Chinesische Raumfahrt

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 30. Mär 2018, 23:03

30.03.
Tiangong 1 +.png
Q.: http://heavens-above.com/TiangongHeight ... =36&tz=CET
Ratz Putz, nur noch 180 Km heute
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 1. Apr 2018, 22:41

Fraunhofer Institut heute morgen

Fraunhofer.png
Frauenhofer 1.png
Q. Twitter : https://twitter.com/Fraunhofer_FHR/stat ... 4020526085

Oben: Höhe 160 Km, Nachmittag 150 Km
Gibt es noch eine Komplettaufnahme von 21:00 Uhr heute ?

Interessant: http://www.aerospace.org/CORDSuploads/T ... yboard.png

Heavens Above mit einer Bodenspur (von 18:00 Uhr) >>> http://www.heavens-above.com/GroundTrack.aspx
:-)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 3. Apr 2018, 11:39

Um das abzuschließen - nach viel Medienspektakel ist sie (die Station) dann doch schlicht und einfach verschwunden.

+++ Das Fraunhofer Institut konnte per Radar nichts mehr finden.
+++ Aerospace hat keinen Radarkontakt mehr aufnehmen können.
+++ Das NORAD hat keinen Radarkontakt mehr.

Wenn man einer Twittermeldung Glauben schenken soll, sah es nach der 18. Space Control Squadron so aus: https://twitter.com/18SPCS/status/980614448745406465

Natürlich meldeten die Chinesen, nur - man kann´s nicht so flüssig lesen
http://www.cmse.gov.cn/art/2018/4/2/art_810_32427.html
Am 2. April 2018 gegen 8:15 Uhr (Ortszeit) hat Tiangong-1, das vom Flugkontrollzentrum Peking Aerospace und den zuständigen Behörden überwacht, wieder die Atmosphäre erreicht und die Wiedereintrittszone befindet sich im zentralen Bereich des Südpazifiks.
Die meisten Geräte wurden beim Wiedereintritt verglüht und zerstört.

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 4. Mai 2018, 21:42

Um mal wieder ein Blick nach Fernost zu werfen -

heute morgen, 04. Mai Pekingzeit 0:06 Uhr (03. Mai 18:06 Uhr MESZ) in Xichang / Provinz Sichuan
Chin. Träger APStar.png
Chin. Träger APStar.png (659.64 KiB) 146 mal betrachtet
Quelle: https://www.nasaspaceflight.com/2018/05 ... apstar-6c/

starten die Chinesen eine "Langer Marsch" CZ-3B mit APStar-6C, einen Kommunikationssatelliten mit einer geschätzten Masse von 5.000 Kg, also nicht gerade ein Leichtgewicht.
Chin. Träger APStar 1.png
Quelle: https://twitter.com/Spaceflight101/stat ... 2151715846 / http://spaceflight101.com/chinese-long- ... satellite/

Der APStar-6C wurde in eine Geotransferbahn (GTO) gebracht, wo er bereits nach einer halben Stunde ausgesetzt wurde für einen GEO in 134° Ost am Ende.
Er soll den "- 5B" ersetzten, der seit April 2005 im Orbit ist (und seine Auslegungsdauer von 14 Jahren noch nicht erreicht hat).
Die Träger CZ-3B werden i.d.R. für derartige Nutzlasten in den GTO eingesetzt. Es war dies der 12. Start solcher Satelliten, die letzte ähnlich Mission war im Dezember ´17 und APStar -6D im Bau wird irgendwann folgen.
Grüße (nicht aus Fernost)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Mai 2018, 23:06

Während es in der russischen Raumfahrt Standard ist (gesetzlich?) , den vorausberechneten Fallsektoren von Raketenteilen bereits vor dem Start hohe Aufmerksamkeit vom Umwelt- und Katastrophenschutz zu widmen, scheint es hier mutmaßlich nicht ganz so streng zuzugehen, wie immer wieder Bilder selbst aus direkten Wohngebieten, oder wie hier "in der Nähe" von Wohngebieten, belegen:

https://twitter.com/AJ_FI/status/993364755200008196

(Hier Reste ausgebrannter Trägerteile vom letzten Start s.o. der CZ-3B mit dem Satelliten APStar-6C)
Ich gebe zu, als Jugendliche wäre soetwas für uns auch hoch interessant gewesen, nur - es ist toxisch/kontaminiert und ein Gebäudeeinschlag wohl so etwas wie eine Bombe.
Glück gehabt
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Mai 2018, 23:31

Und schon geht es weiter: Heute 20:28 Uhr hob im Raumfahrtzentrum Taiyuan eine Langer Marsch CZ-4C mit dem Erdbeobachter Gaofen - 5 erfolgreich ab.
Gaofen 5.png
Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/993930160276692992
Gaofen-5 ist ein hochempfindlicher multispektraler Erderkundungssatellit für alle Dinge, die die Wissenschaft auch als überlebensnotwendig ansieht
Ein interessanter Link zur Satellitenlinie: http://ceos.org/document_management/Vir ... 201013.pdf

Damit war das der 14. erfolgreiche Start in China dieses Jahr (und der 24. dieses Trägers CZ-4C)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3936
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 10. Mai 2018, 12:25

Wie autark ist die chinesische Raumfahrt?
Sind internationale Kooperationen notwendig oder stemmt man die Sache inzwischen allein?
China ist ein riesiges Land und an Wissenschaftlern und Ingenieuren mangelt es nicht.
Wenn ich jedoch an den chinesischen Flugzeugbau der letzten Jahrzehnte denke, so bin ich mir dann doch unsicher.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste