Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6207
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 891
x 120
Kontaktdaten:

Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 18. Jun 2021, 10:34

In Deutschland will sich eine neue Flugesellschaft formieren.


LALONA-AIR

Das meldet der Aerotelegraph.

Mit Flugzeugen des Typs ATR-72-500 möchte man ab 2022 von Düsseldorf aus 15 Ziele bedienen und will hauptsãchlich Geschäftsreisen ansprechen. Zunächst nennt man Friedrichshafen, Usedom, Genf und Budapest als Zieldestinationen. Der Firmensitz befindet sich in Ratingen. Das größte Augenmerk möchte man auf Pünktlichkeit und toller Kundenservice legen.

Allerdings wurde die Firma allerdings nicht gegründet und auch im Handelsregister findet sich derzeit kein Eintrag dazu. Hinter dem Projekt steht laut Pressemeldung der 24-jährige Marvin Augustiniak.

Schauen wir mal, ob aus dieser Idee mehr wird, als das um 90° drehend horizontal zum Liegen kommende Lenensmittelbehältnis mit einer Getreideart gefüllt.











https://www.aerotelegraph.com/lalona-ai ... uesseldorf
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4734
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 279
x 384
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 19. Jun 2021, 16:44

Der Name klingt irgendwie nach La-Ola-Welle, also nicht so ernst.
Ausgerechnet jetzt eine Fluggesellschaft zu gründen, das nenne ich anti-zyklisches Handeln.
Seine noch nicht unter Beweis gestellte Pünktlichkeit zu bewerben, ist gelinde gesagt amüsant.
Mit ATR nach Budapest. Viel Spaß!
0 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4734
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 279
x 384
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 19. Jun 2021, 18:44

Noch etwas.
Der Flugbetrieb soll im Januar 2022 beginnen. Es ist noch keine Firma eingetragen worden, somit auch kein Personal eingestellt (wer würde sich da bewerben?) und geschult, keine Flugzeuge finanziert und noch lange keine Flugbetriebslizenz (AOC) beantragt, geschweige denn erteilt. Aber in drei Monaten will man mit dem Ticketverkauf beginnen.
Was der junge Mann von Lalona Air da für die Zukunft verspricht, wird von Eurowings bereits jetzt abgedeckt (z.B. mit fast täglichen Flügen von Stuttgart nach Budapest).

Will da einer unter einem fremden AOC (aber mit eigener Bemalung) mitmischen oder ist der Aerotelegraph auf eine Spaß-Website hereingefallen?
Wir werden ja sehen. Es wäre natürlich schön, wenn ich hier schief läge.

Das erinnert mich irgendwie an Air Saxony, aber die hatten während ihrer extrem kurzen Existenz wenigstens ein reales Flugzeug.
1 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.

Rexrsph2011
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 131
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 11:50
Postcode: 1445
Country: Germany
x 58
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon Rexrsph2011 » So 20. Jun 2021, 09:02

Hier ist noch so ein Kandidat ... der junge Mann ( ca. 27 Jahre, einer der Gründer) hat noch vor kurzen hinter der Ladentheke unseres Flughafenladens gestanden. Von dem Projekt hört man auch nichts mehr
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4207
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 189
x 724
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 20. Jun 2021, 10:45

Jo, ich meine - um mal meinen Senf mit dazu zu geben - hier dominiert der Spaßfaktor. Lade die doch mal alle mit in die LH -747 und schütte sie in Malle mit aus zum allgemeinen Mütchen kühlen nach der covid -Abstinenz
Somit wird Thomas mit der
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:La-Ola-Welle
schon den richtigen Aufhänger vermuten und darauf
EA-Henning hat geschrieben:Schauen wir mal, ob aus dieser Idee mehr wird
kann man spaßigerseits natürlich immer >grins<

Um mich nicht falsch zu verstehen - vor Start-ups, in welchen Umfeld auch immer, habe ich dennoch Respekt
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4734
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 279
x 384
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 20. Jun 2021, 12:06

In all diesen Fällen dürfte es sich um virtuelle Fluggesellschaften handeln. Das sind keine Microsoft Flight Simulator Hobby-Projekte (ebenfalls Virtual Airlines gennant), sondern Firmen, die ohne eigene Flugbetriebslizenz (AOC), d.h. ohne eigenen Flugbetrieb arbeiten. Stattdessen kaufen sie bestehenden Fluggesellschaften Flüge ab (sehr wahrscheinlich mit Geld aus der Zukunft). Oder sie führen einer bestehenden Fluggesellschaft unter dem eigenen virtuellen Namen Passagiere zu. Im Gegenzug befördert die Fluggesellschaft die Passagiere in speziell bemalten Flugzeugen. Oder man verzichtet auch darauf und schreibt auf den Rumpf neben die Einstiegstür "operating for Inno-Startup Airlines International".
Die Öffentlichkeit wird dann per Website und "Sonderbemalung" der Flugzeuge vorgegaukelt*, es handele sich um eine neue hocheffektive und innovative Fluggesellschaft, die alles viel besser macht als die eingesessenen "veralteten" Fluggesellschaften. Es ist ein (überflüssiges) Geschäftsmodell, das gut in diese Zeit paßt.

*) Wobei man Yellow Air diesen Vorwurf nicht machen kann. Auf der Website wird das Geschäftsmodell offengelegt.
0 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4207
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 189
x 724
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 18. Sep 2021, 19:38

Partner weg, angeblich Klagen: Deutsche Neugründung Lalona Air in schweren Turbulenzen

https://www.aerotelegraph.com/deutsche- ... urbulenzen

Schade um das Schreibpapier, hier >rofl<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6207
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 891
x 120
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 18. Sep 2021, 19:48

Das war zu erwarten,
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4734
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 279
x 384
Kontaktdaten:

Re: Neue deutsche Flugesellschaft: LALONA-AIR

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 19. Sep 2021, 19:48

Virtuell ist nicht mit reell zu verwechseln.
Heiße Luft reicht nicht zum Fliegen, bestenfalls zum Ballonfahren.
Was sind das nur für Zeiten.
0 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste