LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Was lief bei den Fluggesellschaften östlich der Elbe? Immerhin waren sie Partner der Interflug und gehören zum Thema dazu.
Texasstyle
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 116
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:47
Postcode: 7665
Skype-Name: original-Texasstyle
Wohnort: Sabóia-(LPBJ)Alentejo-Portugal
x 4
x 7
Kontaktdaten:

LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Ungelesener Beitragvon Texasstyle » Di 11. Sep 2018, 01:19

Hallo
Erst einmal ein grosses Dankeschön für die Eröffnung des neuen Forums-Endlich. Hoffe allen geht es nun Gut. Die Waldbrände bei uns sind auch abgeflaut und es wird kühler. Nun funkt der PC besser, da bei 50 grad alles liegen bleibt. Nun meine Frage
Bei einem besuch in den 70er und 80er jahren in EDDF hab ich die LOT Tu154 gesehen und fotografiert. EDDF nach EPWA wie wurde das geflogen? durch die Westkorredore oder an Bayreuth vorbei Richtung CSSR und dann nach Lodz und Warschau.Besten Dank schonmal für die Antworten(Ach ja flog die Aeroflot auch durch die Korredore oder ebenso an der DDR vorbei)
Gruß an Alle und beste Grüße aus Portugal
Martin
0 x
http://www.youtube.com/user/Texasstyle67?feature=mhee aviation memories
ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 58
x 164
Kontaktdaten:

Re: LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 11. Sep 2018, 13:40

Hallo Martin,
wir freuen uns, daß wir Dich nach der temporären Pause auch wieder im Forum begrüßen können und nachdem die Computer bei Euch wieder mitspielen (sind die nicht wassergekühlt >grins< ) - nur wie der Mensch das so übersteht, bleibt mir rätselhaft, mal abgesehen von den Wasserfliegern ...

Zu den zeitweiligen Luftverbindungswegen, worauf Deine Frage abzielt, sagt mir meine trübe Erinnerung, daß zum Einflug nur die PAN AM / BA / AF berechtigt waren, UND die einzige Ausnahme, als Nicht-Alliierte Fluggesellschaft die LOT (deswegen Landet Oft in Tempelhof), die Anspruch auf die Nutzung der Korridore als kürzeste Verbindung zu Westeuropa hatte.
(Hergeleitet wurde dieser Anspruch aus dem Sitz der polnischen Exilregierung in London während des 2. WK).
Für alle anderen galt nur der nördliche oder südliche Umweg, das weiß aber Thomas wahrscheinlich besser. Somit meine ich, die LOT konnte ...
Man möge mich korrigieren
Viele Grüße
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3906
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 126
Kontaktdaten:

Re: LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 11. Sep 2018, 15:36

Die LOT hatte anfänglich von ihrem "Privileg" (unter Nutzung der alliierten Luftkorridore aus dem DDR-Luftraum in die BRD einfliegen zu dürfen) Gebrauch gemacht, später aber darauf verzichtet. Da mögen politische Gründe eine Rolle gespielt haben, aber mit dem Übergang auf Strahflugzeuge wurde die praktische Höhenbeschränkung der Korridore zum Problem, weil sie ein sehr unökonomisches Flugprofil erforderlich machte.
Für einen Flug von/nach Berlin, wie von Pan Am, British Airways und Air France ausgeführt, spielte das keine große Rolle, aber für einen Flug von Warschau nach Frankfurt/M. lag der auf FL100 (10.000 Fuß) höhenbeschränkte Süd-Korridor Berlin-Mansbach genau im Reiseflugsegment.
So ist die Lot daher über Prag und Eger nach Frankfurt geflogen. Für die Angabe einer genaueren Route muß ich aber erst noch eine alte Karte heraussuchen.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Texasstyle
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 116
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:47
Postcode: 7665
Skype-Name: original-Texasstyle
Wohnort: Sabóia-(LPBJ)Alentejo-Portugal
x 4
x 7
Kontaktdaten:

Re: LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Ungelesener Beitragvon Texasstyle » Do 13. Sep 2018, 16:26

Hallo und Danke für die infos.
Ich hab die simulator.DDR komplett erstellt für Xplane simulator. Ich fliege im sim gerne die originalen strecken nach mit den originalen luftstrassen. Bernd hat mir alte original karten per post geschickt, ebenso seine alte IF hose und Mütze die ich in Ehren halte an Gedenken zu ihm.Die jeppsen und AERAD charts sind aber von 1994 so dass die original Luftstraßen der DDR noch vorhanden sind. Ich mache bzw plane meine flüge nach diesen original karten. Hab irgenwo gesehen das LOT anders flog als Pan Am oder BA und AF. Aber so ist es hilfreich. Vielen Dank erstmal für die infos.
Nach den Waldbränden hier funkttinoniert nun mein pc wieder. Wier hatten hier in Süd Portugal im August 50grad. Da rum hab ich mein pc in der Zeit nicht angemacht und auch das motorrad stehen lassen. Nun wirds langsam kühler (so um die 32grad) und ich fliege wieder. Falls jemsnd Xplane 9 hat und interresiert and der DDR Airways ist nur fragen und ich sende die apt dat und ARWY dat.
Gruß und Freundschaft aus Portugals süden
Martin
0 x
http://www.youtube.com/user/Texasstyle67?feature=mhee aviation memories
ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei

Texasstyle
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 116
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:47
Postcode: 7665
Skype-Name: original-Texasstyle
Wohnort: Sabóia-(LPBJ)Alentejo-Portugal
x 4
x 7
Kontaktdaten:

Re: LOT und Aeroflot von Frankfurt aus

Ungelesener Beitragvon Texasstyle » Do 13. Sep 2018, 16:28

Nachtrag
Ach ja ein bekannter von mir hat sich eine AN-2 ins Spananien gekeuft und restauriert sie gerade. Hat mir gesagt das ich sie dann wenn sie feddich ist auch mal fliegen darf. (freu)
0 x
http://www.youtube.com/user/Texasstyle67?feature=mhee aviation memories
ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei


Zurück zu „Zivile Luftfahrt in den RGW-Staaten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast