Träger (Systeme)

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Okt 2019, 00:11

Der Start der L-1011 "Stargazer" ist weiterhin für den 09. Oktober angesetzt, https://blogs.nasa.gov/icon/2019/09/11/ ... for-oct-9/

allerdings wurde die Startzeit geändert auf 21:30 Uhr Ortszeit und damit praktisch ein Nachtstart,
d.h., 03:30 Uhr und damit eine nicht sehr gottgefällige MESZ.
Das Startfenster kann man sich leider nicht ganz aussuchen. Damit bleibt es spannend, wie die Begleit F-18 der NASA das filmen wird.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme) - Proton-M / Eutelsat

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Okt 2019, 17:42

Noch vor der Lockheed L-1011 wird morgen, am 09.10., in Baikonur der europäische Kommunikationssatellit "Eutelsat 5 West B" + der MEV Satellit
(beide von Northrop Grumman) in den Himmel geschickt.

Der schwere Träger "Proton-M" wurde bereits vor Tagen auf seinem Launchpad aufgerichtet und vorbereitet.
Ein große Bildfolge von Roskosmos dazu hier: https://www.roscosmos.ru/26892/
- zu diesen Bildern gibt es auch "Bewegte" -
das Video der Überführung zum Startrayon 200 / Platz 39 und das Aufrichten hier: https://www.youtube.com/watch?v=RVvaZpMwnM0

Beeindruckend ist dieser, sehr harmonisch wirkende Träger, immer wieder. Mit den Nutzlasten von 2,9 t und 2,3 t wird der Lastesel aber auch ganz gut ausgelastet (entsprechend der vorgesehenen Bahnhöhe und -Neigung beider Satelliten über einen Transferorbit).
Irgendwo gab es ein Schema …
-gefunden im Mission Overview hier: https://mk0ilslaunchupbj5chy.kinstacdn. ... EV1_MO.pdf , sehr ausführlich dargestellt

Zu den Spezifikationen Northrop´s "Eutelsat": https://www.northropgrumman.com/Capabil ... tsheet.pdf
und "MEV" (Mission Extension Vehicle) https://www.northropgrumman.com/Capabil ... tsheet.pdf
Der MEV ist dafür ausgelegt, sich an einem Satelliten andocken zu können (Wartung wäre wohl übertrieben, aber Orbitkontrolle / Stationskeeping schon)

Ursprünglich sollten beide schon "oben" sein, seit 30. Sept., aber es ergaben sich Schnittstellenprobleme des russischen Trägers mit der amerikanischen Hardware. Alles behoben und gut, die wenigen Tage sind kein Faktor, Sicherheit dominiert (immer).

72480189_2447204815534191_8969109453240532992_o.jpg
Q.: Roskosmos auf f
Startzeit 13:17 MOZ = 12:17 Uhr MESZ, also genau in der Mittagspause, wer sich einrichten kann.
Die Gesamtdauer der Mission bis zum Aussetzen des Letzten (MEV) beträgt 15 Stunden, 54 Minuten.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 9. Okt 2019, 00:14

Die Geschichte zum "Eutelsat" und "Chrunitschew-Center" https://www.ilslaunch.com/tag/eutelsat-5-west-b/ (engl.)

Der ILS-Launchservice http://e5wbmev1.imgondemand.com/?fbclid ... --8t-D_OrE ,
und der Roscosmos Countdown https://www.roscosmos.ru/26770/
für alle, die Mittagspause haben
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 9. Okt 2019, 11:59

Für die technologisch interessierten Kollegen wird mit dem MEV-Satelliten folgendes gemacht - auf dieser Seite beschrieben: https://www.nasaspaceflight.com/2019/10 ... n-vehicle/

In Kurzfassung: Zusammen mit Eutelsat-5 wird das Mission Extension Vehicle (MEV-1) in eine hohe Umlaufbahn geschossen. Dieser wird sich dann mit seinen eigenen Triebwerken in eine GEO Umlaufbahn manövrieren, um an den in einer Friedhofsbahn befindlichen Intelsat 901 anzudocken, der auf Grund fehlenden Treibstoffes außer Betrieb genommen werden musste
Mit Hilfe des MEV Triebwerks wird dann Intelsat-901 wieder in einen stabile GEO Bahn manövriert und kann für weitere fünf Jahre seine Aufgaben erfüllen.

Der Start kann auch hier verfolgt werden - YT ist auf Sendung, der Countdown läuft https://www.youtube.com/watch?v=69iEl-o9PI8

= Pünktlich und problemlos abgehoben
72122000_2451264871794852_7942813389930102784_o.jpg
71795909_2451264865128186_6705762993642143744_o.jpg

und … nun dauert es knappe 16 Stunden , wie oben schon gesagt, bis zum Aussetzen der Sats.

Den ersten Teil der Bahnelemente konnte ich mitschneiden, das Schema selbst wurde offenbar aus f wieder entfernt, zeigt sehr deutlich - es ist nicht ganz einfach. Umso mehr erwarten wir die erfolgreiche Separation, später.

Screenshot (408).png
Die 5. Brennphase des Beschleunigungsblockes "Breeze-M" (rechts im Schema)
erfolgt 15h, 14:37 Min nach dem Start für eine Dauer von 06:07 Min, um die Bahnkorrektur von 50,1° auf den Zielorbit von 13,4° zu vollziehen. Die Separation dann wie ob. im Schema benannt.

Das Startvideo auf YT: https://www.youtube.com/watch?v=mlfGtppyB_g
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme) / Lockheed L-1011

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 9. Okt 2019, 19:24

Für die Freunde der Lockheed L-1011 und Pegasus
eine Prelaunch Galerie mit außerordentlichen und detailreichen Motiven von der Maschine wie Nutzlast https://www.flickr.com/photos/nasakenne ... 6846088760
(Im Modellbau ist dieses Muster auch gerne vertreten, wie schon verlautete. Aussterbende Spezis ...).
Die "Stargazer" ist aber noch putzmunter :-)

Noch einmal der ICON NASA-Blog zur Mission heute https://blogs.nasa.gov/icon/2019/09/11/ ... for-oct-9/

Wegen Schlechtwetter ist die Mission um 24 h verschoben
https://spaceflightnow.com/2019/10/09/p ... -center-2/
auf den 11.10., 03:25 MESZ.
(Im SFN-Link gleichzeitig der NASA-Stream)

Nachtigall …
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Okt 2019, 19:31

Inzwischen hat ILS bestätigt, daß nach den knapp 16 Stunden beide Satelliten ausgesetzt wurden https://www.ilslaunch.com/ils-proton-su ... atellites/ (rechts im Fly Design)

Hier hatte ich doch noch das Schema gefunden u.a. im today.kz wie auch roskosmos twitter . Die rotweiße Bahn ist der erste Zielorbit
EGbZnvkXoAAvKbT.jpg

Damit Glückwunsch an den Startdienstleister :-) alles weitere in der Regie der Betreiber
R.

(Es ist wohl die letzte Proton für ILS gewesen) Von Roskosmos gibt es noch sehr schöne Bilder auf Twitter
EGe_Xm7W4AEs07A.jpg
EGe_XrfW4AAa2nF.jpg
4909054996.jpg

wie auch in dieser Galerie https://www.roscosmos.ru/26911/

******************************************************
Zum Startdienstleister ILS (International Launch Services) noch einen Anmerkung, da es vermutlich nicht bekannt ist:
Der ILS ist ein amerikanisches Unternehmen, an dem die Mehrheit der Anteile dem staatlichen Forschungs- und Produktionsraumzentrum Chrunitschew (= Hersteller von Proton-M-Raketen und Breeze-M-Oberstufe) gehören.
Es beschäftigt sich mit der Förderung von Proton und Angara 1.2 Carriern sowie Weltraumdiensten auf dem internationalen Markt.

******************************************************
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Okt 2019, 22:48

bluemchen hat geschrieben:Wegen Schlechtwetter ist die Mission um 24 h verschoben https://spaceflightnow.com/2019/10/09/p ... -center-2/auf den 11.10., 03:25 MESZ.

Vor einer Stunde gepostet, es könnte bis jetzt alles auf "Grün" stehen
ICON  10. Okt..png

So der Plan
Now on Thursday, Oct. 10 —

08:32pm ET: Stargazer airplane takes off

09:15pm ET: @NASA TV coverage of launch begins at http://nasa.gov/live

09:30pm ET: Launch!

Es gibt für die ICON-Mission ein 90-minütiges Startfenster - Launch window: 0125-0255 GMT on 11th ( 09:25-10:55 p.m. EDT on 10th )
dementsprechend muß das Trägerflugzeug in die Abwurfzone über dem Atlantik starten. Die Abwurfparameter (Kurs/V/H/Zone/Synchr.Pegasus) müssen exakt eingehalten werden, so das u.U. nicht gleich der erste Anflug sitzt.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme) L-1011 / ICON

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 11. Okt 2019, 11:15

ICON konnte heute Nacht erfolgreich gestartet werden.
Die Trägerrakete Pegasus XL wurde vom Trägerflugzeug L-1011 "Stargazer" über dem Atlantik um 21.59 Uhr Ortszeit (EDT, 10.10.2019) abgeworfen.
5 Sekunden nach dem Abwurf wurde das Triebwerk der ersten Stufe gezündet.
Da es ein Nachtstart war, gibt es nur Aufnahmen im IR-Bereich, wie hier das GIF
https://twitter.com/i/status/1182478377338527744
Die vorgesehene Umlaufbahn hat ICON errreicht und sich bereits gemeldet.

Auf NASAICON gibt es den Film dazu (1:11 Std.) https://twitter.com/hashtag/NASAICON?src=hash
Daraus das Anflugschema / Abwurfzone
ICON Zone.png
ICON Zone.png (89.24 KiB) 513 mal betrachtet
In der Timeline / Pegasus gibt es das Startschema für diesen "Luftstart" https://spaceflightnow.com/2019/10/09/t ... satellite/

peg_icon_timeline.jpg
und die dazugehörigen Bilder der Phasen, sehr anschaulich.
Dann auch hier Glückwunsch für die erfolgreiche Operation, die ein komplexes Zusammenspiel erfordert.
# # #
R.

Der WDR dazu : https://www1.wdr.de/kultur/kulturnachri ... e-100.html

7zgmbO-u.jpg
7zgmbO-u.jpg (27.31 KiB) 511 mal betrachtet
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 11. Okt 2019, 12:11

Die in Medien genannte 1/2 -stündige Verspätung erklärt die Tass/Kosmos https://tass.ru/kosmos/6987893 wie folgt:

" Der Luftstart der Pegasus-Trägerrakete aus dem modifizierten Transportflugzeug L-1011 Stargazer erfolgte mit einer halbstündigen Verspätung - um 22:00 Uhr Ostküstenzeit (05:00 Uhr Moskauer Zeit).

Das Flugzeug, das als Plattform für den Luftstart dient, ging um 03:33 Uhr Moskauer Zeit von der Startbahn der US-Luftwaffenbasis CCAF - Cape Canaveral (Florida) in die Luft.
Der "Sterngucker" erreichte eine Höhe von etwa 11,9 km, kllnkte aber die Satellitenstartrakete nicht aus. "Wir haben in den letzten Minuten den Kontakt zu L-1011 verloren und mussten den Startversuch absagen", erklärte die US-Weltraumbehörde auf Twitter.

Nach dem Abbruch mußte das Flugzeug das komplette Anflugmanöver in 30 Minuten wiederholen (den Fall hatte ich oben angedeutet) .
Diesmal wurde die Trägerrakete normal ausgeklinkt. Pegasus startete nach fünf Sekunden freiem Fall in horizontaler Position im Automatikbetrieb das TW der ersten Stufe. Nach dem Plan der NASA sollte der Träger den Satelliten in 10 Minuten in eine erdnahe Umlaufbahn bringen (siehe Schema - was nominal funktionierte).
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2965
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 96
x 285
Kontaktdaten:

Re: Träger (Systeme)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 21. Okt 2019, 22:30

Ein Update zum deutsch-russischen Projekt Röntgenobservatorium "Spektr-RG" viewtopic.php?f=177&t=2359&start=280
bluemchen hat geschrieben:Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Ich füge diese Glückwünsche ein in Anbetracht des langen und steinigen Weges, den diese deutsch-russische Mission bewältigt hat
- im Beitrag von Frank Wunderlich-Pfeiffer im Golem https://www.golem.de/news/weltraumforsc ... 42540.html
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
---> 3 Monate wird es dauern, bis das Teleskop seinen Zielorbit um den Ort "L-2" Sonne-Erde erreicht haben wird
---> danach Kalibrierung und Tests
---> 4 Jahre Scan des gesamten Himmels im Bereich bis 11 keV
---> 2,5 Jahre Beobachtung ausgewählter Objekte / Regionen bis 30 keV harter Röntgenstrahlung


Nach einem Bericht von Roskosmos korrigierten am 21. Oktober 2019 Spezialisten von Lawotschkin (Teil der Roskosmos State Corporation) den Übergang zur nominalen Trajektorie der Raumsonde Spektr-RG, was bedeutet, dass die Phase des Fluges der Raumsonde in die Nähe des
L2-Lagrangepunktes des Sun-Earth-Systems abgeschlossen ist"

Nun müssen die Spezialisten eine Reihe von Messungen von Bewegungsparametern durchführen, um die Qualität des Manövers zu beurteilen.
Zuvor wurden am 22. Juli und 6. August zwei Korrekturen an der Umlaufbahn der Sternwarte vorgenommen, auf eine dritte im August wurde verzichtet.

[Auf der Bahn bisher hat ART-XC (das russische Teleskop) zusammen mit eROSITA (das deutsche Teleskop) während mehrerer Beobachtungen "Trainings" einer Karte von mehr als 1% des Himmels erstellt.
In Zukunft erwarten die Wissenschaftler, dass das Spectr-RG alle sechs Monate komplette Röntgenkarten des Himmels erstellt.
Diese Messungen werden den Wissenschaftlern helfen, die detaillierteste Zählung der Galaxien durchzuführen und zu verstehen, welche Prozesse ihre Evolution steuern, einschließlich dessen, was sie plötzlich "sterben" lässt wie die Entstehung neuer Sterne ]
74216799_2462399250681414_7432496727417946112_n.jpg

Damit liegt das deutsch-russische Projekt top im Zeitplan
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast