Träger (Systeme)

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme) X-37B

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 7. Mai 2020, 12:17

Wir hatten es früher schon einmal betrachtet viewtopic.php?f=177&t=2359&p=26777&hilit=X+37B#p26777
- Boeings Experimentalapparat "X-37B"
- Am 16. Mai wird der "secret spaceplane" des Pentagon von der CCAFB / Florida zum sechsten Mal innerhalb von 10 Jahren mit einer schweren "Atlas V" (wenn ich mir die Bemerkung erlaube - Atlas V mit russischem Starttriebwerk) in den Orbit gebracht.
X-37B 1.png
X-37B 1.png (98.04 KiB) 270 mal betrachtet
Q.: SN https://spacenews.com/one-x-37b-still-o ... unch-twin/
Nach SN https://spacenews.com/x-37b-spaceplane- ... g-mission/ (wie auch Tass https://tass.ru/kosmos/8414627 >grins< )
wird das US-Verteidigungsministerium eine Reihe von Experimenten an Bord der Drohne X-37B durchführen. Wenn auch mehr Experimente als bisher realisiert werden sollen, bleibt es eine geheime Mission nach Inhalt und Dauer; Informationen über die an Bord der X-37B installierten Instrumente, einschließlich des Inhalts des Laderaums, sind geheim.

So wird das Service-Modul zum ersten Mal installiert und zur Durchführung von Forschungsarbeiten für die NASA und das Pentagon genutzt.

Die U.S. National Aeronautics and Space Administration wird die Auswirkungen von Strahlung und anderen Phänomenen auf Proben von Samen und Pflanzen (für kosmische Ernährung) untersuchen. Ein weiteres Experiment wird mit Unterstützung des Forschungslabors der U.S. Navy durchgeführt. Es geht darum, "Sonnenenergie in hochfrequente Mikrowellenenergie umzuwandeln und dann die Übertragung dieser Energie zur Erde zu untersuchen",
Im Rahmen der Mission wird auch ein Kleinsatellit, FalconSat-8, der von der Akademie der US-Luftwaffe entwickelt wurde und fünf separate wissenschaftliche Nutzlasten für Experimente, mit ins All geschossen.

Eine Aufnahme nach der Landung voriges Jahr:
Unbenannt.png
Q.: SN https://spacenews.com/air-force-x-37b-s ... -in-orbit/
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 7. Mai 2020, 19:46

Im obigen Zusammenhang eine Zusammenfassung des Programms:

früherer Missionen - nach Tass s.o.
(Das Projekt wird von einer Sonderabteilung der US-Luftwaffe beaufsichtigt, die sich auch mit der Entwicklung eines strategischen Bombers der nächsten Generation befasst, der dem Flugzeug ""B-2 Spirit"" überlegen sein soll).

Der Erstflug im April 2010 - Dauer 225 Tage.
der zweite Flug März 2011 ... Juni 2012, 468 Tage
der dritte Flug Dezember 2012 ... Oktober 2014, 675 Tage
die vierte Mission, Ende am 07. Mai 2017, knapp 718 Tage
die fünfte Mission landete am 27. Oktober 2019 mit der Rekorddauer von 780 Tagen im Orbit.

Insgesamt wurden 2.865 Tage im Orbit verbracht.

Unter dem Schleier der Geheimhaltung...begann die Boeing Corporation 1999 unter dem Schirm der NASA mit der Entwicklung der X-37B.
Im Jahr 2004 wurde das Programm klassifiziert und an die Luftwaffe übertragen.

Das Abfluggewicht sind fast 5 t, bei einer Länge von 8,90 m und einer Höhe von 2,90 m.
Die Weite der kleinen dreieckigen Flügel beträgt 4,50 m, ausgestattet mit Solarpaneelen, die als Stromquelle im Orbit dienen.
Alle Flüge und Landungen erfolgen automatisch (!)

Nach früheren Informationen des Pentagon sind die Raumflugzeuge so ausgelegt, dass sie in Höhen von 200 km ... 750 km operieren können.

Sie (sollen) in der Lage (sein), schnell die Umlaufbahn zu wechseln und zu manövrieren (da meine ich - je nach dem, was man unter "Bahnwechsel" versteht, das ist eine TS-Frage)

Experten glauben, dass das Raumfahrzeug Aufklärungsaufgaben erfüllen kann, kleine Ladungen in den Weltraum befördern kann, es eignet sich für die Erprobung neuer Geräte, die z.B. auf Spionagesatelliten eingesetzt werden können.
Eine Reihe von Spezialisten sehen den X-37B als Prototyp des zukünftigen Weltraum-Abfangjägers, der es ermöglicht, gegnerische Satelliten zu inspizieren und gegebenenfalls zu deaktivieren und vielleicht sogar ... Angriffe aus der Umlaufbahn zu starten vermag.

Das Pentagon bestreitet dies natürlich und weist darauf hin, dass der X-37B lediglich eine "Plattform zur Erprobung neuer Technologien" sei.

#Bleibt gesund#
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 16. Mai 2020, 20:51

Um es nicht in der Luft hängen zu lassen ---> weiter zur 6. Mission ULA Launch USSF-7 (X-37B OTV-6) auf Atlas V mit dem geplanten Start heute, am 16. Mai auf der CCAFB - Florida (eigentlich sind es jetzt die Weltraum-SK ---> USSF - United States Space Force statt USAF )

Vor der Integration im Montageturm hier der Blick auf das mächtige RD-180, auf dem die Startlast liegt
Atlas V 1.png

und das RollOut am 14. Mai zum SLC-41
Atlas V 2.png
Q.: Forum NSF / ULA Launch https://twitter.com/ulalaunch
- wenn ich mich recht erinnere, kennt das Thomas (oder war es die 39 ?), jedenfalls ein schönes Bild (da war noch schönes Wetter ...)

Der erwartete Start heute
ULA.png

wurde im Countdown immer wieder von hold hold hold unterbrochen, man versuchte es bist zum Ende des Startfensters, gescrubbt und 24 Std. verschoben. Den häßlichen Dunst habe ich aus dem Bild etwas herausgenommen
Es bleibt der Sonntag
R.

Heute, am Sonntag, konnte die Geheimmission in Florida gestartet werden
- sinnigerweise mit einem russischen RD-180-Haupttriebwerk
>grins<
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 26. Mai 2020, 11:34

Mich hatte die 747-41R von Virgin interessiert (eine 744 ? - Thomas wird es gleich erklären)

und deswegen hatte ich gestern den Start der LauncherOne von Virgin Orbit verfolgt.
Es gab keinen Livestream, nur Twitter.
Worum geht es ---> Stratosphärenstart der "Launcher One""
EY3_CKwVAAAz4TL.jpg
Vircin 747.png
Der Morgen läßt hoffen - MHV Mojave
EY4FBMbUcAEj4pM.jpg
EY334fmVAAAhBEd.jpg
Bildquelle: Alle Bilder aus der Twitterkommunikation https://twitter.com/Virgin_Orbit/status ... 9091537920
ff
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 26. Mai 2020, 13:00

Nach dem Abschluß des LOX-Tankens (RP-1 war vom Vortag schon drin) und Verzögerungen dann der Start - vorher war noch eine Cessna Citation in der Luft
Die Boeing Virgin hebt eben ab:
Vircin Start.png
Vircin Start.png (219.71 KiB) 179 mal betrachtet
Dann mit Kurs auf die Westküste
Vircin Start 1.png
und erreichen der Zone - hier die Einnahme des exakten Abschußkurses. Danach erfolgt eine Schleife wieder zum Ausgangspunkt -
der automatische Countdown startet
Vircin Start 2.png
Vircin Start 2.png
Vircin Start 2.png (169.28 KiB) 179 mal betrachtet
Abwurf, wenn alle Elemente "GO" - Abwurf erfolgt, Manöver des Trägers aus der Gefahrenzone (Grafik im flightradar sehr deutlich + V + H )
Virgin.png
Diese Mission war nicht erfolgreich, unmittelbar nach der Zündung erfolgte die (Selbst)zerstörung. Die Boeing & Crew nahm glücklicher Weise keinen Schaden - Landung 22:26 Uhr MESZ MHV Mojave
Bildquelle flightradar24 Ausschnitte OBT01 v. 25.05. edit. https://www.flightradar24.com/data/aircraft/n744vg
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 26. Mai 2020, 13:21

Anhang:
Der Moment der Zündung von der NASA nachgeliefert
LauncherOne.png
Q.: NSF https://www.nasaspaceflight.com/2020/05 ... uncherone/
mit dem Text zum Sachbezug
"Nach Jahren der Entwicklung und Erprobung hat Virgin Orbit seinen ersten Versuch eines Orbitalstarts durchgeführt. Der Jungfernflug der aus der Luft gestarteten Rakete LauncherOne fand am Montag, dem 25. Mai, statt, wobei das Trägerflugzeug Cosmic Girl um 11:56 Uhr PDT (18:56 UTC) vom Mojave Air and Space Port startete und LauncherOne um 12:50 Uhr PDT (19:50 UTC) freisetzte. Nach der Freigabe wurde die Mission jedoch wegen einer Anomalie kurz nach der Zündung der ersten Stufe abgebrochen. Das Trägerflugzeug Cosmic Girl und alle Besatzungsmitglieder an Bord sind sicher nach Mojave zurückgekehrt."

Es bleibt zu hoffen, daß die Datenlage eine Analyse ermöglicht, um auf des Pudels Kern zu kommen. Die Rakete LauncherOne soll den Markt für kommerzielle Kleinsatellitenstarts bedienen
###
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5809
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 453
x 61
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Mai 2020, 13:49

Das war trotzdem überaus spannend.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 26. Mai 2020, 18:20

Es ist/war ja eine absolut heikle Mission, wie man gesehen hat. Das hatte ich unterschwellig gelassen und deswegen noch einmal Respekt für die Crew!

Selbst wenn dem Abwurf eine passive Freifall-Phase folgt und die Boeing hart aus dem Kurs manövriert bis die Zündung des Haupttriebwerkes kommt, hat man natürlich einen berechneten Sicherheitsanstand - ABER eine unmittelbare Detonation der Rakete, vollgetankt mit Flüssigtreibstoffen beider Stufen mit LOX/RT-1 (!) ist nicht prognostizierbar.
Da ist man heilfroh, daß der -747 nicht ein größeres Teil um die Ohren geflogen ist. Überhaupt: Die Nähe von betankten Flüssigkeitsraketen erfordert generell absoluten Respekt.

Erst wenn wir an solchen Beispielen wieder einmal sehen dürfen, wie hart die Raumfahrt wirklich ist, kann man die außerordentlichen Leistungen der Anderen, die mit viel komplexerer Technik zu arbeiten haben, auch wieder richtig einordnen und würdigen.
###
R.

(Anmerkung: Morgen der bemannte Start der Amerikaner zur ISS mit SpaceX)
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4428
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 195
x 240
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 26. Mai 2020, 21:42

Die 747 wurde vor dem Ausklinken der Rakete in 35.000 ft Höhe mit 27 Grad Längsneigung dynamisch nach oben gezogen. Dieses Manöver dient dazu, den vertikalen Abstand zwischen Trägerflugzeug und ausgeklinkter Rakete so schnell wie möglich zu vergößern.
Bis zur Zündung des Triebwerks befand sich die Rakete für fünf Sekunden im freien Fall. Mit der Zündung ist sie dann der 747 nach vorn davongeflogen, bis das Kommando zur Selbstzerstörung kam.
In dieser Höhe und zumal bei dieser aufsteigenden Flugbahn sind harte Ausweichmanöver nicht möglich, bestenfalls nach unten. Eine 747 läßt sich aufgrund ihrer Massenträgheit ohnehin nicht rasant umsteuern.

Das war eine 12-Millionen-Dollar-Enttäuschung, hat jemand gesagt.

Morgen soll es doch schon wieder einen aufregenden Start geben (SpX-DM2). Rainer hat sich sicher schon mit Notizblock und Bleistift zum Startort begeben.
1 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme) SpaceX Starship

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 30. Mai 2020, 15:03

Wir haben keinen Thread dafür, deswegen kurz eingefügt (es ist auch nicht ganz passend heute ...)

Das SpaceX zur ISS will, ist sehr gut, SpaceX will aber auch mit ~ 100 Leuten auf einmal zum Mars, da krauseln sich die Haare.

Auch der dritte Orbial Starship Test in Folge dazu ging gehörig schief , nach vorangegangenem Static Fire Test - es ging um das riesige Raptor-Triebwerk auf LOX/Methanbasis
https://twitter.com/AustinKellerman/sta ... 3340103680

Dabei ist bissel was kaputt gegangen, also, es steht kein Stück mehr auf dem anderen. Interessant sind auch die Anlauffarben für die kurze Zeit
https://twitter.com/SpacePadreIsle/stat ... 9698379777

Das beste Kurzvideo dazu at Boca Chica Texas
https://www.youtube.com/watch?v=vIh4aLX3cZQ
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast