugsweise eine aus dem Thüringer Raum stammente Besatzung verwandt?

Die Herkunft der Besatzung spielte überhaupt keine Rolle (und warum auch?).
Jeder war überall, feste Besatzungen gab es auf dem Papier,
selten im richtigen Einsatz.
IF war froh überhaupt genügend Leute zusammenzubekommen,
dies betraf besonders die Abteilung Navigatoren.
Im Sommer war es immer wieder ein Problem mit den Nav.s.
Selbst Vorschriften über Ruhezeiten wurden diesem Mangel angepaßt !
(Und trotzdem nicht immer eingehalten)
0 x
Anfang sky
Endeground

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1190
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 1. Jun 2009, 17:54

Flieger Bernd hat geschrieben:
joschie99 hat geschrieben:
Selbst Vorschriften über Ruhezeiten wurden diesem Mangel angepaßt !
(Und trotzdem nicht immer eingehalten)



Der Arbeitskräftemangel war ja ein ganz allgemeines alltgliches Problem in der DDR! :-P
Und heute haben wir den Fachkräftemangel! Und genug arbeitslose junge Spezialisten. Die entweder stempeln gehen oder unterbezahlte unterqualifizierte Jobs erledigen müssen! 8-)
0 x
jrjr

DDR-STG
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 09:27
Postcode: 99091
Country: Germany
x 11
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon DDR-STG » Fr 13. Mai 2022, 11:13

Bei meiner IL-18 gibt es nichts Neues. Aber im Forum eine Richtigstellung:

Die Strecke Erfurt – Budapest wurde von INTERFLUG immer nur mit IL-18 beflogen. Eine Übernachtung für die Crew war nicht vorgesehen. Der Turn verlief von Berlin – Budapest – Erfurt – Budapest – Berlin. Es gab nur eine Ausnahme mit der MALEV, die einmal eine TU-34 einsetzte. Am 16. Juli 1971 kam es zu einer Überbuchung der MALEV, die Malev-Vertreterin organisierte mit dem Einverständnis des Piloten der in Dresden anfliegenden Linienmaschine, einer Tu-134, HA-LBD, den Flug von Dresden – Budapest MA 881 über Erfurt zu führen. Eine Genehmigung von Budapest lag nicht vor. Es folgte anschließend für den Piloten eine disziplinarische Bestrafung. Für eine normale Landung einer TU-134 war die die 2000 m -SLB zu kurz. Alle TU-134-Piloten mussten in Erfurt einen Einweisungsflug nachweisen, auch die Interflug-Piloten.
2 x

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1190
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Fr 13. Mai 2022, 11:18

DDR-STG hat geschrieben:Bei meiner IL-18 gibt es nichts Neues. Aber im Forum eine Richtigstellung:

Die Strecke Erfurt – Budapest wurde von INTERFLUG immer nur mit IL-18 beflogen. Eine Übernachtung für die Crew war nicht vorgesehen. Der Turn verlief von Berlin – Budapest – Erfurt – Budapest – Berlin. Es gab nur eine Ausnahme mit der MALEV, die einmal eine TU-34 einsetzte. Am 16. Juli 1971 kam es zu einer Überbuchung der MALEV, die Malev-Vertreterin organisierte mit dem Einverständnis des Piloten der in Dresden anfliegenden Linienmaschine, einer Tu-134, HA-LBD, den Flug von Dresden – Budapest MA 881 über Erfurt zu führen. Eine Genehmigung von Budapest lag nicht vor. Es folgte anschließend für den Piloten eine disziplinarische Bestrafung. Für eine normale Landung einer TU-134 war die die 2000 m -SLB zu kurz. Alle TU-134-Piloten mussten in Erfurt einen Einweisungsflug nachweisen, auch die Interflug-Piloten.



Also, ich kenne aus den 1980 er Jahren im Liniendienst von und nach Erfurt auch nur IL-18-Einsätze auf den 3 damals regulär bedienten Verbindungen nach Budapest, Varna und Bourgas.
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6540
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1153
x 161
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 13. Mai 2022, 12:38

Ein besonderes Dankeschön geht nach Erfurt für derart genaue Beschreibungen des Flugbetriebs.

Ich bin in den 1980er Jahren öfters mal mit dem Zug nach Erfurt gefahren. Dann mit der Straßenbahn bis zu dieser Schule bzw. Dem Hauprfriedhof
Von dort gelaufen zum Flughafen. Zum Gucken. Aus heute nicht nachvollziehbaren Gründen habe ich nie Fotos gemacht. Das ärgert mich immer wieder.

Natürlich sah ich immer "nur" die IL-18. Es gab aber ein Jahr in meiner Erinnerung, wo im Gegensatz zu sonst immer eine TU-134 im Plan stand. Welches Ziel das war, weiss ich nicht mehr. Habe aber eine TU-134 im Sommer selbst landen gesehen.

Übrigens: ich glaube, es war 1988. Ich wollte oder musste nach Erfurt. Ich fuhr mit dem Zug. An diesem Tag war Erich Honecker in Erfurt. Der Zug, in dem ich sass, konnte "ewig" nicht in den Hauptbahnhof Erfurt einfahren, da der Regierungszug ziemlich lange rangiert. Es war recht warm, und so öffnete ich das Fenster. Dann hörte ich Propellerlärm. Über der Stadt sah ich deutlich eine bläulich schimmernde IL-18 anfliegen. Ob das MALEV oder Aeroflot war, leider habe ich keine Information dazu.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1190
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Fr 13. Mai 2022, 13:17

EA-Henning hat geschrieben:Ein besonderes Dankeschön geht nach Erfurt für derart genaue Beschreibungen des Flugbetriebs.

Ich bin in den 1980er Jahren öfters mal mit dem Zug nach Erfurt gefahren. Dann mit der Straßenbahn bis zu dieser Schule bzw. Dem Hauprfriedhof
Von dort gelaufen zum Flughafen. Zum Gucken. Aus heute nicht nachvollziehbaren Gründen habe ich nie Fotos gemacht. Das ärgert mich immer wieder.

Natürlich sah ich immer "nur" die IL-18. Es gab aber ein Jahr in meiner Erinnerung, wo im Gegensatz zu sonst immer eine TU-134 im Plan stand. Welches Ziel das war, weiss ich nicht mehr. Habe aber eine TU-134 im Sommer selbst landen gesehen.

Übrigens: ich glaube, es war 1988. Ich wollte oder musste nach Erfurt. Ich fuhr mit dem Zug. An diesem Tag war Erich Honecker in Erfurt. Der Zug, in dem ich sass, konnte "ewig" nicht in den Hauptbahnhof Erfurt einfahren, da der Regierungszug ziemlich lange rangiert. Es war recht warm, und so öffnete ich das Fenster. Dann hörte ich Propellerlärm. Über der Stadt sah ich deutlich eine bläulich schimmernde IL-18 anfliegen. Ob das MALEV oder Aeroflot war, leider habe ich keine Information dazu.



Ich war im Sommer 1989 mit meinen Großeltern in Erfurt auf dem Flughafen. Da war auch eine Tu-134 mit Interflug-Lackierung (natürlich, aber dass wußte man damals nicht war es eine von der Regierungsfliegerstaffel TG-44 aus Marxwalde) mit einem Minister an Bord gelandet. Und wenige Minuten zuvor eine An-26 mit Falschirmjägern der NVA offenbar zum Zweck von Sicherungsaufgaben.

Jedenfalls, ich weiß nicht mehr wass das für ein MInister war. Nur so viel, ich dächte dass dieser wenige Tage später Opfer eines Autounfalls im Thüringer Wald wurde.


@EA-Henning: Kann es manchmal sein, dass Du die Aerolflot-Flüge nach Moskau und Leningrad von 1984 bis 1986 meinst?
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6540
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1153
x 161
Kontaktdaten:

Re: Erfurt-Budapest - Immer mit IL-18?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 13. Mai 2022, 14:08

Ich meinte, das wäre 1988 gewesen.

Aber warum sollte eine AN-26 mit Fallschirmjägern Sicherheitsmaßnahmen machen, war doch kein Krieg!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste