DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 24. Apr 2021, 13:27

Vor ein paar Tagen habe ich mich wieder an eine Geschichte erinnert, die ich vor Jahren gehört habe. Da sie fast zu schön ist, um wahr zu sein, wollte ich sie schon immer einmal auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen. Leider ist mir das wieder nicht gelungen. Entweder ist dazu nichts zu finden oder ich suche mit den falschen Begriffen.

In Deutschland soll einmal eine DC-3 auf einem Grasplatz stecken geblieben sein. Um sie wieder flott zu bekommen, hätte man kurzerhand Hilfsraketen montiert und die alte Dame hätte damit den Platz problemlos und unter eindrucksvoller Lärmentwicklung verlassen können.

Zwei Dinge lassen mich zweifeln.

(1) Wo montiert man an der DC-3 einfach mal so solche Hilfsraketen? Da werden doch große Kräfte übertragen.
Ich kenne JATO/RATO nur von speziell ausgestatteten Transportflugzeugen (z.B. C-130) und DC-3, letztere im Polareinsatz.

(2) Wenn das Flugzeug tatsächlich festgesteckt hat, würde man mit zusätzlichem Startschub vor allem das Fahrwerk gefährden. Normalerweise werden Starthilfsraketen nicht zum Anrollen benutzt, sondern erst später kurz vor dem Abheben zugeschaltet.
Vielleicht war der Start ohne Raketenhilfe einfach nur aufgrund der kurzen Bahn oder Hindernissituation hinter der Bahn zu riskant. Dieses Szenario wäre zumindest glaubhafter.

Frage in die Runde.
Hat jemand schon einmal von dieser Geschichte gehört?
Vielleicht habt ihr ja auch mehr Erfolg beim Suchen.


JATO - Jet-assisted takeoff
RATO - Rocket-assisted takeoff
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6140
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 813
x 116
Kontaktdaten:

Re: DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 24. Apr 2021, 18:59

Hallo Thomas.

Den von Dir angesprochene Vorfall ist mir unbekannt.
Aber, die DC-3 ist dazu wohl in der Lage.
https://youtu.be/6E1BRtypbXc
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 183
x 664
Kontaktdaten:

Re: DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 25. Apr 2021, 12:57

Ich meine, dieses Ereignis muß nicht aus der Luft gegriffen sein - warum:

- Für den Fall, es hat stattgefunden, spricht die sehr markante und einprägsame Erscheinung - hierzulande äußerst ungewohnt für den Beobachter
Das prägt sich schon ein.

Zwei Dinge vorausgesetzt:
- Die Maschine muß zufällig eine der 400 konstruktiv so erstellten Flugzeuge der Serie (von 16.000 ?) sein und
- Es müssen zufällig noch zwei Feststoffbooster irgendwo aufgetrieben worden sein.

Von daher technisch möglich.
Ob das Unternehmen von einer Modderrasenfläche auch gelingt, darf infrage gestellt sein, die Bodenfestigkeit kennen wir nicht.
- Von der Anbauart der Booster wird deutlich, daß die Schubvektorebene (anders als bei Versuchen mit im Heck verbautem Flüssigkeits-TW) durchaus zur Entlastung des Fahrwerkes beitragen wird/kann.
- Die Herstellung der Rollfähigkeit würde ich schon vorausgesetzt betrachten

Eine interessante Suchaufgabe für die Historiker und ich gehe weiter davon aus, daß Thomas dieses Ereignis nicht aus einer Schmunzelecke hat
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Re: DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 31. Mai 2021, 22:25

Ich habe einen Link zur Website des Deutsch - Amerikanischer Segelflug - Club e.V. zugeschickt bekommen, der offenbar ins Schwarze trifft.

Zur Clubgeschichte des auf dem Flugplatz Mont Royal ansässigen Vereins ist dort folgendes zu lesen:
Das größte Flugzeug, das sich je auf unserem Platz einfand, war im Jahr 1958 eine amerikanische DC-3. Sie war zur Stippvisite aus Spangdahlem gekommen und hatte sich mit ihren 11,5 Tonnen Abfluggewicht verteilt auf zwei Räder prompt in einer Senke auf dem Flugplatz festgerollt. Zunächst ging gar nichts mehr. Nachdem die schwere Maschine mit entsprechendem Gerät befreit worden war und der anschließende Start trotz zweier Doppelsternmotoren mit je 1217 PS misslang, half ein Trick. Auf kurzem amerikanischen Dienstweg wurden per Hubschrauber zwei Feststoffraketen (sogenannte Booster) eingeflogen, unter den Tragflächen montiert und die schöne Maschine in den Himmel über Traben-Trarbach „geschossen“.
1 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 183
x 664
Kontaktdaten:

Re: DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Jun 2021, 10:27

Mitten in die schwarze 10 >grins< , ich hab´s geahnt.
Nun will ich ja nicht allzu neugierig sein (natürlich bin ich das) , aber wie kommst Du auf DAS Segelfluggelände?
Es würde sich natürlich gleich ein weiterer Gedanke anschließen:
Da Du nicht allzu weit weg von der Mosel bist (relativ gesehen) bietet es sich an, von der besagten Wiese irgend wann ein Foto zu machen, Alles der Historie gewidmet, wenn wir schon das Thema hier haben.
Ich bin ja immer dafür, wenn etwas aufgegriffen wurde, es auch nicht in der Luft hängen zu lassen.

Mit einer lockeren Ernsthaftigkeit betrachtet
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 273
x 373
Kontaktdaten:

Re: DC-3 oder C-47 startet mit anmontierten Hilfsraketen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 3. Jun 2021, 11:15

Der Link hat mich auf das Gelände gebracht. Ich war noch nie dort.
Der Flugplatz Mont Royal hat den Status eines Verkehrslandeplatzes.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast