Chinesische Raumfahrt

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 356
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt Chang´e 4

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 13. Dez 2018, 23:47

Mal einen kurzen Blick zum Mond, falls der Himmel aufreißt:

Auf dem Weibo - Account von CASC https://www.weibo.com/casc?refer_flag=1 ... 4739527384 gibt es ein Bahnschema dieser Mission (Chinesisch natürlich, aber die Korrekturpunkte sind erkennbar)

Chang´e 4.png
Was ich der Diskussion entnehmen konnte ist, daß der Einschuß in die Mondbahn [TLI] sehr präzise erfolgte, sodaß auf die erste Bahnkorrektur verzichtet werden konnte.
Die folgende "zweite" und damit erste Korrektur war am Sonntag, 09.12., die "dritte" und damit zweite Korrektur am Dienstag, 11.12.,
das Bremsmanöver, um in den Mondorbit zu gelangen sollte gestern, am 12.12. stattfinden.

Nach den Twittermeldungen - nichts offizielles - soll man in einen polaren Mondorbit gelangt sein, aus der heraus dann auch die Landephase eingeleitet werden soll nach kritischer Analyse der übermittelten Bilddaten für das Landegebiet.

# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 356
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Jan 2019, 19:06

Weltpremiere im All:

Die chinesische Sonde Chang´e-4 ist erfolgreich auf der Rückseite des Mondes gelandet

DGLR berichtete dazu aus dem Spiegel online: http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 46197.html

Dann Glückwunsch an die chinesischen Kollegen als gelungener Auftakt des neuen Jahres
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 356
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 30. Apr 2019, 12:05

Mal wieder einen speziellen Splitter aus Fernost

Unter großer Geheimhaltung wuchten die Chinesen gestern vor Mitternacht einen großen Träger CZ-44B in Taiyuan mit einem Doppelpack von Satelliten in den Orbit - Weibo hier: https://m.weibo.cn/status/HrYKld7WT?jumpfrom=weibocom

Dabei kennen wir, daß es oftmals schon in den Fallgebieten der Aufstiegsbahnen zu spektakulären Niedergängen der Stufen kam:
Diesmal gelang es, mit einem Triebwerk eine Autobahn zu treffen - nicht ganz einfach http://china.huanqiu.com/article/2019-04/14818086.html , hat aber zur Überraschung aller geklappt >grins<

# # #
R.
P.S.: Für die Statisten - Es war dies der 303. Start eines Trägers vom Typ "Langer Marsch"
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3316
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 356
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 13. Mär 2020, 23:27

Auch wenn es nicht in unserem Focus liegt, ist man im Reich der Mitte sehr emsig.

Mit geplantem Start am 16. März wurde in Wenchang die brandneue "Langer Marsch CZ-7A" auf den Pad gestellt,
ES87F7eXkAEXtH5.jpg
Q.: https://twitter.com/Cosmic_Penguin/stat ... 4538519553

... die einnmal das bisherige Arbeitspferd CZ-3B ablösen soll. Vorher muß sie natürlich funktionieren.
- Mit 7 (~ 6,8 Tonnen) Nutzlast in den Standard-GTO (Geotransfer Orbit) nahe dem Kap ist die LM-7A ähnlich leistungsfähig wie die Atlas V 421 oder Delta IV M+ rsp. die Falcon 9/ Heavy

Respekt! Und dazu kommt, das alles am Pad sehr modern ausschaut

Die Startzeit am 16. März wird mit 13:30 Uhr MEZ angegeben und als Nutzlast führt sie den Technologiesatelliten Xinjishu Yanzheng-6 mit.
# # #
R.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
DIeser Start war leider nicht erfolgreich für die Chinesen, das wurde bestätigt, auch der Satellit ist verloren.
Das ist schon bitter und damit bleibt weiterhin viel Arbeit zur Einsatzreife.

Anscheinend war es ein Trennungsproblem der ersten Stufe mit den Boostern, zu hartes Abstoßen... Es soll ein verändertes Abstoßen von der 2. Stufe erfolgt sein, erstmals für chinesische Raketen erprobt.

https://spacenews.com/launch-of-chinas- ... n-failure/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste