Förderverein Agrarflug Kyritz

Der Einsatz von Luftfahrzeugen in der Land- und Forstwirtschaft erreichte einen hohen Entwicklungsstand.
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 80
x 173
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 1. Okt 2018, 16:40

bluemchen hat geschrieben:...
Was und wo ist das >frage<
...

Das könnte ein Foto aus einer der Agrarflug-Werften in Fürstenwalde, Erurt, Barth oder Leipzig-Mockau sein.

Die zweite Frage verstehe ich nicht so ganz. Was meinst Du mit dem Weiterführen von Seiten?
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2769
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 82
x 240
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 1. Okt 2018, 18:14

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
bluemchen hat geschrieben:...
Was und wo ist das >frage<
...

Das könnte ein Foto aus einer der Agrarflug-Werften in Fürstenwalde, Erurt, Barth oder Leipzig-Mockau sein.
Die zweite Frage verstehe ich nicht so ganz. Was meinst Du mit dem Weiterführen von Seiten?

- N´ja, um darauf gleich zu antworten - z.B. diese "Vereinsseite" Kyritz war das letzte mal von DDR-TKB 2011 aktiv frequentiert >kratz< Und wie alle anderen Seiten der Vereine / Museen / FP / … ist praktisch gesagt ein echtes Stillschweigen Ost zu verzeichnen.
Warum, ist mir nicht erklärlich,
liegt es am Forum selbst, was möglich ist, fehlte wiederum jegliche kritische Äußerung, etwas zu ändern. Schade einfach.
Nach meiner Meinung haben wir eine ümfassende Themenbreite, die eigentlich alle Belange der Luftfahrt abdeckt, rsp. Interessensgebiete, die sach- und fachlich diskutiert werden könnten - auch kontrovers - und somit viele Dinge, die auch an die "Mitleser" im Forum weitergegeben werden können.
Soweit eingeflochten das Fragezeichen von mir
und
was die Frage 1 anbetrifft, würde ich diese gern noch etwas offen lassen, vielleicht findet sich noch ein Mitstreiter, der dies … oder das meint wieder zu erkennen >grins<

Viele Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1924
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mi 3. Jul 2019, 12:32

bluemchen hat geschrieben:
- N´ja, um darauf gleich zu antworten - z.B. diese "Vereinsseite" Kyritz war das letzte mal von DDR-TKB 2011 aktiv frequentiert >kratz< Und wie alle anderen Seiten der Vereine / Museen / FP / … ist praktisch gesagt ein echtes Stillschweigen Ost zu verzeichnen.
Warum, ist mir nicht erklärlich,
liegt es am Forum selbst, was möglich ist, fehlte wiederum jegliche kritische Äußerung, etwas zu ändern. Schade einfach.
Nach meiner Meinung haben wir eine ümfassende Themenbreite, die eigentlich alle Belange der Luftfahrt abdeckt, rsp. Interessensgebiete, die sach- und fachlich diskutiert werden könnten - auch kontrovers - und somit viele Dinge, die auch an die "Mitleser" im Forum weitergegeben werden können.
...

Viele Grüße
R.


Dann will ich mal was zur Aufklärung beitragen. Ich vermute jedoch, dass es nicht viel Verständnis dafür geben wird.

Zunächst möchte ich zustimmen - ja, es ist sehr schade, wenn solche Seiten nicht gepflegt werden.
Ich bin mittlerweile ziemlich beschäftigt. 2 Jobs, Familie, die Fliegerei und ein ehrenamtlicher Vorstandsposten im größten Segelflugverein Norddeutschlands, sowie einige weitere Projekte lasten mich ganz gut aus. Zudem habe ich das Gefühl so ziemlich alles erlebt zu haben, was meine Ostfliegerei - Interessen angeht, was man so erleben kann. Ich nehme nach wie vor an den entsprechenden Events (Sternmotoren Treffen, Ostblock Treffen, Hahnweide, etc.) teil - das heißt ich bin immer noch sehr interessiert und aktiv an den Themen aber eben in der realen Welt. Die letzte fliegende Dromader in Deutschland steht nebst diversen YAKs nur 30 km von mir entfernt. Ich bin dort ziemlich regelmäßig, habe viele Kontakte in die Kreise, die sich damit beschäftigen.

Der Weggang von Manfred und das Ableben von Jörg haben ein sehr großes Loch gerissen. Auch das Ende des FSB und das Verhalten einiger Beteiligten sind nicht sehr motivierend. Ich habe schlicht das Interesse verloren, meine knappe Zeit mit statischen Webseiten zu verbringen. Die wirklich aktuellen Informationen bekommt man online sowieso fast nur noch auf Social Media Seiten.
Der Betrieb so einer Webseite ist ziemlich aufwendig, wenn man aktuell sein will. Wenn das jemand übernehmen will - von mir aus gerne.

Viele Grüße
Guido
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5625
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 315
x 39
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 3. Jul 2019, 13:31

Ich muss zustimmen, das Social Media die Commuty Welt ausgehölt haben. Nur noch schnelle und kurzlebige Beiträge. Die Hochzeiten des Internets sind vorbei.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2769
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 82
x 240
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 3. Jul 2019, 19:31

Also Kollegen,
da freue ich mich erst einmal echt über das Lebenszeichen von @ DDR-TKB und will ihm sagen nöö,
DDR-TKB hat geschrieben: Ich vermute jedoch, dass es nicht viel Verständnis dafür geben wird.
…, so ist es nicht.
Ich für meinen Teil habe volles Verständnis dafür, auch wenn ich oben gemeckert habe und Danke für den Einblick. Solange alles an einem hängen bleibt, sind Prioritäten zu setzen unabdingbar.
Was Manfred und Jörg betrifft, das darf ich mal nebenbei mit erwähnen, sind zumindest meine Gedanken öfter dabei als gedacht. Komischerweise öffnet sich beim Einloggen auf einem PC immer eine Antwortseite vom federjörg ...
Und zugegebenermaßen gehöre ich -ohne es eingestehen zu wollen- inzwischen zur ältere Generation, die noch konservativer gepoolt ist, auch mit der Traurigkeit, daß man den "Nachwuchs" offenbar nicht so recht einflechten kann .
Zugegeben, das Pflegen einer Webseite kostet Zeit, die die Wenigsten haben - Henning kann da sicher ein Lied davon singen.
Insgesamt
wären wir damit auch wieder bei einem Generalproblem des Forums, ohne recht zu erkennen, daß wir vielleicht einen "Plüschvorhang" vor unserer Bühne hätten.

Aber nocheinmal geäußert - möge uns Guido gewogen bleiben und vielleicht doch von dem einen oder anderen Event etwas zu posten,
denn es gibt viele, die keine Möglichkeit haben, es wahrzunehmen, geschweige denn daran teilzunehmen. So reden wir halt a´ bissel im Forum, erfreuen uns der Dinge oder fühlen auch mit bei den unerfreulicheren Momenten, die das reelle Leben mit sich bringt
Viele Grüße
Rainer
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 80
x 173
Kontaktdaten:

Re: Förderverein Agrarflug Kyritz

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 3. Jul 2019, 20:47

Ich habe auch Verständnis für Guidos "Lebensumstände". Es bleibt nichts so, wie es war. Die Interessenlage änderst sich mehrfach im Leben - bei mir auch - und das ist mit Sicherheit auch gut so.

Die anderer Seite ist die zunehmende Schnellebigkeit, die u.a. durch Facebook in das Internet gebracht worden ist. Ich könnte jetzt weit ausholen, welche weniger segensreichen Wirkungen die als sozialen Netzwerke bezeichneten Narzismus-Portale auf die Gesellschaft haben. Nur ein Hinweis zur Illustration: Jeder noch so unbedeutende oder unbedarfte Politiker, Künstler, Prominenter oder wer auch immer kann sich heute öffentlich empören, seine höherwertige Moral exhibitionieren, ohne daß er auch nur die leisesten technischen Kenntnisse (HTML o.ä.) von diesem Medium haben muß - und er erreicht jeden damit. Früher wurden solche Leute gar nicht wahrgenommen, geschweige denn gehört.

Das Internet ist heute voll mit Lärm und Müll. Facebook, Twitter, Instagram, Wikipedia und Co. sind ein desorganisiertes Chaos, bei dem jeder voraussetzungslos mitmischen kann, was den Fortbestand des Chaos garantiert.
Das war im Internet früher noch deutlich anders. Ich stimme daher zu, daß diese Entwicklung in der Masse leider auch sehr zu Lasten "klassischer" (seriöser, aufwendiger) Websites geht.

Ich vermute, daß der Agrarflugverein inzwischen auch Nachwuchsprobleme hat und wohl kaum einen jungen Website-Designer nachziehen kann. Noch vor zehn Jahren war das fast ein Traumjob für Jugendliche oder zumindest perfekt für den Nebenerwerb. Eine Website war in der Regel mit Sorgfalt und Mühe erstellt, fast wie ein Zeitung oder ein Buch. Nur noch Firmen leisten sich heute noch diesen Aufwand.

Erschwerend kommen all die neuen gesetzlichen Fallstricke hinzu, die nicht nur die Verwendung von Fotos extrem schwierig machen, sondern auf jeden Website-Betreiber sehr demotivierend wirken. Stichwort Datenschutz-Grundverordnung. Vielen Dank nach Brüssel und Berlin.

Ein Nachwuchsproblem für den Verein sehe ich objektiv allein aus der Tatsache erwachsen, daß heute unter den jüngeren Leuten niemand mehr ist, der Agrarflug aus eigener Anschauung kennt. Somit kann auch keine emotionale Verbundenheit entstehen. In vielen anderen Bereichen ist es ähnlich. Das ist natürlich dem Lauf der Zeit und dem damit einhergehenden Generationswechsel geschuldet, aber auch dem erkrankten Zeitgeist. Daher denke ich, wir Alten müssen am Ball bleiben. Auf Nachwuchs zu warten, ist zur Zeit aussichtslos.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Agrarflug (AF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste