L-410 Produktion in Russland?

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2954
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 94
x 281
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 2. Dez 2017, 23:19

In diesem Zusammenhang eine aufschlußreiche, schöne Geschichte, die durchaus in den Dezember paßt,

"Lokale Fluggesellschaften des Fernen Ostens, die wiederbelebt werden ... " BEIM START

... Die Geschichte der zivilen Luftfahrt im russischen Fernen Osten begann im Jahre 1911, das Jahr als der russische Flieger Yakov Sedov bis 50 Meter über der Bucht des Goldenen Horns, Wladiwostok und das Flugzeug "Farman" kletterte ...
© Yuriy Smitjuk/TASS
An-2 Ferner Osten.png

Ein Reportage, oder besser - Betrachtung- mit seltenen historischen wie gegenwärtigen Einblendungen fernöstlicher Kulisse in DV via Tass https://dv.land/spec/na-vzlete
oder im Translator- https://www.microsofttranslator.com/bv. ... Fna-vzlete
durchaus verständlich übersetzt

Man darf gespannt sein, wie sie sich entwickelt ... ob der vielen objektiven wie subjektiven Problemzonen
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2954
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 94
x 281
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 17. Apr 2019, 20:12

Kehren wir zum EIndecker "L-410 NG" zurück.

Lange nichts gehört, aber heute gab es eine Pressemitteilung: Gestern zertifiziert, mit Eigenschaften, die sich grundlegend vom Ausgangsmodell unterscheiden, soll das neue Regionaljetmodell L-410 NG von Aircraft Industries bis Ende 2019 in der RF in Betrieb gehen,
nach dem Pressedienst der Uraler Bergbau- und Hüttengesellschaft (UMMC), so TASS heute.
Weiter heißt es,
das auf Basis des LET-Flugzeugwerks gegründete tschechische Flugzeugbauunternehmen Aircraft Industries ist eine Tochtergesellschaft von UMMC.
Ob hier das "Titanium Valley" noch eine Rolle spielt, dazu gibt es keine Erwähnung.

" - Das Flugzeug ist einfach und anspruchslos, es ist eigentlich ein fliegender Kleinbus >grins< , der unter allen Bedingungen landen kann. Damit ist die Region der Arktis, Sibirien und der Fernen Osten" be- oder umschrieben.
Nach dem Zertifizierer Rosaviatsia soll die L-410 NG mit 417 Km/h unterwegs sein können. Der integrierte Flügel mit eingebautem Treibstofftank ermöglichte es, die Flugreichweite um fast das doppelte auf 2.570 km zu erhöhen. Darüber hinaus wurde auch der Gepäckraum des Flugzeugs verdoppelt, so dass es nun 400 kg mehr Fracht aufnehmen kann.

Zur Produktionsstätte Jekaterinenburg und dem Volumen wurde zunächst nichts gesagt. Dort kennt sich aber Henning aus, denke ich.

Wir konstatieren, die Bergbau- und Hüttenholding UMMC kann auch Flugzeuge bauen
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2954
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 94
x 281
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 23. Okt 2019, 20:20

Im Zusammenhang mit einem (eher zufälligen) Artikel über die Erhöhung der Frequenz der Destination Krasnojarsk - Abakan
( http://newslab.ru/news/927237 )

-KrasAvia erhöhte die Zahl der Flüge von Krasnojarsk nach Abakan von drei auf fünf. …
hieß es:
... Let L 410 heißt "Turbolet", für 19 Passagiere ausgelegt, ist ein zweimotoriges Mehrzweckflugzeug, das in den 60er Jahren in der Tschechoslowakei entwickelt wurde.
Im Jahr 2018 begann in Russland die Montage der L-410 auf der Grundlage des Zivilluftfahrtwerks Ural in Jekaterinburg.

---> Wenn voriges Jahr die Montage begann ( Teileproduktion wo ? ), wie ist dann der Stand heute zur Produktion in Jekaterinburg (oder blieb es bei der Montage - was eigentlich anders gedacht war, Frage)

Hat dazu jemand eine Information, ich hatte es irgendwie aus den Augen verloren … , Ural sollte doch aber entwickelt werden
und das sie gebraucht wird, steht außer Zweifel

------------------------------------
Kurze aktuelle Ergänzung
Der tschechische Botschafter in Kasachstan hat heute bei einem Arbeitsbesuch in der Region Pawlodar (= 400 Km nordöstlich von Nur Sultan (Astana), Grenzregion zur RF) ein Angebot zu … Flugsicherungstechnik wie auch zur Lieferung des Turbolet L-410 für die örtlichen Fluglinien gemacht …. die Frage ist vermutlich auch der Preis, das hatte er offengelassen … .
Kunovice wird da wohl am Ball bleiben, der Markt ist doch unendlich, wenn es keine An-2 mehr geben sollte
# # #
R.

------------------------------------
Interessant auch die umfangreiche Statistik zur L-410 : https://russianplanes.net/planelist/Let/L-410#years

sowie die zur DDR-LSK : https://russianplanes.net/airline/722 u.a. mit 12 Maschinen L-410
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Let L-410“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste