ISS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 12. Dez 2018, 01:40

Nur mal kurz das Ergebnis einer grausligen Arbeit

Ausstieg 5.png
Mittels Dolch und Blechschere nach unsäglicher Arbeit in der Schwerelosigkeit (Actio = Reactio) wurde gefunden, was gesucht:
Ausstieg 6.png
Ausstieg 6.png (742.22 KiB) 132 mal betrachtet
= das Loch im Druckkörper. Material, so 25 x 25 und Proben von der Dichtmasse wurde entnommen und im Containerbeutel verstaut zur Analyse im Erdlabor.
Aus 6 Stunden wurden ~ 8
- Und das Geschehen kann unmittelbar als Vorlage für einen Action (Rettung der Raumstation Salut …) verwendet werden.
Unglaubliche Leistung, denn das konnte nicht geübt werden auf der Erde, wie sonst alle anderen Ausstiege.
Hochachtung Kononenko und Prokopjew !
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 12. Dez 2018, 01:54

summa summarum

Ausstieg 7.png
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 12. Dez 2018, 15:06

In diesem 14 min - Video zeigt die Nasa, wie versucht wird, ein Raumschiff von außen zu zerfleddern :-)teu:

auf YT ===> https://www.youtube.com/watch?v=m6A4pYEIdJE

Das das überhaupt nicht einfach ist, bei einer Meteoritenschutzhülle mit ihren x - Einzellagen verschiedenster Materialien "mal so" drunter zu kucken, wird mehr als deutlich.
Ist man dann tatsächlich durch, nachdem auch tausende Partikel im freien Raum davonflogen, stößt man auf eine (nicht druckfeste) Blechhülle, die im Abstand von ~ 12 mm über dem Druckkörper liegt.
Im Bild sieht man, daß Oleg -rot- durchaus auf dem anmontierten Tritt des Strelaarmes keinen festen Halt hat und vom Sergej -blau- immer wieder fixiert werden muß.

Ausstieg 8.png
Ich sagte schon - ein außergewöhnlicher Einsatz und zudem haben die beiden auf der Erde nie zusammen trainiert, denn dieses Duo ist ja erst aufgrund der Havarie Sojus MS-10 zustande gekommen. Die Problematik liegt ja auch in den "unendlich" vielen Sicherungsleinen, die sich permanent verschlingen - alles schwebt, wie es will …
Nochmal: Alle Achtung :-)
Was die Dauer des Ausstieges betrifft mit 7 Std., 45 min , um 0:47 Uhr wurde die Luke geschlossen - die Sokol-Raumanzüge gewährleisten die Lebenserhaltungsfunktionen über gute 8 Stunden, immerhin bei einem Temperaturgefälle grob von +100° Sonne bis - 100° Schatten
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS - Sojus "MS-09"

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 19. Dez 2018, 12:49

Morgen früh, 20.12., 06:03 Uhr MEZ heißt es "Guten Morgen Alex" in Dscheskasgan

Die Bergemannschaften mit 3 Flugzeugen, 8 Hubschraubern und 200 Mann an Personal sind schon vor Ort im vorgesehenen Landegebiet. Zum Wetter morgen muß ich nochmal ins METEO sehen, aber man ist auf alles vorbereitet.
Na super: - 9°C, wolkenlos, kein Wind https://www.bing.com/search?q=Meteo+Bai ... 02B5015810
Dann können sie kommen und auf der ISS wird es wieder etwas ruhiger.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS @AstroAlex

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 20. Dez 2018, 18:43

Alexander Gerst´s "Botschaft an die Enkelkinder" von der ISS vor Abflug:

Alex Botschaft von der ISS.png
auf YT ===> https://www.youtube.com/watch?v=4UfpkRFPIJk

Beeindruckendes Statement
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2465
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 66
x 187
Kontaktdaten:

Re: ISS zum Neuen Jahr

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 31. Dez 2018, 21:25

Silvester im Orbit

Der russische ISS-Kommandant Oleg Kononenko sagte in einer Videobotschaft „An alle Bewohner unseres Planeten“, daß die Besatzung der ISS
15 mal das neue Jahr begehen könne, theoretisch 16 mal.
Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der 58. Stammbesatzung Anne McClain (USA) und David Saint-Jacques (Kanada) verabschiede er das alte und begrüße das neue Jahr 2019 gleich 15 Mal, angestoßen werde aber nur 3 mal und glauben wir´s mal, mit Fruchtsaft, anderes sei gänzlich unerlaubt.

Auch namens seiner Kollegen wünschte Kononenko allen Erdenbewohnern ein gesundes neues Jahr und rief sie dazu auf, diese unsere Welt zu behüten.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste