A321 im Maisfeld

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 18. Aug 2019, 13:18

Ihr habt beide Recht. Es wird Organspenden und „Getränkedosen“ geben.
0 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 768
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 197
x 159
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Fr 23. Aug 2019, 22:52

In der Regel ist die Meinung unter dem gemeinen "Palma - Shuttle - Pauschal - Urlaubspassagier" das eine Cockpitcrew überbezahlte Knöpfchendrücker und die Flugassistenten ordinäre Saftschubsen sind.
Aber genau solche Vorfälle beweisen das Gegenteil, nämlich das eine Crew ein hochqualifiziertes Team ist - ganz großen Respekt vor dieser Leistung!
Sully war ja schon spektakulär aber das war noch eine noch eine Spur schärfer.

Also meiner Meinung sind die Crews von AWE 1549 und U6 178 ein Anwärter auf den Superior Airmanship Award

Die VQ-BOZ mit der Seriennummer 2117 war u.a. Solaris Airlines,AtlasJet,KTHY Kıbrıs Turk Hava Yolları und MyTravel Airways im Service und wird nun lt. Aerotelegraph vor Ort verschrottet.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5131
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 294
x 1106
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 14. Sep 2019, 21:19

Zwischenbericht

Nach vz.ru/News https://vz.ru/news/2019/9/14/997726.html , die sich auf die heutige Tass -14.09. - beziehen, https://tass.ru/proisshestviya/6885370,
hat das Interstate Aviation Committé (IAC) - russ. MAK - einen Zwischenbericht über die Untersuchung eines Notfalls mit Airbus A-321 von
Ural Airlines erstellt / Notlandung auf einem Maisfeld in der Nähe des Flughafens Tschukowski .
Laut der IAC-Quelle wurde der Bericht von den erfahrensten IAC-Spezialisten … erstellt und "beinhaltet die Fluganalyse, den Zustand des Flugzeugs, eine Beschreibung der Handlungen der Besatzung, Bodendienste, Besatzungsverhandlungen mit Dispatchern, die Aktionen von Rettungs- und Feuerwehrleuten", so die TASS.
Es wird erklärt, dass der Bericht "die Hauptversion des Flugzeugunfalls bestätigt - den Vogelschlag in beiden Triebwerken, den Ausfall von Triebwerken und den Verlust des Startschubs durch die Triebwerke.
Darüber hinaus "spiegelt der IAC-Bericht auch die operativen Empfehlungen zur Flugsicherheit vom Flughafen Tschukowski wider .

Die Daten des Zwischenberichts wurden an das Verkehrsministerium, Rosaviation, Vertreter von Ural Airlines, sowie Vertreter des irischen Fluggesellschaft Royal Flight Limited und des French Bureau of Investigation übermittelt.
Der Bericht soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Damit ist das Forum heute schon informiert
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5131
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 294
x 1106
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 16. Jul 2020, 16:03

Dieser Flugunfall ist vermutlich schon abgeschlossen, im Februar gab es ein sehr langes Interview mit dem Kommandanten
"Аварийный выход
Беседа с пилотом Дамиром Юсуповым, посадившим лайнер с 226 пассажирами на кукурузное поле"


in der Rodnija https://rg.ru/2020/02/05/rodina-avarijnyj-vyhod.html,

welches schon interessant ist (wird er als Held oder als Gefreiter sterben ...?)
Er trifft bei dem Gespräch seine persönlichen Aussagen, ist sachlich wie gefühlsbetont und erwähnt auch, das es (zu dem Zeitpunkt) noch Details gibt unter secretno und auch, daß das, was hier vollbracht wurde, in der Form in keinem Simulator trainiert wird

Ich denke, eIn Bild abschließend hier passt schon
IMG-20190820-WA0016.jpg
Sie haben alles richtig gemacht :-)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 16. Jul 2020, 17:26

Volle Zustimmung. Alles richtig gemacht bei der Bauchlandung.

Nachdenkliche Anmerkung: Wir sollten die Gefahr des Vogelschlages ernster nehmen. Zwei Motoren sind manchmal sehr wenig.
0 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5131
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 294
x 1106
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld - IAC Untersuchung abgeschlossen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 7. Mär 2023, 19:30

Im Januar wurde die 3-jährige Untersuchung zum "Wunder im Maisfeld" abgeschlossen >> > AEX heute https://www.aex.ru/news/2023/3/7/254495/

Der Kommandant des Flugzeugs, Held von Russland Damir Jussupow, meinte zu den Schlussfolgerungen des Interstate Aviation Committee (IAC).
"Die Verletzung der Anweisungen ermöglichte es einem A321-Flugzeug, 2019 sicher in einem Maisfeld in Ramenskoje zu landen, nachdem Vögel die Triebwerke getroffen hatten"

denn im Bericht ist formuliert: ... dass sie (die Crew) aufgrund psychischen Stresses "deutliche Anzeichen von Desorganisation, Inkonsistenz und Zufälligkeit" hatten. Aber gleichzeitig fielen die Piloten nicht in eine Benommenheit.
Wie in dem Bericht festgestellt wird, "hat die Besatzung in der Anfangsphase des fortgesetzten Starts (bevor der Autopilot eingeschaltet wurde) keine der im Verfahren für den fortgesetzten Start vorgesehenen Aktionen durchgeführt (oder unzureichend), einschließlich des Fahrwerks....

Nu ja Kollegen, das war ja denn offenbar auch gut so, denn wäre sonst das "Wunder im Maisfeld" auch eingetreten >frage< - Die Landung war erfolgreich, niemand starb, das Feuer wurde vermieden, obwohl die Tanks voll waren. 76 Menschen, darunter 19 Kinder, bekamen medizinische Hilfe.

So richtig klar sind die Formulierungen -nach unserem Verständnis- eigentlich nicht, kann z.T. auch an der Übersetzung liegen, daß Feinheiten vlt. anders rüberkommen
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 9. Mär 2023, 20:37

Capt. Sullenberger (vom "Hudson River Seaport") und sein First Officer hatten auch nicht alles richtig gemacht*, daß heißt nach Notfallprozedur. Dafür war nicht genug Zeit, da sie mit ihrem Flieger rasant Höhe aufgeben mußten. Genauso erging es diesen beiden Piloten von Ural Airlines.
Was nützt in einer derartigen Situation das vorbildliche Abarbeiten der im Quick-Referenz-Handbuch (QRH) vorgegebenen Schritte, wenn man in der Mitte der Prozedur bereits Bodenberührung hat. Da ist es besser, den Schmöker (das QRH) rechtzeitig aus der Hand zu legen und sich auf die Bauchlandung zu konzentrieren.

*) Er hat vor dem Ditching im Hudson-Fluß den Ditching-Knopf nicht gedrückt. Durch Betätigung dieses Knopfes werden alle verschließbaren Ein- und Auslaßöffnungen am Rumpf unterhalb der Wasserlinie geschlossen, um das Eindringen von Wasser möglichst zu verzögern.
1 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

E-Spez
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 135
Registriert: Fr 17. Dez 2021, 16:56
Postcode: 98
Country: Germany
Wohnort: Landkreis Schmalkalden-Meiningen
x 1
x 94
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon E-Spez » Fr 10. Mär 2023, 16:11

So einen Ditching-Knopf gab es bei der Tu-154 auch.Wobei das damals ein Schalter war. >grins<
Damit konnte man die beiden Luftablassklappen,am Rumpf rechts,schließen um einen Wassereintritt zu verhindern bzw zu verlangsamen.
1 x
Der Kohleausstieg der Grünen war erfolgreich,der Bürger hat keine Kohle mehr

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: A-321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 12. Mär 2023, 21:21

Interessant, daß es auch sowjetische Ditching-Schalter gab. Es ist ja auch keine schlechte Idee.

Auf der A330/A340 und der MD-11 gibt es diesen Schalter auch (ausgeführt als "guarded pushbutton switch"). Auf der A310 hatten wir ihn nicht - ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern.

Die beste Schwimmfähigkeit - und das sicher ohne einen Ditching-Schalter - muß man aber der Tu-124 bescheinigen. Siehe den Vorfall vom 21. August 1963 in Leningrad.
Nach der Notwasserung auf der Newa konnten die Passagiere sitzenbleiben, bis das brav schwimmende Flugzeug ans Ufer bugsiert worden war. Danach konnten sie das Flugzeug trockenen Fußes und mit ihrem Handgepäck verlassen.
Diesen Passagierkomfort konnte Capt. Sullenberger 45 Jahre später dann doch nicht bieten.
Vielleicht hätte man dieses Ereignis auch so groß verfilmen sollen.
1 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5131
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 294
x 1106
Kontaktdaten:

Re: A321 im Maisfeld

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 8. Dez 2023, 16:46

Man hätte die Geschichte mit dem "Mais-Liner" gerne anders abgeschlossen gesehen, aber Wunschdenken hilft in der Branche nicht viel.
Der Rest sah dann so aus, wie iz.ru es zeigt

A-321 Mais.png
Q.:
https://iz.ru/1616571/maksim-talavrinov ... -zapchasti
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Flugunfälle und Zwischenfälle (aktuell)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast