Radioteleskop Arecibo

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 23. Nov 2020, 20:07

Was für ein Desaster!
Was für ein Verlust für die astronomische Forschung!

Das legendäre Radioteleskop von Arecibo in Puerto Rico ist nach 57 Jahren "überraschend" aufgegeben wurden.
Nach zwei Seilrissen im August und November 2020 mit jeweils erheblichen Folgeschäden ist das Teleskop nicht mehr reparabel, da selbst die Reparaturarbeiten inzwischen lebensgefährlich sind. Ein Gutachten rechnet mit einem Totaleinsturz in absehbarer Zeit.

Bild
Arecibo radio telescope crash by tonynetone, on Flickr

Vor Jahren habe ich eine Nahaufnahme eines Hauptseils gesehen. Es sah übel aus. Die äußeren der unzähligen ineinander verflochtenen Drähte waren bereits gerissen. Genau an dieser Stelle ist das Hauptseil am 6. November 2020 gerissen.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 23. Nov 2020, 20:20

So sah das riesige Radioteleskop in besseren Zeiten aus.

Bild
Arecibo Observatory from the air by Alessondra Springmann, on Flickr
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6140
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 813
x 116
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 24. Nov 2020, 00:15

Unverständlich. Die Radioantenne überhaupt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 183
x 664
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 24. Nov 2020, 11:17

Ein außergewöhnliches Konstrukt mit seinen 305 Meter Hauptspiegel.
- Bilder zum Teleskop https://commons.wikimedia.org/wiki/Cate ... uselang=de

Hängende 900 Tonnen wollen aber auch beherrscht werden und wenn im August ein "Hilfsseil" von 8 cm Durchmesser aus seiner Hülse riß und folgend im November noch dazu ein Hauptseil - ist das Ende tatsächlich ein absolutes Desaster für die Astronomie.
Hängende Lasten verzeihen keine Wartungsoberflächlichkeiten (für die Ursache des Hülsenausrisses wurden wohl Materialermüdungen nicht ausgeschlossen).
Ein trauriges Kapitel.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6140
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 813
x 116
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 24. Nov 2020, 11:20

Man darf davon ausgehen, daß es auf absehbare Zeit keinen adequaten Ersatz geben wird.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 183
x 664
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 24. Nov 2020, 19:45

Es hatte jemand dazu noch etwas auf Heise online gefunden

https://www.heise.de/news/Arecibo-Obser ... 59305.html

aber offensichtlich irreparabel
- https://spacenews.com/nsf-to-decommissi ... telescope/
- https://spaceflightnow.com/2020/11/19/a ... -failures/

Was bleibt, ist die Arecibo-Botschaft https://de.wikipedia.org/wiki/Arecibo-Botschaft

die 1974 in Richtung des Kugelsternhaufens M31 im Sternbild Herkules abgestrahlt wurde und weiter unterwegs sein wird ...
- sie hat jetzt gerade mal 46 von 25 000 Lichtjahren zurückgelegt ...

Ein Trost ist das aber auch nicht
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 24. Nov 2020, 22:55

Wenn die Empfangsantenne kaputt ist, werden wir die Antwort garantiert verpassen.

In allen Medienberichten wird eine wichtige Frage völlig ausgeklammert: Warum wurden die Tragseile nicht schon vor vielen Jahren ersetzt, als es noch gefahrlos möglich war? Dröhnendes Schweigen auch von den Verantwortlichen. Hat man wirklich geglaubt, die Tragseile würden ewig halten?

Vielleicht könnte man mit zwei Mi-26 neue Tragseile montieren. Auf jeden Fall müsste man auch die Monteure am Hubschrauber sichern. Ein ungesichertes Arbeiten ist auf der Konstruktion ja nicht mehr möglich.
1 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 183
x 664
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 24. Nov 2020, 23:52

Ja, Kabelbestellungen gab es wohl schon, da gerissene Drähte im Seil nichts Gutes ahnen ließe. Sie kommt zu spät, mithin auch fähige Mi-26. Es scheint leider besiegelt.

Eine ausführlichere Analyse im Spektrum
https://www.spektrum.de/news/astronomen ... ps/1796927
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 25. Nov 2020, 10:02

Es gab doch gar kein Budget für so große Reparaturen.

Ich hätte immerhin eine praktikable Idee.
Abreißen und an der gleichen Stelle wieder neu aufbauen - und besser. Die ganze restliche Infrastruktur ist ja noch vorhanden.
Alte Fehler wie das permanente Auflasten der zentralen Plattform sollten dann nicht mehr wiederholt werden.

Wenn die Trauer so groß ist, müsste sich doch auch genug Entschlossenheit für Arecibo II finden.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6140
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 813
x 116
Kontaktdaten:

Re: Radioteleskop Arecibo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 25. Nov 2020, 12:33

Ich sehe bloß keine Geldquelle für so etwas "nutzloses".
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast