ISS - Hauptthema

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur mit "Cygnus"

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 31. Mär 2023, 16:08

Gestern gab es kurz die Meldung einer von NASA geplanten Bahnkorrektur der Station mit "Cygnus" (Northrop-Grumman), die dann wieder verschwand ...
Dann am Donnerstag doch realisiert nach AEX heute rsp. Nasa-Blog heute: https://blogs.nasa.gov/spacestation/202 ... announced/

- Der Cygnus-Raumfrachter von Northrop Grumman, der am erdzugewandten Dock des Unity-Moduls liegt, hat heute über 15 Minuten lang seine Triebwerke arbeiten lassen und die Umlaufbahn der Station erhöht.
Der Orbital-Reboost ist der erste von dreien, die die ISS für den bevorstehenden Start und das Andocken des für Ende Mai geplanten Frachtschiffs "Progress 84" realisieren muß.
- Das Manöver setzt auch den Zertifizierungsprozess für die Verwendung des Cygnus-Raumschiffes als zusätzliche Reboost-Fähigkeit fort - Summa 3 Manöver bis jetzt.


Das ist sehr in Ordnung, Hauptoperator für die Korrekturen bleiben trotzdem die "Progress"-Frachter (das hat etwas mit dem Grund-Design der Station zu tun)
Zur neuen Bahnhöhe ein Blick zu HeavensAbove - Umlaufbahn: 414 x 423 km (Perigäum/Apogäum), 51,6° -Epoche: 31 März

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Bahnkorrektur mit Progress MS-22

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 1. Mai 2023, 21:02

Am 30. April , Sonntag Morgen um 02:31 Uhr unserer Zeit wurden die Progress-TW vom "MS-22" gestartet, sie feuerten 716,8 Sekunden lang und gaben einen Impuls von 1,12 m/s ab.
Mit diesem Korrekturmanöver wurde die durchschnittliche Höhe der ISS-Umlaufbahn um 1.950 m angehoben und betrug 417,12 km über der Erdoberfläche.
Nach Roscosmos gilt es, die ballistische Bedingungen vor dem Andocken des Raumfrachters Progress MS-23 zu schaffen (der im Mai gestartet wird).

Vermutlich auch um die Sinkrate im Zaum zu halten, scheint man sich auf ein Bahnminimum um die 415 Km eingepegelt zu haben
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - aktuelle Konfiguration

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 7. Jun 2023, 18:20

Mal wieder einen Blick nach oben zur Station (z.Zt. allerdings nicht sichtbar), wer aktuell gekoppelt ist - fünf Raumschiffe sind aktuell angedockt, darunter die SpaceX Dragon Endeavour, das SpaceX Dragon-Frachtschiff und das bemannte Raumschiff Sojus MS-23 von Roskosmos sowie die Versorgungsschiffe Progress 83 und 84.

ISS_06-06-23.jpg
Q.: blog.nasa.gov
Über die Küste Brasiliens dockte der SpaceX Dragon-Frachter gestern um 05:54 Uhr EDT autonom an das Harmony-Modul der Station an, wobei der NASA-Astronaut Woody Hoburg das Manöver überwachte.

Der SpaceX Dragon (Teil der 28. vertraglich vereinbarten kommerziellen Versorgungsmission des Unternehmens für die NASA) startete
am 05. Juni 11:47 Uhr a.m. EDT vom Startkomplex 39A im Kennedy Space Center in Florida. "Dragon" wird etwa drei Wochen an der Orbitalstation verbringen, bevor er mit Fracht und Forschung zur Erde zurückkehrt.

In der Fracht hat er zwei IROSAs (Int. Space Station Roll Out Solar Arrays) geliefert, die nach ihrer Installation die Energieerzeugungskapazitäten des Komplexes erweitern werden.
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur mit Progress MS-22

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 9. Jul 2023, 11:51

1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur Weltraumschrott

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 6. Aug 2023, 18:45

Nach Angaben (heute) des Pressedienstes von Roskosmos "führte das Frachtschiff Progress MS-22 ein Manöver für die Internationale Raumstation durch", das war schon gestern, am 05. August, um wieder einmal Weltraumschrott auszuweichen. Nähere Angaben zum fraglichen Objekt gibt es keine
Nach dem MCC Missionskontrollzentrums wurden die Triebwerke des am Swesda-Modul angedockten Raumschiffs Progress MS-22 um 05:03 Uhr MOZ eingeschaltet und arbeiteten 196 Sekunden lang, wobei sie einen Impuls von 0,3 m / s ausgaben.

Infolgedessen erhöhte sich die durchschnittliche Höhe der Umlaufbahn der Station um 500 m auf 416,4 km (Heavens Above scheint heute auch Sonntag zu haben >grins< , die Verlaufskurve ist noch nicht aktualisiert )
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur Weltraumschrott

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 24. Aug 2023, 22:59

Heute um 18:00 Uhr MOZ erfolgte eine Bahnkorrektur wegen möglicher Kollision mit Weltraumschrott, Die TW des Swjesda-Moduls arbeiteten 21.5 Sek. und senkten die Flugbahn um 0,5 Km ab.
ISS Korrektur.png
ISS Korrektur.png (218.57 KiB) 1046 mal betrachtet
Q.: vk.com/roscosmos
Das Ausweichmanöver hat keinen Einfluss auf das Andocken des Frachter "Progress MS-24" am Freitag (MS-24 am 23. gestartet)
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Progress MS-24 angedockt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 25. Aug 2023, 15:50

Heute um 06:45:18 MOZ dockte der "Progress-Frachter" automatisch an das Swjesda-Servicemodul des russischen Segments an. Es waren ja auch 500m Bahnhöhe weniger zu beackern >grins<
Er brachte 2495 kg Fracht zur ISS.
- Seit 1978 war es das 185. Andocken der Progress-Familie an Orbitalstationen, darunter das 90. an die ISS.

Dockfotos gibt es keine vernünftigen auf Grund des Nachtschattenfluges zu dem Zeitpunkt.
Hier die Endannäherung bei 6 Meter Dockentfernung
Screenshot (1986).png
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Stationsübergabe

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 26. Sep 2023, 22:01

Heute ist die ISS-69-Expedition

offiziell beendet
und die ISS-70-Expedition, die bis zum Frühjahr 2024 dauern wird, somit gestartet. Dabei gibt es zur zeremoniellen Schlüsselübergabe immer einen kleinen Bahnhof.

Sergej Prokopjew übergab das Kommando über die ISS an Andreas Mogensen.
A. Mogensen.png
Sergej faßte kurz die Ergebnisse der Expedition zusammen und Andreas bedankte sich bei der abreisenden Crew dafür, daß auf der Station alles einwandfrei und gut organisiert funktioniert.
"Es war sehr angenehm und interessant für mich, diesen Monat als Teil der ISS-69 zu arbeiten. Vielen Dank an Sergej, Dmitry und Frank für das effektive praktische Training und die positive Einstellung!", schreibt Kosmonaut Konstantin Borissow.

Der Nasa-Blog zum Kommandowechsel: https://www.nasa.gov/mission_pages/stat ... index.html
- Nach 371 (rekordverdächtigen) Tagen im Orbit verläßt die Crew morgen in der Früh die Station
# # #
R.

(Ursprünglich war die Mission auf (normale) sechs Monate ausgelegt, wurde aber aufgrund der Beschädigung des Schiffskühlers durch einen Meteoriden im Dezember um weitere sechs Monate verlängert. Um das beschädigte Raumschiff MS-22 zu ersetzen, traf das Raumschiff Sojus MS-23 unbemannt auf der Station ein. Die Rückkehr der Besatzung zur Erde ist nun morgen am 27. September geplant).
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 19. Okt 2023, 19:42

Heute wurde die Umlaufbahn der Raumstation angepasst, um den Start des Frachtraumschiffs Progress MS-25 zu unterstützen.

Unbenannt.png
Die TW des Progress MS-24 (am Servicemodul Swjesda) des russischen ISS-Segments, wurden heute früh 06:46 Uhr MOZ eingeschaltet und arbeiteten 1029,9 Sek. lang - entspricht einem Impuls von 1,5 m/s .
Nach vorläufigen Daten des MCC änderte sich die durchschnittliche Höhe der Umlaufbahn der Station um 2,8 km auf 418,23 km,
also ein ordentlicher Zacken diesmal wieder
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5256
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 310
x 1143
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Weltraumschrott

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 10. Nov 2023, 18:08

Schon wieder einmal - eben eine Bahnkorrektur zum Ausweichen:

Progress MS-24 lenkte die ISS von der Kollision mit Weltraumschrott
ab

- Die Triebwerke des Frachtraumschiffs wurden darum um 18:07 Uhr MOZ eingeschaltet. Sie arbeiteten 316,5 Sek. lang und gaben einen Impuls von 0,5 m/s. Dadurch wurde die Höhe der ISS-Umlaufbahn um~ 900 m angehoben.

Die vorläufigen Bahnparameter nach der Korrektur: H min - 419,1 Km ... H max 436,1 km
(berichtet Roscosmos u.a. im Telegramm-Kanal)
R.
Vorher
gab es bereits ein Korrekturmanöver zur Bahnanpassung zwecks Unterstützung für den Start von Progress "MS-25" -
um 00:11 Uhr Moskauer Zeit mit einer Arbeitszeit von 905,7 Sekunden, was einem Impuls von 1,43 m/s entspricht. Im Resultat
einen "Aufschwung" der ISS um 2,5 km auf 417,98 km.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste