Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1161
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 18. Nov 2008, 20:04

Man hätte sich aber damals besser austauschen sollen, schließlich hätten die Informationen der Sowjets das Leben der Apollo-1-Astronauten retten können.

Aber liesen ja leider "höhere politische Mächte" zu dieser Zeit einen Informationsaustausch auch nicht zu!

Besser wäre es auf jedem Fall gewesen!

Nur sieht es denn heute auf internationaler Ebene "wirklich soviel besser" aus?

Wettrennen gibt es ja nach wie vor! Und politische Vorbehalte auch! (siehe der Untergang der "Kursk" im Jahre 2000)
0 x
jrjr

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1161
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 30. Dez 2008, 14:13

Als gestern Abend lief auf Phoenix "Wettlauf zum Mond". Und da war keine Rede davon, dass es vor Gagarin schon einen Kosmonauten gab. :roll:
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5568
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 257
x 34
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 30. Dez 2008, 14:45

Ich habe die Reportage auch erneut gesehen. Nun, diese Verschwörungstheorien, ich meine hier die angeblichen Kosmonauten vor Gagarin, wird man weder bestätigen noch widerlegen können....
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1161
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 30. Dez 2008, 15:41

EDGE-Henning hat geschrieben: Nun, diese Verschwörungstheorien, ich meine hier die angeblichen Kosmonauten vor Gagarin, wird man weder bestätigen noch widerlegen können....



Viele Wahrheiten und auch Unwahrheiten werden "wohl auf ewig im Dunkeln" bleiben. Aber auch in Amerika! 8-)
0 x
jrjr

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 172
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 9. Mär 2015, 22:18

ERINNERN wir uns heute an Juri Gagarin - "ohne verunsichert zu sein"...

Gerhard Kowalski schreibt zu seinem Geburtstag :
— Zum 81. Geburtstag von Juri Gagarin am 9. März ist am Haus Nr. 2 des “Sternenstädtchens” bei Moskau eine Gedenktafel enthüllt worden. Der erste Kosmonaut der Welt hatte hier bis zu seinem Unfalltod gewohnt. Seine Witwe Walentina, die hier immer noch lebt, nahm an der feierlichen Enthüllung teil.
Der Chef des Kosmonautenausbildungszentrums (ZPK), Juri Lontschakow, der bei drei Raumflügen zwischen 2001 und 2008 insgesamt 200 Tage im All verbracht hat und am 04. April seinen 50. Geburtstag feierte sprach Worte ehrenden Gedenkens, wie der Freund und Nachbar Gagarins, Boris Wolynow,.
Der Zeremonie wohnten zahlreiche Kosmonauten, Mitarbeiter des ZPK, dessen Vizechef Gagarin zeitweise war und Bewohner des “Sternenstädtchens” bei.

Die Familie Gagarins legte am Montag wie in jedem Jahr Blumen am Grab des Kosmonauten an der Kreml-Mauer in Moskau nieder.

Eine Gedenkfeier gab es am Montag auch in der Stadt Gagarin, dem einstigen Gshatsk (Gebiet Smolensk), wo Gagarin am 9. März 1934 geboren wurde. Hier wurden zugleich die nunmehr bereits 42. Gagarin-Lesungen eröffnet, auf denen Leben und Werk des Kosmonauten gewürdigt und die neuesten Ergebnisse der Raumfahrtforschung vorgestellt werden.

Gagarin war am 27. März 1968 bei einem Übungsflug mit seinem Instrukteur Wladimir Serjogin aus bislang nicht völlig geklärter Ursache mit einer MiG-15 UTI abgestürzt.


Gedenktafel-Gagarin-196x300.jpg
Gedenktafel-Gagarin-196x300.jpg (22 KiB) 1260 mal betrachtet

Juri war der Erste
RAINER
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1161
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 10. Mär 2015, 09:15

EA-Henning hat geschrieben:Ich habe die Reportage auch erneut gesehen. Nun, diese Verschwörungstheorien, ich meine hier die angeblichen Kosmonauten vor Gagarin, wird man weder bestätigen noch widerlegen können....



So sehe ich das auch Henning. Immerhin herrschte ja Kalter Krieg. Und alles was um Russland bzw. die Sowjetunion ging. Mußte ja damals wie heute mit einem Teppich aus Lügen und Desinformation belegt werden. :( :P
0 x
jrjr

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 172
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 10. Mär 2015, 12:39

Liebe Freunde,
wir schreiben das Jahr 2015.

Das sind nach Adam Riese -pardon- 25 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges. Das brachte es auch mit sich, dass bislang nicht, oder nur eingeschränkt zugängliche Archive, weitgehend der interessierten Öffentlichkeit geöffnet wurden.
Nicht nur russische, wie z.B. die bisher geheimen Tagebücher von MISCHIN (3 Bände)
- siehe: http://www.mishindiaries.com , als PDF-Download möglich ( allerdings Russischkenntnisse erforderlich).
Mithin gibt es heute keine ernstzunehmenden Historiker, die auch nur ansatzweise die raumfahrt-historischen Ereignisse im nebulösem Schwebezustand publizieren.
In der heutigen offenen Gesellschaft kann man natürlich weiterhin über UFO´s ohne Ende diskutieren, eine interessierte Zuhörerschaft hinter dem Atlantik ist immer garantiert.
Bei Anerkenntnis journalistisch kritischer Betrachtungsweise von Vorgängen, gepaart mit Seriosität, sollten wir uns heute ein klares (Meinungs)Bild zueigen machen können.

Übrigens stellt Raumfahrtjournalist und Autor Gerhard Kowalski am 14. März auf der Leipziger Buchmesse sein neues Buch „Der unbekannte Gagarin“ der internationalen Öffentlichkeit vor.
Wenn es von Kölleda nicht zu weit ist, kann man dabei sein.


Herzliche Grüße
Rainer
Cover2.jpg
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 172
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 15. Mär 2015, 22:46

Weltraum → Der erste Ausstieg ins freie All

Für alle Raumfahrt- Interessenten stelle ich mal unter „Gagarin“ eine kleine Erinnerung ein.
Es ist der (inzwischen doch schon) 50. Jahrestag des Ersten Ausstieges ins All, absolviert am 18. März 1965
An diesem Tag überwand die Menschheit die große Barriere des 20. Jahrhunderts: Ein Mensch war erstmals ins offene All ausgestiegen.Wie wir wissen, war es der sowjetische Kosmonaut Alexej Leonow.
(Unter Gagarin bietet sich an, da
nach der Absolvierung der Militärfliegerschule Leonow -am 30. Mai 1934 geb.- zusammen mit Juri Gagarin in die erste Gruppe der Kosmonauten aufgenommen wurde).

Mit der Aufgabe ergänzte er die Liste der Dinge, die erstmals in der Welt vollbracht wurden, und dazu gehörten bisher:
- der erste künstliche Erdsatellit,
- der erste bemannte Raumflug,
- der erste Flug einer Frau ins All
und nun – der erste Ausstieg!
-
Dieser historische Ausstieg ins freie All dauerte 12 Minuten und 9 Sekunden. Ihn vollbrachte er als zweiter Pilot des Raumschiffs „Woßchod-2“. Es war auch ein Flug voller Überraschungen, die Alexej Leonow und der erste Pilot des Raumschiffs Pawel Beljajew in Ehren meisterten.
Leonow erinnert sich: „Es war ein experimentelles Raumschiff. Da konnte man mit allem rechnen, und dem sahen wir uns dann auch gegenüber“. „Gott sei Dank, wir waren darauf vorbereitet, und wir besaßen auch das Wissen. Insgesamt verlief alles normal – eben mit Störungen.“
Nur – dass diese „normalen Störungen“ es auch in sich hatten - drang damals nicht nach außen.
Unter dieser Quelle http://de.sputniknews.com/german.ruvr.r ... /44665668/
findet der Interessent den gesamten Report (2011). Nicht nur, dass die Rückkehr in die Kapsel fast scheiterte, das Raumschiff sich drehte und eine Landung in einem Dschungel nicht ausgeschlossen war, man glücklicherweise doch in Sibirien runter kam und im Pulverschnee von 170 cm landete bei –25° und völlig durchnässter Kleidung und das erste Positionssignal in Bonn (!) empfangen wurde, welches man (in Moskau) als Falschmeldung ignorierte … u.s.w.

Mein lieber Mann, das muß ein Bär erst einmal überstehen. Leonow und Beljajew überstanden es!
Deswegen auch unsere Hochachtung vor dieser Leistung vor fünfzig Jahren!
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3960
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 41
x 133
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 16. Mär 2015, 01:07

Von dem aufgeblähten Raumanzug, der fast zur Katastrophe führte, hatte ich gehört. Der gewaltige Rest der Geschichte war mir jedoch unbekannt.

Der Begriff des "Weltraumspazierganges" hat mich schon immer gestört, offenbar völlig zu Recht. Er erschien mir wie so eine Verniedlichung aus dem Kindergarten.
"Weltraumbahnhof" fällt wohl in die gleiche Kategorie. Oder wie würde man den lieben Kleinen ein Kosmodrom erklären?
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 172
Kontaktdaten:

Re: Weltraumpioniere - Gagarin war der Erste

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 10. Apr 2015, 10:38

Zum Tag der Raumfahrt
Hallo Zusammen!

Am 12. April wird alljährlich dieser Tag - nach meiner Kenntnis in ~ 75 Ländern - mit vielen Events begangen, denn
am 12. April 1961 startete der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin zum ersten bemannten Weltraumflug der Menschheit. Ein historisches Ereignis, das vielerorts auch nach 54 Jahren noch gefeiert wird.
Die DGLR [Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt] hat mal zusammengestellt, was hierzulande dazu vorbereitet wurde:


Samstag, 11. April 2015 Bremen
Bremen feiert in den Tag des ersten bemannten Weltraumflugs rein.
http://www.yurisnight-bremen.de/

Darmstadt
In Darmstadt wird gefeiert!
http://www.schlosskeller-darmstadt.de/?id=454


Weimar
Auch in Weimar findet die Yuri's Night statt. Das Programm wird nicht verraten. Also einfach hingehen und überraschen lassen.
http://www.yurisnight.de/


Sonntag, 12. April 2015 Chemnitz
Die erste Yuri's Night im Chemnitz
https://www.facebook.com/YurisNightChemnitz

Hamburg
Das Planetarium Hamburg feiert die Yuri's Night mit einer Sondervorstellung der "Deep Space Night 3.1". Die Besucher können sich auf ein Spektakel aus Musik, Lasern und Licht mit Stimmen aus dem All und viel Space Rock freuen.
http://www.planetarium-hamburg.de/ticke ... de/detail/

Köln
Auch die Astronautenstadt Köln feiert dieses Jahr die Yuri’s Night. Besucher können dort sogar echte Astronauten treffen. Dazu gibt es Musik, Space-Movies, Drinks und eine Grußbotschaft von der Internationalen Raumstation ISS von ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti.
http://www.yurisnight.de/

Merseburg
Das Planetarium Merseburg bietet zur Yuri’s Night den Besucher zwei Vorträge zu Meilensteinen aus der Geschichte der Raumfahrt an. Auf dem Programm stehen "Kundschafter im Sonnensystem" und "Frauen in der Raumfahrt".
http://www.planetarium-merseburg.de/

Samstag, 18. April 2015 Stuttgart
Die Stadtbibliothek Stuttgart feiert die Yuri’s Night zwar erst eine Woche später, bietet dafür aber den ganzen Nachmittag ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Es gibt eine Raumfahrtausstellung, einen Raumkapsel-Simulator, 3D-Filme, spannende Vorträge und vieles mehr.
http://www.yurisnight.de/events/stuttgart.html

Man sieht: "JURIS NACHT" ist beileibe keine "Ostveranstaltung" geblieben.
Viel Spaß denn, wer Zeit und Gelegenheit hat
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste